Schrift

22.11.2012
Hiddenhausen/Enger
Bürgerantrag abgelehnt
Fünf verbotene Lkw-Fahrten am Tag sind nicht genug

Engagiert | FOTO: KIEL-STEINKAMP

Hiddenhausen/Enger (ted). Die Gemeinde und der Kreis haben einen Bürgerantrag Engeraner Bürger abgelehnt, die Fahrten von Schwerlastern durch das Engeraner Wohngebiet Am Roßkamp verhindern wollten, teilte der Leiter des Gemeindeentwicklungsamtes, Andreas Homburg, mit.

Die Anwohner hatten beklagt, dass von der August-Griese-Straße in Hiddenhausen aus immer wieder Sattelzüge durch die Wohnstraßen zum Gewerbegebiet Bustedt fahren, weil ihre Navigationssysteme ihnen den Weg durch die für Lkw über zwölf Tonnen Gesamtgewicht gesperrte Straße zeigen. Einige von ihnen biegen in die Boschstraße ab, obwohl dort der Kurvenradius deutlich zu gering ist. Dabei werden Bankette, Bordsteine und ein Zaun regelmäßig zerstört.


Der Kreis habe an verschiedenen Tagen eine Verkehrszählung durchführen lassen, berichtete Homburg. An einigen Tagen seien nur zwei, an anderen fünf Lkw über zwölf Tonnen Gesamtgewicht und zwölf Metern Länge durch die für die gesperrten Straßen des Wohngebietes gefahren. Das sei zu wenig, um verkehrstechnische Maßnahmen zu ergreifen, beschied der Kreis.

Die Anwohner hatten beantragt, die August-Griese-Straße wieder für Lkw über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht zu sperren. Das dafür benutzte Schild zeigt einen Lkw. Es war vor einiger Zeit gegen das Verbotsschild "12 t" ersetzt worden. Damit habe der Verkehr mit Lkw mit bis zu 40 Tonnen Gesamtgewicht erst eingesetzt, klagten die Anwohner. Es signalisiere den Fahrern, dass die Straße für ihre Fahrzeuge breit und die Brücke trotz Verbot tragfähig genug seien. Die Beschränkung war erlassen worden, weil ein Bachdurchlass unter der August-Griese-Straße nur für Lkw bis zwölf Tonnen zugelassen ist.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Lippinghausen
40 Pappeln müssen fallen
Lippinghausen. Stramm spannt sich das Stahlseil, das Forstbetreiber Sascha Schröder zusammen mit seinem Mitarbeiter um eine der Pappeln an der Ziegelstraße gelegt hat. Er tritt zurück und wartet... mehr




Anzeige

Hiddenhausen


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Herford


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
Erwin Pelzig im Stadttheater
Erwin Pelzig im Stadttheater
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Schnuppertage für Holzliebhaber
Schnuppertage für Holzliebhaber
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren
Weiberkram-Markt im Güterbahnhof
Weiberkram-Markt im Güterbahnhof


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokales Herford
Herford: Geiselnahme knapp entkommen
Herford/Azaz. Die Ereignisse liegen bereits ein Jahr zurück, aber sie stecken dem weit gereisten Journalisten Jürgen Escher aus Herford noch in den... mehr

Herford: Pelzigs pointierte Polterei
Herford. "17 Cent pro Minute bin ich Ihnen wert", rechnet Erwin Pelzig den Besuchern im Theater vor. Da hat er 141 Spielzeit-Minuten hinter sich. Jede... mehr

Herford: Salafisten auf dem Rückzug ins Private
Herford (jwl). Die Salafisten verlegen ihre Aktivitäten offenbar verstärkt in Wohnungen oder tarnen sie als private Aktivitäten... mehr

Herford: Brauche Geld, biete Queen auf Teller
Herford. Das Land NRW macht es vor: Am 12. November lässt die Casino-Gesellschaft Westspiel, eine Tochter der landeseigenen NRW-Bank... mehr

Herford: Per Mausklick durch Herfords Straßen
Herford. Verkehrsschilder beachten, rechtzeitig schalten, den Schulterblick nicht vergessen und Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nehmen - der... mehr


Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik