Schrift

26.11.2012
Rödinghausen
Mit Energie in die Zukunft
Erster Grundschultag in der Gesamtschule Rödinghausen mit spannenden Themen

Blick aufs Modell

Rödinghausen. Erstmals wurde in der Gesamtschule Rödinghausen ein Grundschultag angeboten. Alle Viertklässler aus der Gemeinde waren mit ihren Lehrkräften zu der unterhaltsamen und lehrreichen Veranstaltung mit spannenden Themen eingeladen, über die sich bereits im Vorfeld die Rödinghauser Grundschulen und die örtliche Gesamtschule verständigt hatten.

Nach einem kurzen Grußwort des derzeitigen Schulleiters Andreas Hillebrand in der Aula ordneten sich die 90 Mädchen und Jungen, die mit ihren Lehrerinnen und Lehrerinnen gekommen waren, zehn verschiedenen Arbeitsgruppen zu, die sie sich selbst aussuchen durften. Die einen erweckten Roboter zum Leben, andere suchten mit moderner Technik einen Schatz oder haben einen energiereichen Kuchen gebacken. Auch in die Zukunft wurde geblickt.

"Wie könnte ein Windpark aussehen?", lautete eine Frage, die sich die kleinen Gäste stellten. Natürlich wurden auch Windräder in Kleinformat gebastelt. Aus Holz wurden Boote gebaut und mit umweltfreundlichem Gummiantrieb in Gang gesetzt. Sogar Raketen gab es, die man mit Hilfe von Brausepulver fast bis in den Himmel schießen konnte.

Auch sportlich tat sich einiges, da kam zum Beispiel den "Ball aus dem All" und "Stars in der Manege". Dass es auch Energie aus der Erde gibt, konnte eine Gruppe beim Bau eines Vulkanmodells erfahren. Und sogar die schuleigenen Labormäuse waren an diesem Tag nicht vor den wissbegierigen kleinen Gästen sicher.

Nach dem Ende der ersten Arbeitsphase trafen sich alle Kinder in der Aula zum gemeinsamen Frühstück. Außerdem warteten einige Oberstufenschülerinnen und Schüler auf ihren Einsatz als Freizeit-Animateure, damit es den kleinen Gästen in der Pause nicht langweilig wurde; besonders das Fußballfeld war heiß begehrt. Nach der Pause konnte jedes Kind ein zweites Projekt ausprobieren.

In vielen Arbeitsgruppen nahmen Schüler aus den Jahrgängen 6, 7 und 8 auch jetzt wieder die Grundschüler in den Fachräumen in Empfang. Lehrer und Schüler der Gesamtschule hatten sich auf diesen Tag ganz besonders vorbereitet. In fast jeder Gruppe gab es junge Helferinnen und Helfer, die die Viertklässler beim Experimentieren unterstützten. Für die "Kleinen" gab es so den einen oder anderen Trick, den sie von den Großen abgucken konnten.

In der zweiten Tageshälfte wurde es für die kleinen Gäste noch einmal ganz spannend. Jedes Kind hatte vom Förderverein der Gesamtschule einen Verzehrbon für die Cafeteria bekommen und der konnte nun eingelöst werden. Den großen Ansturm sah das Cafeteria-Team wohl schon voraus und hatte deshalb für Verstärkung gesorgt, so dass jedes Kind schnell eine Stärkung in Empfang nehmen konnte.

Nach der Mittagspause präsentierten die Arbeitsgruppen dann in der voll besetzten Aula ihre Ergebnisse. Die Eltern der Viertklässler waren der Einladung zahlreich gefolgt. Geboten wurde beispielsweise der Vulkan, den die Kinder vor allen Augen in Betrieb setzten.

Außerdem konnte bewundert werden, welche akrobatischen Kunststücke man in neunzig Minuten einüben kann. Kinder beschrieben, wie ein Windrad aufgebaut ist, woraus sich das Brausepulver zusammensetzt, die umweltfreundlichen Boote schwammen in einer Wanne auf der Bühne.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Rödinghausen
Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen
Osterfeuer, Stockbrot und Eiersuchen
Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen (faa). Am Wochenende werden zahlreiche Osterfeuer entzündet. Das Osterfeuer in Ahle am Sportplatz wird erstmals gemeinsam vom Ahler Angelverein "Petri Heil" und dem... mehr

Rödinghausen
Der neue Bauhof in Rödinghausen ist fertig
Der neue Bauhof in Bieren ist seit zwei Wochen fertig und in Betrieb. Der Architekt Andreas Krauß vom Architekturbüro BKS Architekten aus Lübbecke stellte in der jüngsten Ratssitzung der Gemeinde Rödinghausen die Renovierung der ehemaligen Markthalle an der Marktstraße in Bieren zum neuen Bauhof vor. mehr

Rödinghausen/Buer.
Trompeter Kevin Pabst begleitet die Jungen Tenöre in der Martinikirche Buer
Die Tenöre Hubert Schmid, Ilja Martin und Hans Hitzeroth zeigen seit vielen Jahren, wie ihre Opernstimmen auf unterhaltsame Weise die Herzen der Zuhörer bewegen. Am Ostermontag, 21. April, treffen die Jungen Tenöre in der Martinikirche Buer auf den Startrompeter Kevin Pabst. Das Osterfestkonzert beginnt um 18 Uhr und trägt den Titel "Strahlende Klänge". mehr

Rödinghausen/Mailand
Häcker in der Mailänder Designer-Welt
"Was habt Ihr mit Eurem Logo gemacht?" Keine Frage wurde den Leuten von Häcker häufiger gestellt auf der Mailänder Eurocucina wie diese. Dass Buchstaben aus dem griechischen und arabischen Alphabet im Namen des Rödinghauser Küchenherstellers auftauchen, irritierte viele - genau wie Karsten Bäumer es erwartet hatte. mehr




Anzeige

Rödinghausen


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Rödinghausen


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
NABU Kids besuchen Kreisverband-Gartengelände
NABU Kids besuchen Kreisverband-Gartengelände
Unfall auf der Enger Straße
Unfall auf der Enger Straße
Erster Schäfer in Löhne
Erster Schäfer in Löhne
RGZV Obernbeck bereitet sich auf Ostern vor
RGZV Obernbeck bereitet sich auf Ostern vor
Amerikanischer Besuch in Löhne
Amerikanischer Besuch in Löhne
Inlinerkurs im Haus der Jugend
Inlinerkurs im Haus der Jugend



Anzeigen

Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Bünde
Die gute Heimbilanz weiter ausbauen
Rödinghausen (bk). Auch für die Fußball-Oberliga Westfalen steht am Ostermontag ein kompletter Spieltag auf dem Programm. Der SV Rödinghausen empfängt... mehr

Dreimal Heimrecht am Ostermontag
Kreis Herford (bk). Gleich dreimal genießen die heimischen Vereine in der Fußball-Bezirksliga am Ostermontag Heimrecht. Der BV Stift Quernheim... mehr

Nur ein Favorit setzt sich durch
Kirchlengern. Vier lange Turniertage haben Jens Bühre mächtig geschlaucht. Der Turnierleiter der 4. Kirchlengern Open kündigte 48 Stunden tennisfreie... mehr

Herforder SV kann großen Schritt machen
Herford (wad). Die Ziellinie ist ganz nahe. Höchstens drei, vielleicht nur noch zwei Siege brauchen die Zweitliga-Fußballerinnen des Herforder SV noch... mehr

Integration mit dem runden Leder
Herford. Mini-Weltmeisterschaft, Elfmeter-König, Fußballgolf oder Olympiade, das sind typische Elemente der Fußballferien. Bei dem Programm... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik