Schrift

28.11.2012
Kirchlengern
Gut gegen Hochwasser gerüstet

Verbesserter Abfluss | FOTO: KARL-HENDRIK TITTEL

Kirchlengern. Es ist ein Monstrum von einem Wort, aber in der Praxis kann es für trockene Keller in hochwassergefährdeten Gebieten stehen: Die europäische "Hochwasserrisikomanagementrichtlinie".

Bis 2015 sollen Risikopläne für betroffene Gebiete erstellt werden. Zwei der insgesamt vier dafür nötigen Teilabschnitte sind für Kirchlengern bereits durchgeführt worden: die systematische Bestandsaufnahme und Bewertung von Hochwasserrisiken und -folgen sowie die Festlegung der Gebiete, in denen ein potentiell signifikantes Hochwasserrisiko besteht. Zuständig dafür war das Land. "Der dritte Schritt, die Erstellung von Hochwasserrisikokarten, ist derzeit in der Ausführung", sagt Armin Kuschel vom Fachbereich Planen und Bauen. Der letzte Schritt wird dann die Erstellung von Hochwasserrisiko-Managementplänen für diese Gebiete sein.


Soviel kann jetzt schon gesagt werden: "Dank der aktualisierten Hochwasser-Gefahrenkarten wissen wir, dass das statistische Jahrhunderthochwassser im Bereich nördlich der Brausemühle nicht für überflutete Keller sorgen wird", sagt Bürgermeister Rüdiger Meier. Hauptgrund sei die Wehrniederlegung an der Brausemühle, durch die ein wesentlich besserer Abfluss ermöglicht wurde und die zu einem um 40 Zentimeter niedrigeren Wasserspiegel führte. Zudem fungiere die Flutmulde als Puffer. "Die Hochwasserkante ist etwa 30 Meter vor den ersten Grüundstückgrenzen entfernt", sagt Bürgermeister Meier.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Kira lebte ein Jahr in Südamerika
Kirchlengern Kirchlengern/Kreis Herford. Die 16-jährige Kira Maier aus Kirchlengern lebte ein Jahr in Brasilien. Jetzt berichtete sie von ihrem Schüleraustausch beim "Rotary Club Herford-Hanse"... mehr




Anzeige

Kirchlengern


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Kirchlengern


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
Erwin Pelzig im Stadttheater
Erwin Pelzig im Stadttheater
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Schnuppertage für Holzliebhaber
Schnuppertage für Holzliebhaber
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren
Weiberkram-Markt im Güterbahnhof
Weiberkram-Markt im Güterbahnhof


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokales Herford
Herford: Per Mausklick durch Herfords Straßen
Herford. Verkehrsschilder beachten, rechtzeitig schalten, den Schulterblick nicht vergessen und Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nehmen - der... mehr

Herford: Bewegende Visionen vom neuen Leben
Tief in die Geschichte der Moderne taucht das Marta mit seiner neuen Ausstellung. Der Nachlass zweier unbekannter Architekten aus den späten 1920er... mehr

Herford: Liebesgrüße aus Bielefeld
Herford. Die Universität Bielefeld und ihr Verein der Freunde und Förderer entdeckten die Bedeutung Herfords für die Universitätsregion Bielefeld.... mehr

Herford: Die Fest-Schrift für Herford
Herford. Hansestädter feiern ihre Feste, wie sie fallen. Nur über die Hintergründe der Feierlichkeiten wissen sie meist herzlich wenig. Das zumindest... mehr

Herford: Auf den Spuren der Herforder Salafisten
Rund drei Monate ist es her, das Salafisten einen jesidischen Imbissbetreiber in Herford angriffen und verletzten... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik