Schrift

23.11.2012
Spenge
"Eine kurze, aber dramatische Geschichte"
Pilgerzeichen aus Spenge im Historischen Jahrbuch

Geschichtsexperten | FOTOS: MAREIKE PATOCK

Spenge (mac). Es war ein Sensationsfund, den die Archäologen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) vor drei Jahren an der Werburg gemacht haben: Am Herrenhaus stießen sie auf das gut 500 Jahre alte Fragment eines Pilgerzeichens aus dem lippischen Blomberg - das einzige noch erhaltene Stück in ganz Deutschland (die NW berichtete).

Über den Fund hat Grabungsleiter Dr. Werner Best jetzt einen Beitrag für das neue "Historische Jahrbuch für den Kreis Herford" verfasst. Seine Forschungsergebnisse hat er am Mittwochabend im Torhaus vorgestellt.

"Ich habe es zum ersten Mal in meinem Leben auf die Titelseite geschafft", scherzte der Archäologe. Denn das Pilgerzeichen ist auch auf dem Umschlag des Jahrbuchs abgebildet. Darauf zu sehen sind 45 kleine, mit einem Kreuz verzierte Kreise, die in einen Brunnen fallen. "Das sind geweihte Hostien", erklärte Best und ergänzte: "Dahinter steckt eine kurze, aber sehr dramatische Geschichte."

Eine Frau namens Alheyd, die tatsächlich im mittelalterlichen Blomberg gelebt hat, soll die Hostien 1460 gestohlen haben, um sie für einen Liebeszauber zu verwenden. Sie sei jedoch entdeckt worden und habe die Beweismittel angeblich in einem Brunnen verschwinden lassen, sagte Best. "Alheyd wurde als Hexe verurteilt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt." Kurz nach ihrem Tod habe die Nachricht die Runde gemacht, der Brunnen sei wundertätig geworden. Blomberg wurde zur Pilgerstadt. Selbst aus Skandinavien seien Gläubige gekommen.

"Das Spenger Pilgerzeichen ist um 1470 entstanden", sagte Best. Wie viele solcher Plaketten in Blomberg verkauft wurden, sei allerdings unbekannt.

Noch unklar sei auch, wo der seltene Fund künftig zu sehen sein werde, betonte der Archäologe: Bodenfunde gehörten zur Hälfte dem Finder - also dem LWL - und zur Hälfte dem Grundstückseigentümer. In diesem Fall sei das die Stadt Spenge.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Spenge
Schützen und FBI lassen es krachen
Spenge (wi). Die Freibadinteressengemeinschaft (FBI) und der Schützenverein Lenzinghausen sind gewappnet: Am 20. September veranstalten sie ein großes Oktoberfest. Los geht es um 20 Uhr... mehr




Anzeige

Spenge

285 Personen gefällt
"Spenge"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Spenge


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
Oldtimer-Insassen bei Unfall verletzt
Oldtimer-Insassen bei Unfall verletzt
Radewiger Sommerküche
Radewiger Sommerküche
Kultur-Route mit dem Fahrrad
Kultur-Route mit dem Fahrrad
Marschel und die Oldtimer
Marschel und die Oldtimer
Tomatenvielfalt bei Mark Meyer zu Bentrup
Tomatenvielfalt bei Mark Meyer zu Bentrup
Modenshow bei Schunke Fashion
Modenshow bei Schunke Fashion


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokales Herford
Herford/Rödinghausen: Beifahrer starb bei Unfall auf A2 nahe Herford
Ein 37 Jahre alter Mann ist bei einem Unfall auf der Autobahn 2 nahe Herford ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Bielefeld am Sonntag mitteilte... mehr

Herford: Drei Verletzte nach Zusammenstoß
Drei junge Männer sind gestern Abend bei einem Unfall auf der Hochstraße verletzt worden. Schuld ist nach ersten Ermittlungen der Polizei das... mehr

Herford: Natur-Schatzsuche per Handy
In der modernen Mediengesellschaft ist man überall mit den Datenbanken dieser Welt verbunden. Wer jetzt in Gottes schöner Natur unterwegs ist und sein... mehr

Herford: Die jüngste Feuerwehrfrau
Eine richtige Feuerwehrfrau ist sie schon, bis Sonja Redeker allerdings einen richtigen Brand löschen darf... mehr

Herford: A2-Baustelle bei Herford 
erst ab Montag
Eigentlich sollten die A2-Anschlussstellen Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen/Lippe in Fahrtrichtung Dortmund seit gestern Baustellen sein. Dieses... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik