Schrift

21.11.2012
Vlotho
Grünes Licht für Gewerbegebiet
Politiker streiten um mögliches Sortiment
VON MICHAELA PODSCHUN

Vlotho. Einstimmig bis auf eine Enthaltung hat der Ausschuss für Stadtentwicklung der Aufstellung des Bebauungsplanes "Minske-Markt/Meyrastraße" zugestimmt. Auf der verbliebenen Fläche gegenüber des Minske-Marktes soll ein Gewerbegebiet entstehen. Patrick Reimann vom Büro "Niemann + Steege" erläuterte gemeinsam mit Rolf Ruschemeier und Michael Fißmer von der Verwaltung, welches Warensortiment in Betracht komme.

Zulässig seien Einzelhandelsbetriebe mit einer Gesamtverkaufsfläche von maximal 5.580 Quadratmetern. Als nicht zentrenrelevante und damit als zulässige Artikel gelten zoologischer Bedarf, Sportgeräte, Elektrogroßgeräte, wobei Lampen ausgeschlossen werden sollen. Geeignet seien auch Gartenmöbel, Farben, Teppiche, Musikalien und Campingartikel. Als zentrenrelevant gelten hingegen Baby- und Sportartikel. "Diese Produkte gibt es in nächster Umgebung", so Ruschemeier.

Darüber ärgerte sich CDU-Fraktionsschef Jürgen Flaake, er wünschte sich mehr Flexibilität: "Wenn wir solche Waren nicht zulassen, dann fahren die Kunden in die Nachbarstädte und kaufen dort ein." Ruschemeier warnte davor, den Landesentwicklungsplan zu missachten. "Um diese Regelungen kommen wir nicht herum." Wenn das Land keine Zustimmung zum Sortiment gebe, könne das Projekt gefährdet sein. Ulrich Sturhahn (SPD) sah dies genauso. "Wir sollten kein Risiko eingehen."

Dr. Dieter Gertmann kam als sachkundiger Bürger auf die ökologischen Belange zu sprechen. Er befürchtet, dass der acht Meter breite Unterhaltungsstreifen zum Forellenbach nicht ausreiche. Reimann erklärte, dass eigentlich ein schmalerer Streifen von fünf Meter Breite vorgesehen war. "Diesen haben wir allerdings größer gemacht."
Michael Fißmer erklärte, dass dieser Unterhaltungsstreifen für Reinigungsarbeiten genutzt werden soll. "Dieser Abschnitt darf nicht überplant werden." Es ginge darum, einen Kompromiss zu finden. Der Forellenbach, der in den Achtzigerjahren in ein "Beton-Bett" gezwungen wurde, liege der Stadt schon seit langem schwer im Magen. Renaturierungen seien bereits an anderen Stellen erfolgreich umgesetzt worden. Für diesen Abschnitt am Minske-Markt werde weiterhin eine sinnvolle Lösung ermöglicht.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Vlotho
Bad Oeynhausen
Detmolderin rammt Wohnwagen frontal - schwer verletzt
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag in den Abendstunden  auf der Autobahn 2 zwischen dem Kreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho-West in Fahrtrichtung Dortmund. mehr




Anzeige

Vlotho


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Herford


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Herford
Italienreise der Löhner Kantorei
Italienreise der Löhner Kantorei
Glockenturm wird abgebaut
Glockenturm wird abgebaut
Schützenfest der Schützengesellschaft Kirchlengern von 1927
Schützenfest der Schützengesellschaft Kirchlengern von 1927
Königsschießen auf dem Schützenfest des SV Schweicheln-Bermbeck
Königsschießen auf dem Schützenfest des SV Schweicheln-Bermbeck
Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag
Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag
Kurkonzert mit den "Binnenschiffern" in Randringhausen
Kurkonzert mit den "Binnenschiffern" in Randringhausen


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokales Herford
Kreis Herford: Abheben zur zweiten Runde
Kreis Herford. "All Killer, No Filler - alles Renner, keine Füller" verspricht der Club X für die zweite Auflage seines Heavy-Metal-Festivals. Das X... mehr

Herford: Missbrauch im Freibad
Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs einen 13-jährigen Mädchens im Freibad "Im kleinen Felde" muss sich ein 40-jähriger Mann aus Herford vor... mehr

Herford: Königliche Klänge an einem warmen Sommerabend
Dienstagabend waren alle Herforder auf den Alten Markt eingeladen, um swingende britische Militärmusik zu hören.... mehr

Herford: Spendenbetrug auf dem Parkplatz
Herford. Zumindest auf den ersten Blick benötigte er Hilfe: Der junge Mann, der am Samstag die Kundin eines Herforder Verbrauchermarktes auf dem... mehr

Herford: Spargel war Postminister und Napoleon Friseur
Herford. Das alte Foto vom vergangenen Mittwoch zeigte die Alte Post am Stephansplatz. Viele Leser haben das richtig erkannt... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik