Schrift

23.11.2012
Beverungen
Sonnenstrahlen im Freibad einfangen
Solaranlagen würden knapp 130.000 Euro kosten

Beverungen (tor). Lohnt sich der Bau einer Solaranlage auf dem Gelände des Freibades Beverungen, um damit die Badeanstalt mit Strom dauerhaft zu versorgen? Mit diesem Antrag des Fördervereins "Die Batze" hat sich der Betriebsausschuss Bauen, Straßen und Immobilien auseinandergesetzt, bevor die Fraktionen über den Haushaltsentwurf endgültig entscheiden.

Ludger Ernst, Leiter der Bauabteilung/Straßen- und Immobilienbetriebe, erklärte, dass laut Antrag angedacht ist, auf allen drei Gebäuden des Freibades eine Solaranlage zu errichten. Dies sei nach ersten Untersuchungen aber schwer zu realisieren, weil das 800 Quadratmeter große Sägezahndach des Umkleidegebäudes nach Westen ausgerichtet ist.


Die Dächer des Maschinenhauses (200 Quadratmeter) und des Lagerraums (125 Quadratmeter) haben ein Pultdach und wären für eine Solaranlage grundsätzlich geeignet. "Allgemein ist aber zu sagen, dass alle drei Dächer in einem sehr schlechten Zustand sind", sagte Ernst.

Da der Aufwand für eine Solaranlage auf dem Umkleidegebäude zu groß wäre, da eine neue Ausrichtung notwendig wäre, legte Ernst nur ein Plan für die beiden weiteren Gebäude im Ausschuss vor. Nach ersten Berechnungen kostet die Sanierung und Herrichtung der beiden Dächer 32.500 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Anlagen, die auf knapp 96.000 Euro geschätzt werden.

Für 128.300 Euro könnten somit zwei Solaranlagen mit 32 Kilowatt beziehungsweise 20 Kilowatt Leistung entstehen. Die jährliche Solarstromernte liegt somit bei zirka 41.000 Kilowattstunden, was einem Jahresertrag von knapp 8.600 Euro gleichkommt.

Da seit dem vergangenen April die Reduzierung der Einspeisevergütung in Schritten von ein Prozent monatlich gegenüber dem Vormonatswert erfolgt, gab Ernst den Fraktionen den Rat, die Entscheidung nicht zu lange aufzuschieben. Eine Kreditfinanzierung lohne sich nach den Berechnungen von Ernst für die Stadt Beverungen jedoch nicht.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Amelunxen
Hoffnungen für Freie Schule
Amelunxen. Ganz eindeutig, das Interesse ist geweckt: 60 Gäste waren zur ersten öffentlichen Informationsveranstaltung der Elterninitiative "Freie Schule" in Amelunxen gekommen... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Unfall mit sieben Verletzten in Steinheim
Unfall mit sieben Verletzten in Steinheim
Azubis bauen Denkmal für Deutschte Einheit in Steinheim
Azubis bauen Denkmal für Deutschte Einheit in Steinheim
Schüler nehmen an den Waldjugendspielen teil
Schüler nehmen an den Waldjugendspielen teil
Herbstzauber im Gräflichen Park
Herbstzauber im Gräflichen Park
Neue Modetrends bei Klingemann
Neue Modetrends bei Klingemann
ADAC-Slalom des AC Bad Driburg am Bilster Berg
ADAC-Slalom des AC Bad Driburg am Bilster Berg


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
"Ein Schritt nach vorne"
Bad Driburg (um). Es war die fünfte Niederlage im sechsten Spiel, aber dennoch war Heiko Bonan, Trainer des Bezirksligisten TuS Bad Driburg... mehr

Ein echter Härtetest für den TuS Amelunxen
Kreis Höxter (lm). Dem sechs Spiele in Folge siegreichen TuS Amelunxen wird gegen den ebenfalls ungeschlagenen TSC Steinheim alles abverlangt werden.... mehr

Der Dominator kündigt K.O.-Sieg an
Holzminden (tor). Große Töne beim offiziellen Wiegen für die Holzmindener Boxnacht. Bevor am heutigen Samstag die Kontrahenten in der Holzmindener... mehr

Koch fordert eine Steigerung
Höxter (um).  Der SV Höxter und der FC Bad Oeynhausen haben einiges gemeinsam. Beide spielten schon in der Verbandsliga... mehr

RWE-Wintercup lockt mit hohem Preisgeld
Kreis Höxter (um). Noch wird fleißig auf den Rasensportplätzen gekickt, da wirft schon das größte Hallen-Fußballturnier in NRW seine Schatten voraus.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik