Schrift

17.11.2012
Werther
Böckstiegel schreibt!
Lesung mit John Wesley Zielmann vor vollem Haus bringt die Korrespondenz des Malers nahe

Werther (C.). John Wesley Zielmann ist nicht nur ein formidabler Schauspieler und Sprecher, nein, mit seinem markanten Haar- und Bartschmuck ähnelt er dem jungen Peter August Böckstiegel ungemein.
Das war eine überraschende Unterstreichung am Mittwochabend bei der Lesung im voll besetzten Saal des Hauses Werther. David Riedel, künstlerischer Leiter in Arrode, begrüßte im Namen des veranstaltenden Heimat- und Kulturvereins die Kunstfreunde und stimmte auf einen berührenden Abend ein.
Thomas Sinnreich vom Kreisarchiv in Rheda-Wiedenbrück hat seit der Übergabe im Jahr 2007 mehrere Jahre den schriftlichen Nachlass der Familie Böckstiegel gesichtet, archiviert und teilweise mit Unterstützung von Fachleuten transkribiert.

Etwa 1.000 Briefe umfasst die erhaltene Korrespondenz des Malers. John Wesley Zielmann las mit geschulter Stimme aus den ersten Liebesbriefen zwischen Hanna und Peter August aus den Jahren ab 1914 und gab einen sehr intimen Einblick in Dokumente der jungen Familienzeit aus den 1920er Jahren.
Die ständigen Reisen zwischen Arrode und Dresden führten immer wieder zu Trennungen, die den Maler zu teilweise sechsseitigen handschriftlichen Nachrichten über seine künstlerischen, aber auch ganz privaten Angelegenheiten berichten ließ.
Als Tochter Sonja geboren war, wurde auch sie immer in das Gespräch zwischen Peter August und Hanna mit einbezogen.


Skizzen – manches Mal über halbe Seiten groß, bebildern die zahlreichen Briefe. Die Zuhörer durften an ganz privaten Beziehungsstrukturen zwischen Böckstiegels und Familie Tietz oder dem Silberschmied Rudolf Feldmann teilhaben und erlebten Freud und Leid in den Korrespondenzen mit Gönnern und Künstlerfreunden sowie Berührendes aus den letzten Lebensjahren des Malers in Arrode.
Dieser Abend hat gezeigt, dass Peter August Böckstiegel nicht nur gemalt, gezeichnet und Skulpturen erschaffen hat – er hat auch unzählige und glücklicherweise erhaltene Briefe geschrieben. Wer sich intensiver mit der Materie befassen möchte, dem sei die aktuelle Ausstellung im Böckstiegel-Haus empfohlen. Dort gibt es neben Originalbriefen auch Fotos und Silber aus dem Familienschatz und Kunstwerke sowohl vom Maler aus Arrode wie auch von geschätzten Künstlerfreunden zu sehen.

Jetzt am Wochenende werden Führungen am Samstag und Sonntag jeweils ab 15 Uhr und am nächsten Mittwoch um 16 Uhr angeboten. Kunst- und Literatur-Interessierte kommen darüber hinaus am 21. und 28. November auf ihre Kosten. Jeweils um 18.30 Uhr beginnt eine Führung durch das Böckstiegel-Haus. Im Anschluss liest erneut John Wesley Zielmann um 20 Uhr aus dem Weihnachtskrimi in der DeppendorferMühle vor.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Werther
Spaziergänge sind gesund
Werther (nora). Ältere Menschen, die Interesse daran haben, einen gemeinsamen Spaziergang mit Gleichgesinnten zu unternehmen, haben seit Mai eine Anlaufstelle in Werther: im Gehtreff nämlich... mehr




Anzeige

Werther


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Hund bei Küchenbrand gerettet
Hund bei Küchenbrand gerettet
27, Vogelausstellung des Vogelschutz- und Liebhabervereins Friedrichsdorf
27, Vogelausstellung des Vogelschutz- und Liebhabervereins Friedrichsdorf
Die kleine Jayda ist das 1000. Baby des Jahres im St. Elisabeth Hospital
Die kleine Jayda ist das 1000. Baby des Jahres im St. Elisabeth Hospital
Schwerer Verkehrsunfall in Sende
Schwerer Verkehrsunfall in Sende
Konzert des Popchors Nolimit
Konzert des Popchors Nolimit
Frauen-Fußball: 4:0-Sieg für Westfalenligist FSV Gütersloh II gegen Hagen
Frauen-Fußball: 4:0-Sieg für Westfalenligist FSV Gütersloh II gegen Hagen
Fußball-Landesliga: SC Verl II 2:2 gegen Rödinghausen II
Fußball-Landesliga: SC Verl II 2:2 gegen Rödinghausen II
Fußball-Landesliga: Nächster Sieg für Spexad - 2:0 gegen Peckeloh
Fußball-Landesliga: Nächster Sieg für Spexad - 2:0 gegen Peckeloh
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh schlägt BV Cloppenburg 4:1
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh schlägt BV Cloppenburg 4:1
Tausende Besucher beim "Verler Tod"
Tausende Besucher beim "Verler Tod"


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Annika Kniepkamp knackt Vereinsrekorde
Gütersloh (kra). Die "1" muss stehen, sagte sich Aljosha Beidinger vom Gütersloher SV beim 18. Dortmunder Pokalschwimmen des ATS Dorstfeld. Fünf Mal... mehr

Lediglich zwei Siege auf der Matte
Gütersloh (fs/kra). Die Ringer des KSV Gütersloh kommen in der Landesliga einfach nicht vom Tabellenende weg. Am Samstag ging auch der Rückkampf gegen... mehr

Pia Reckendrees bestätigt ihre Favoritenstellung
Lippstadt (kra). Pia Reckendrees vom TC Herzebrock wurde bei der Tennis-Bezirksmeisterschaft ihrer Favoritenrolle in der Altersklasse U 16... mehr

Nur noch den Rekord vor Augen
Harsewinkel. Vanessa Bradler hatte beim Harsewinkeler 24-Stunden-Schwimmen am meisten im Ärmel. Die 30 Jahre alte Grundschullehrerin legte mit... mehr

Reservisten finden kein Mittel
Kreis Gütersloh. So flott die Handball-Bezirksligisten HSG Gütersloh II und TSG Harsewinkel II zuletzt unterwegs waren... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik