Schrift

23.11.2012
Beverungen
Sonnenstrahlen im Freibad einfangen
Solaranlagen würden knapp 130.000 Euro kosten

Beverungen (tor). Lohnt sich der Bau einer Solaranlage auf dem Gelände des Freibades Beverungen, um damit die Badeanstalt mit Strom dauerhaft zu versorgen? Mit diesem Antrag des Fördervereins "Die Batze" hat sich der Betriebsausschuss Bauen, Straßen und Immobilien auseinandergesetzt, bevor die Fraktionen über den Haushaltsentwurf endgültig entscheiden.

Ludger Ernst, Leiter der Bauabteilung/Straßen- und Immobilienbetriebe, erklärte, dass laut Antrag angedacht ist, auf allen drei Gebäuden des Freibades eine Solaranlage zu errichten. Dies sei nach ersten Untersuchungen aber schwer zu realisieren, weil das 800 Quadratmeter große Sägezahndach des Umkleidegebäudes nach Westen ausgerichtet ist.


Die Dächer des Maschinenhauses (200 Quadratmeter) und des Lagerraums (125 Quadratmeter) haben ein Pultdach und wären für eine Solaranlage grundsätzlich geeignet. "Allgemein ist aber zu sagen, dass alle drei Dächer in einem sehr schlechten Zustand sind", sagte Ernst.

Da der Aufwand für eine Solaranlage auf dem Umkleidegebäude zu groß wäre, da eine neue Ausrichtung notwendig wäre, legte Ernst nur ein Plan für die beiden weiteren Gebäude im Ausschuss vor. Nach ersten Berechnungen kostet die Sanierung und Herrichtung der beiden Dächer 32.500 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Anlagen, die auf knapp 96.000 Euro geschätzt werden.

Für 128.300 Euro könnten somit zwei Solaranlagen mit 32 Kilowatt beziehungsweise 20 Kilowatt Leistung entstehen. Die jährliche Solarstromernte liegt somit bei zirka 41.000 Kilowattstunden, was einem Jahresertrag von knapp 8.600 Euro gleichkommt.

Da seit dem vergangenen April die Reduzierung der Einspeisevergütung in Schritten von ein Prozent monatlich gegenüber dem Vormonatswert erfolgt, gab Ernst den Fraktionen den Rat, die Entscheidung nicht zu lange aufzuschieben. Eine Kreditfinanzierung lohne sich nach den Berechnungen von Ernst für die Stadt Beverungen jedoch nicht.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Höxter
Nah bei den Menschen
Höxter/Beverungen (nw). Das Weserbergland kannte und mochte er schon von Ausflügen mit der Familie, jetzt ist er auch beruflich dort angekommen: Björn Corzilius (34) ist neuer Pfarrer im Probedienst... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Theateraufführung in Borgholz
Theateraufführung in Borgholz
Zauberer und Ballonkünstler Tobi van Deisner in Steinheim
Zauberer und Ballonkünstler Tobi van Deisner in Steinheim
Tischtennis Kreismeisterschaften der Schulen
Tischtennis Kreismeisterschaften der Schulen
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 64
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 64
Bauminister Michael Groschek in Steinheim
Bauminister Michael Groschek in Steinheim
Purple Schulz in der Manifattura
Purple Schulz in der Manifattura


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
Die Gesamtschule überrascht
Von Uwe Müller Höxter. Richtig eng waren einige Entscheidungen um den Schul-Kreismeistertitel im Volleyball. In den Wettkampfklassen I der Jungen und... mehr

Gelbe Karten zählen nur für eine Liga
Beverungen (tor). Die Mitspieler an der Außenlinie zuckten kurz zusammen, als Alex Hengst in der A-ligapartie FC Blau-Weiß Weser II gegen den FC... mehr

Lüchtringer holen fünf Siege in Oberaden
Lüchtringen (dm). Acht Mittelstreckler der LF Lüchtringen gönnten sich keine Pause. Am Tag nach dem Flutlicht-Crosslauf gingen sie bereits wieder auf... mehr

SV Dringenberg dominiert nur einen Satz lang
Von Julia Pieper Kreis Höxter. Zu wenig Selbstvertrauen kostete wichtige Punkte: Im Heimspiel gegen den Landesligisten VfB Schloß Holte unterlagen die... mehr

Vata führt Boffzen zum Arbeitssieg
Boffzen (cr). Der FC Boffzen hatte gegen den abstiegsgefährdeten SV Rühle wenig Mühe und gewann sicher mit 5:0 in der Kreisliga Holzminden. Das Spiel... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik