Schrift

24.11.2012
Rödinghausen
"Glück, dass es nicht die Gasflasche war"
Auch auf den Wohnwagen von Axel Große Wortmann wurde vor zwei Jahren geschossen

Eigenhändig zugespachtelt | FOTO: KARL-HENDRIK TITTEL

Rödinghausen (karl). Welche Motivation hinter diesen Taten stehen, darüber kann nur spekuliert werden: Seit 2008 wurde in ganz Deutschland mehr als 700 Mal auf Lastwagen geschossen. Vor allem Fahrzeuge, die auf Autobahnen unterwegs waren, hatten die kriminellem Täter bisher im Visier. Die Opfer sind solchen lebensgefährlichen Angriffen schutzlos ausgeliefert.

Dieses Gefühl kennt der Rödinghauser Axel Große Wortmann aus eigener Erfahrung. Höchstwahrscheinlich am 26. August 2010 wurde während der Fahrt von Sylt nach Hause durch den Wohnwagen der Familie geschossen. "Mir ist erst am nächsten Morgen etwas an der Außenverkleidung aufgefallen, was ich für eine neue Beule hielt, aber schnell stellte es sich als ein Einschussloch heraus", sagt Große Wortmann. Das Projektil hatte die Außenwand im hinteren Teil des Anhängers durchschlagen und ist auch auf der anderen Seite durch die Wand wieder ausgetreten.

"Als ich das gesehen habe, wurde mir ganz anders, eventuell hätten die Kinder ja noch eine Nacht im Wohnwagen verbringen wollen", so Große Wortmann, der anfangs dachte, der Schuss sei in Rödinghausen vor seiner Haustür abgefeuert worden. Aber die Polizeibeamten haben kein Projektil gefunden, so dass davon ausgegangen werden muss, dass der Schütze während der Fahrt abgedrückt hat.

"Auf der Rückfahrt hat es in Strömen geregnet, aber ich erinnere mich an einen lauten Knall, irgendwo in der Nähe von Garbsen bei Hannover", so Große Wortmann, der nicht daran denken will, was passiert wäre, hätte das Projektil die Gasflasche im Wagen getroffen.

"Die Polizeibeamten haben sich die Einschusslöcher lediglich angeschaut, aber nicht weiter untersucht", so der Rödinghauser. Eine Woche später sei ein Herforder Kripobeamter dagewesen und kurz darauf habe er mit einem Beamten aus Garbsen telefoniert. "So habe ich meine Geschichte dreimal erzählt." Im Oktober hat Große Wortmann dann die Mitteilung der Staatsanwaltschaft erhalten, dass das Verfahren eingestellt wurde. "Mit dem Schaden, sicherlich mehrere tausend Euro, bin ich sitzengeblieben."

Einmal im Jahr verreist die fünfköpfige Familie mit dem Wohnwagen. Die Angst, dass so etwas wieder passiert, sei eigentlich nicht vorhanden. "Aber trotzdem ist der Vorfall während einer Reise nahezu jeden Abend wieder Thema für meine drei Kinder", sagt Große Wortmann, der hofft, dass sich weitere Opfer melden, damit vielleicht nach und nach Licht ins Dunkel gebracht werden kann.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Rödinghausen
Rödinghausen
Trotz hoher Einnahmen Ausgleich verpasst
Rödinghausen. Mit der Haushaltslage in Rödinghausen hat sich die CDU-Fraktion befasst und geht in ihrer Stellungnahme zunächst auf den in der Ratssitzung am 10... mehr

Rödinghausen
L&S investiert drei Millionen Euro
Rödinghausen. Die Erfolgsgeschichte der L&S Deutschland GmbH geht weiter. Am Donnerstag ist am Standort im Gewerbegebiet Ostkilver die Grundsteinlegung für einen drei Millionen Euro teuren... mehr

Rödinghausen.
Rödinghauser Straßen werden saniert
Rödinghausen. In den kommenden Wochen saniert die Gemeinde Rödinghausen 25 Straßenabschnitte. Für dieses Jahr waren ursprünglich - wie bereits berichtet - Straßeninstandsetzungsmaßnahmen an 9... mehr

Rödinghausen
Viele Besucher, verhaltener Umsatz
Rödinghausen-Schwenningdorf. Genug Platz ist vorhanden - draußen wie drinnen. Beim ersten Familienflohmarkt auf dem Gelände der alten Flachsfabrik mussten sich die Stände alles andere als dicht an... mehr




Anzeige

Rödinghausen


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Rödinghausen


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
Deep Action - Abschluss eines Kooperationsprojekts
Deep Action - Abschluss eines Kooperationsprojekts
19-Jähriger kommt mit Auto in Vorgarten zum Liegen
19-Jähriger kommt mit Auto in Vorgarten zum Liegen
Herforder SV spielt 3:3 gegen den Magdeburger FFC
Herforder SV spielt 3:3 gegen den Magdeburger FFC
Ortsteilfest und Osterfeuer am Ahler Sportplatz
Ortsteilfest und Osterfeuer am Ahler Sportplatz
1. Familienflohmarkt in der alten Flachsfabrik
1. Familienflohmarkt in der alten Flachsfabrik
Neues Veranstaltungshaus "Ergo Vivamus" eröffnet im September
Neues Veranstaltungshaus "Ergo Vivamus" eröffnet im September



Anzeigen

Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Bünde
Medaillen und Erfahrung gesammelt
Bünde (NW). Auf dem Hövelhofer Nachwuchswettkampf "Je kleiner, je feiner" starten die jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmer der jeweiligen Vereine.... mehr

Probepaddeln nach der Arbeit
Bünde (NW). Der Kanu- und Segel-Club Bünde bietet allen Erwachsenen zum Ausgleich vom stressigen Berufsalltag die Möglichkeit... mehr

Weiterer Tiefschlag für Holsen II
Kreis Herford. Während die Meisterschaft zu Gunsten des FC Muckum vorentschieden ist, werden die nächsten Spieltage für einige Mannschaften in der... mehr

Fortsetzung des Dialogs mit den Klubs
Kreis Herford (nw).  60 Seiten umfasst der Masterplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). Die Kommunikation und der Dialog mit... mehr

Die Veranstaltungen einzeln aufwerten
Rödinghausen. Aus eins mach drei – allen erfolgreichen Sportveranstaltungen den eigenen Raum geben, dies ist das Motto des nunmehr überarbeiteten... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik