Schrift

26.11.2012
Rödinghausen
Mit Energie in die Zukunft
Erster Grundschultag in der Gesamtschule Rödinghausen mit spannenden Themen

Blick aufs Modell

Rödinghausen. Erstmals wurde in der Gesamtschule Rödinghausen ein Grundschultag angeboten. Alle Viertklässler aus der Gemeinde waren mit ihren Lehrkräften zu der unterhaltsamen und lehrreichen Veranstaltung mit spannenden Themen eingeladen, über die sich bereits im Vorfeld die Rödinghauser Grundschulen und die örtliche Gesamtschule verständigt hatten.

Nach einem kurzen Grußwort des derzeitigen Schulleiters Andreas Hillebrand in der Aula ordneten sich die 90 Mädchen und Jungen, die mit ihren Lehrerinnen und Lehrerinnen gekommen waren, zehn verschiedenen Arbeitsgruppen zu, die sie sich selbst aussuchen durften. Die einen erweckten Roboter zum Leben, andere suchten mit moderner Technik einen Schatz oder haben einen energiereichen Kuchen gebacken. Auch in die Zukunft wurde geblickt.

"Wie könnte ein Windpark aussehen?", lautete eine Frage, die sich die kleinen Gäste stellten. Natürlich wurden auch Windräder in Kleinformat gebastelt. Aus Holz wurden Boote gebaut und mit umweltfreundlichem Gummiantrieb in Gang gesetzt. Sogar Raketen gab es, die man mit Hilfe von Brausepulver fast bis in den Himmel schießen konnte.

Auch sportlich tat sich einiges, da kam zum Beispiel den "Ball aus dem All" und "Stars in der Manege". Dass es auch Energie aus der Erde gibt, konnte eine Gruppe beim Bau eines Vulkanmodells erfahren. Und sogar die schuleigenen Labormäuse waren an diesem Tag nicht vor den wissbegierigen kleinen Gästen sicher.

Nach dem Ende der ersten Arbeitsphase trafen sich alle Kinder in der Aula zum gemeinsamen Frühstück. Außerdem warteten einige Oberstufenschülerinnen und Schüler auf ihren Einsatz als Freizeit-Animateure, damit es den kleinen Gästen in der Pause nicht langweilig wurde; besonders das Fußballfeld war heiß begehrt. Nach der Pause konnte jedes Kind ein zweites Projekt ausprobieren.

In vielen Arbeitsgruppen nahmen Schüler aus den Jahrgängen 6, 7 und 8 auch jetzt wieder die Grundschüler in den Fachräumen in Empfang. Lehrer und Schüler der Gesamtschule hatten sich auf diesen Tag ganz besonders vorbereitet. In fast jeder Gruppe gab es junge Helferinnen und Helfer, die die Viertklässler beim Experimentieren unterstützten. Für die "Kleinen" gab es so den einen oder anderen Trick, den sie von den Großen abgucken konnten.

In der zweiten Tageshälfte wurde es für die kleinen Gäste noch einmal ganz spannend. Jedes Kind hatte vom Förderverein der Gesamtschule einen Verzehrbon für die Cafeteria bekommen und der konnte nun eingelöst werden. Den großen Ansturm sah das Cafeteria-Team wohl schon voraus und hatte deshalb für Verstärkung gesorgt, so dass jedes Kind schnell eine Stärkung in Empfang nehmen konnte.

Nach der Mittagspause präsentierten die Arbeitsgruppen dann in der voll besetzten Aula ihre Ergebnisse. Die Eltern der Viertklässler waren der Einladung zahlreich gefolgt. Geboten wurde beispielsweise der Vulkan, den die Kinder vor allen Augen in Betrieb setzten.

Außerdem konnte bewundert werden, welche akrobatischen Kunststücke man in neunzig Minuten einüben kann. Kinder beschrieben, wie ein Windrad aufgebaut ist, woraus sich das Brausepulver zusammensetzt, die umweltfreundlichen Boote schwammen in einer Wanne auf der Bühne.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Rödinghausen
Rödinghausen
Feuerwehr feiert in Rödinghausen
Rödinghausen. Gleich mehrere Anlässe kamen zusammen bei den vier "brandheißen Tagen" in der Wiehengemeinde. Die Löschgruppe Rödinghausen ist seit 120 Jahren im Einsatz... mehr




Anzeige

Rödinghausen


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Rödinghausen


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
Straßenntheater-Tour
Straßenntheater-Tour
Testspiel BV 21 Stift Quernheim - SVLO
Testspiel BV 21 Stift Quernheim - SVLO
Testspiel Herforder SV - VfL Bochum in Elverdissen
Testspiel Herforder SV - VfL Bochum in Elverdissen
Schützenfest des SV Melbergen auf dem Gelände der Aqua Magica
Schützenfest des SV Melbergen auf dem Gelände der Aqua Magica
Schwerer Verkehrsunfall auf Schweichelner Straße
Schwerer Verkehrsunfall auf Schweichelner Straße
Handwerk wie vor 100 Jahren. Verein "Vom Korn zum Brot" mäht in Bischofshagen
Handwerk wie vor 100 Jahren. Verein "Vom Korn zum Brot" mäht in Bischofshagen



Anzeigen

Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Bünde
Endspiele sind am Sonntag
Herford (dik). Das Wetter spielte gestern nicht wirklich mit, weswegen im Rahmen der Tennis-Bezirksmeisterschaft für Seniorinnen und Senioren auf der... mehr

"Wir haben ein Imageproblem"
Bünde. Als Trainer hat Ümüt Gözlükcü den FC Muckum zum größten Erfolg der inzwischen 68 Jahre umfassenden Vereinsgeschichte geführt. Erstmalig feierte... mehr

Der Trainer freut sich auf die Derbys
Kirchlengern (tbv). Nur eine Niederlage in 24 Saisonspielen, dazu ein Torverhältnis von 104:14 - der FC RW Kirchlengern III ist souverän in die... mehr

Pause vom Alltagsstress
Herford. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit: Bei den Bexter Hof Open, die gestern begonnen haben... mehr

Über Stock und Stein gelaufen
Enger. Drei Länder, vier Etappen, fünf Orte: Die "Salomon-4Trails" von Garmisch-Partenkirchen nach Samnaun, 165 Kilometer über deutsche... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik