Schrift

22.11.2012
Hiddenhausen/Enger
Bürgerantrag abgelehnt
Fünf verbotene Lkw-Fahrten am Tag sind nicht genug

Engagiert | FOTO: KIEL-STEINKAMP

Hiddenhausen/Enger (ted). Die Gemeinde und der Kreis haben einen Bürgerantrag Engeraner Bürger abgelehnt, die Fahrten von Schwerlastern durch das Engeraner Wohngebiet Am Roßkamp verhindern wollten, teilte der Leiter des Gemeindeentwicklungsamtes, Andreas Homburg, mit.

Die Anwohner hatten beklagt, dass von der August-Griese-Straße in Hiddenhausen aus immer wieder Sattelzüge durch die Wohnstraßen zum Gewerbegebiet Bustedt fahren, weil ihre Navigationssysteme ihnen den Weg durch die für Lkw über zwölf Tonnen Gesamtgewicht gesperrte Straße zeigen. Einige von ihnen biegen in die Boschstraße ab, obwohl dort der Kurvenradius deutlich zu gering ist. Dabei werden Bankette, Bordsteine und ein Zaun regelmäßig zerstört.


Der Kreis habe an verschiedenen Tagen eine Verkehrszählung durchführen lassen, berichtete Homburg. An einigen Tagen seien nur zwei, an anderen fünf Lkw über zwölf Tonnen Gesamtgewicht und zwölf Metern Länge durch die für die gesperrten Straßen des Wohngebietes gefahren. Das sei zu wenig, um verkehrstechnische Maßnahmen zu ergreifen, beschied der Kreis.

Die Anwohner hatten beantragt, die August-Griese-Straße wieder für Lkw über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht zu sperren. Das dafür benutzte Schild zeigt einen Lkw. Es war vor einiger Zeit gegen das Verbotsschild "12 t" ersetzt worden. Damit habe der Verkehr mit Lkw mit bis zu 40 Tonnen Gesamtgewicht erst eingesetzt, klagten die Anwohner. Es signalisiere den Fahrern, dass die Straße für ihre Fahrzeuge breit und die Brücke trotz Verbot tragfähig genug seien. Die Beschränkung war erlassen worden, weil ein Bachdurchlass unter der August-Griese-Straße nur für Lkw bis zwölf Tonnen zugelassen ist.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Schweicheln-Bermbeck
Der Freihof wächst weiter
Schweicheln-Bermbeck. Immer mehr Familienfeiern, daran gekoppelt auch eine steigende Nachfrage nach Übernachtungen - das Hotel-Restaurant Freihof musste reagieren... mehr




Anzeige

Hiddenhausen


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Herford


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren
Weiberkram-Markt im Güterbahnhof
Weiberkram-Markt im Güterbahnhof
Frauen Tischtennis TTC Rödinghausen - TV Kuperferdreh
Frauen Tischtennis TTC Rödinghausen - TV Kuperferdreh
Atze Schröder testet neues Programm
Atze Schröder testet neues Programm
90 Jahre CVJM-Posaunenchor Eilshausen
90 Jahre CVJM-Posaunenchor Eilshausen
Oktoberfest Freiwillige Feuerwehr Schweicheln-Bermbeck
Oktoberfest Freiwillige Feuerwehr Schweicheln-Bermbeck


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokales Herford
Herford: Frische Luft hellt die Stimmung auf
Wenn die Tage kürzer werden, verspüren viele Menschen Unzufriedenheit und Antriebslosigkeit. Im Fachjargon der Psychotherapeuten ist dies als Herbst-... mehr

Herford: Hotel ohne Aussicht
Vorerst auf Eis gelegt sind die Pläne des Herforder Gastronomen Hans-Jörg Dun-ker, einen Hotelneubau im Marta-Viertel mit 27 Zimmern und Tiefgarage zu... mehr

Herford: Fellbommel und Knallfarben
Sobald es draußen kälter wird, kommen auch die Wollsachen wieder zum Vorschein. Ob als Schal, Mütze oder Pullover - Wolle ist einer der wärmsten... mehr

Herford: Jugendstil in Rosa und Gold
Herford. Die rosa Farbe war die Idee ihrer Mutter. Jutta Meier-Böbersen lächelt bei dem Gedanken. "Sie fand, dass es zu dem Haus passt"... mehr

Herford: Kritik an der Stadt: Zu wenig aktiv
Herford. Interessenvertreter, Politiker und Bürger diskutierten am Donnerstag im Schützenhof "Gewalt im Namen der Religion". Es ging dabei um radikale... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik