Schrift

23.11.2012
Beverungen
Sonnenstrahlen im Freibad einfangen
Solaranlagen würden knapp 130.000 Euro kosten

Beverungen (tor). Lohnt sich der Bau einer Solaranlage auf dem Gelände des Freibades Beverungen, um damit die Badeanstalt mit Strom dauerhaft zu versorgen? Mit diesem Antrag des Fördervereins "Die Batze" hat sich der Betriebsausschuss Bauen, Straßen und Immobilien auseinandergesetzt, bevor die Fraktionen über den Haushaltsentwurf endgültig entscheiden.

Ludger Ernst, Leiter der Bauabteilung/Straßen- und Immobilienbetriebe, erklärte, dass laut Antrag angedacht ist, auf allen drei Gebäuden des Freibades eine Solaranlage zu errichten. Dies sei nach ersten Untersuchungen aber schwer zu realisieren, weil das 800 Quadratmeter große Sägezahndach des Umkleidegebäudes nach Westen ausgerichtet ist.


Die Dächer des Maschinenhauses (200 Quadratmeter) und des Lagerraums (125 Quadratmeter) haben ein Pultdach und wären für eine Solaranlage grundsätzlich geeignet. "Allgemein ist aber zu sagen, dass alle drei Dächer in einem sehr schlechten Zustand sind", sagte Ernst.

Da der Aufwand für eine Solaranlage auf dem Umkleidegebäude zu groß wäre, da eine neue Ausrichtung notwendig wäre, legte Ernst nur ein Plan für die beiden weiteren Gebäude im Ausschuss vor. Nach ersten Berechnungen kostet die Sanierung und Herrichtung der beiden Dächer 32.500 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Anlagen, die auf knapp 96.000 Euro geschätzt werden.

Für 128.300 Euro könnten somit zwei Solaranlagen mit 32 Kilowatt beziehungsweise 20 Kilowatt Leistung entstehen. Die jährliche Solarstromernte liegt somit bei zirka 41.000 Kilowattstunden, was einem Jahresertrag von knapp 8.600 Euro gleichkommt.

Da seit dem vergangenen April die Reduzierung der Einspeisevergütung in Schritten von ein Prozent monatlich gegenüber dem Vormonatswert erfolgt, gab Ernst den Fraktionen den Rat, die Entscheidung nicht zu lange aufzuschieben. Eine Kreditfinanzierung lohne sich nach den Berechnungen von Ernst für die Stadt Beverungen jedoch nicht.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Beverungen
Neue Ampel an Weserbrücke
Beverungen (nw/cap). Neues Licht für die große Kreuzung in Beverungen: Der Landesbetrieb Straßenbau NRW baut am kommenden Montag, 3. November, die Ampelanlage der Bundesstraße 241 an der Weserbrücke... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Einkaufen im Lichterglanz
Einkaufen im Lichterglanz
125 Jahre Kolpingfamilie
125 Jahre Kolpingfamilie
Steinheimer Gewerbeschau in der Stadthalle
Steinheimer Gewerbeschau in der Stadthalle
Sommersell: Theaterstück der Gruppe Lampenfieber
Sommersell: Theaterstück der Gruppe Lampenfieber
Finke Baskets besuchen Grundschule in Vörden
Finke Baskets besuchen Grundschule in Vörden
Ballenernte
Ballenernte


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
Erkeln gibt in Halbzeit zwei das Spiel aus der Hand
Rischenau (tim). Der TuS Erkeln hat es im Nachholspiel der Bezirksliga am Donnerstagabend beim TSV Rischenau verpasst... mehr

TuS will die Mini-Krise beenden
Von Inge Stegnjajic Bad Driburg. Mit Spannung fiebert der TuS Bad Driburg dem kommenden Wochenende entgegen... mehr

Roland Klein wirft das Handtuch
Ottbergen (nw). Roland Klein, Trainer des Frauen-Landesligisten SV Ottbergen-Bruchhausen, ist am Donnerstag von seinem Traineramt zurückgetreten. Als... mehr

Kreismeisterschaften im Crosslauf
Brakel (dm). Der 45. Herbstwaldlauf der DJK Brakel startet am Sonntag, 2. November, auf der Strecke am Kaiserbrunnen. Dort werden auch gleichzeitig... mehr

Bundesligist spielt Samstag später
Bad Driburg (um). Das Tischtennis-Meisterschaftsspiel in der Frauen-Bundesliga zwischen dem TuS Bad Driburg und der TTG Bingen am Samstag, 1. November... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik