Schrift

11.11.2012
Vlotho
Bevo streicht 60 Stellen
Schock bei den Mitarbeitern
VON DORIS CHRISTOPH

Blick durch den Zaun | FOTO: CONTI

Vlotho. Die Nachricht kam überraschend: Die Firma Bevo will bis Ende 2013 rund 60 Mitarbeiter entlassen. Der Exteraner Standort soll zugunsten eines Logistik-Zentrums in den Niederlanden verkleinert werden.

Der Schritt wurde den Mitarbeitern schriftlich und in Betriebsversammlungen mitgeteilt. Auf Anfrage war die Vlothoer Geschäftsführung des Unternehmens, das 1984 in Herford gegründet wurde und mittlerweile Teil der niederländischen Mega Group Trade ist, nicht zu erreichen.


"Das kam für uns völlig überraschend", erklärt Bürgermeister Bernd Stute. Erst 2011 war der Firmensitz des Großhandels für Leitungssysteme und Zubehör an der Industriestraße gegen Widerstand der Anwohner um etwa 7.000 Quadratmeter erweitert worden: Die Exteraner störten sich an der großen Nähe des Firmengrundstücks zum Wohngebiet und vor allem am Lkw- und Autolärm. "Wir haben lange daran gearbeitet, dass die Firma an das angrenzende Wohngebiet erweitern konnte", sagt auch August-Wilhelm König, Ortsvorsteher von Exter. "Es ist eine Sache, die man nicht richtig verstehen kann."

Laut Stute seien sogar weitere Expansionspläne im Gespräch gewesen. Weder ihn noch König hatte die Firmenleitung in die Entscheidung eingebunden. Beide sorgen sich um die Mitarbeiter. Ob bereits Kündigungen ausgesprochen wurden, ist bisher nicht bekannt.

Laut Mitteilung der Muttergesellschaft der Bevo Vertriebs GmbH sei die Errichtung eines Logistikzentrums im Süden der Niederlande notwendig, um das zukünftige Wachstum des Unternehmens sicherzustellen. Nach Berechnungen sei hier die ideale Lage, um die Kunden in Nord-West-Europa zu versorgen - Ende 2013 solle es so weit sein. Dann müssen die 60 Vlothoer Mitarbeiter gehen.

Die verbleibende Vertriebseinheit wird umziehen. Geschäftsführer Martin Barmeier erklärte Berichten zufolge, die Firma werde sich nach neuen Büro- und Verwaltungsräumen umsehen. In Vlotho, aber auch in der Region.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Vlotho
Pferdestall in Vlotho abgebrannt
In Vlotho (Kreis Herford) ist am frühen Donnerstagmorgen ein Pferdestall bis auf die Grundmauern niedergebrannt. mehr




Anzeige

Vlotho


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Herford


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
13. Bünder Kurzfilmfestival im Universum
13. Bünder Kurzfilmfestival im Universum
Jahreskonzert des Blasorchesters Feuerwehr Herford
Jahreskonzert des Blasorchesters Feuerwehr Herford
Slotpower-Börse in der Stadthalle
Slotpower-Börse in der Stadthalle
Tag der offenen Tür in der Gesamtschule
Tag der offenen Tür in der Gesamtschule
Basar im Johannes-Falk-Haus
Basar im Johannes-Falk-Haus
Väterkurs in der Kindertagesstätte Stedefreund
Väterkurs in der Kindertagesstätte Stedefreund


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokales Herford
Herford: 70 Jahre nach dem Bombenangriff
Herford. Totensonntag vor 70 Jahren. Der achtjährige Patient Rudolf Wehmeier ist gerade mit dem Abräumen des Mittagessens im kleinen Krankenhaus Enger... mehr

Kreis Herford: IWKH-Basis will weiter machen
Kreis Herford. Sie feierten ihren Geschäftsführer mit stehenden Ovationen. Sie ließen böse Worte über "die Politik" fallen. Sie debattierten heftig... mehr

Herford: Wenn es draußen eisig wird
Herford. 13 Fußtruppen, 17 Traktoren, 16 Großfahrzeuge und 750 Tonnen Streusalz - damit plant die für den Räumdienst der Stadt zuständige... mehr

Herford/Velbert: Betrug: Stuntman soll 3.600 Euro zahlen
In Herford wurde er bekannt, als er 2012 auf dem Neuen Markt eine große Benefizaktion mit Promis für die Kinderklinik plante und dafür von... mehr

Herford: Taxi-Fahrpreise sollen kräftig steigen
Herford. Taxifahren könnte in Herford künftig deutlich teurer werden. Grund ist der ab Januar 2015 geltende Mindestlohn für Taxifahrer. Der Kreistag... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik