Schrift

23.11.2012
Beverungen
Sonnenstrahlen im Freibad einfangen
Solaranlagen würden knapp 130.000 Euro kosten

Beverungen (tor). Lohnt sich der Bau einer Solaranlage auf dem Gelände des Freibades Beverungen, um damit die Badeanstalt mit Strom dauerhaft zu versorgen? Mit diesem Antrag des Fördervereins "Die Batze" hat sich der Betriebsausschuss Bauen, Straßen und Immobilien auseinandergesetzt, bevor die Fraktionen über den Haushaltsentwurf endgültig entscheiden.

Ludger Ernst, Leiter der Bauabteilung/Straßen- und Immobilienbetriebe, erklärte, dass laut Antrag angedacht ist, auf allen drei Gebäuden des Freibades eine Solaranlage zu errichten. Dies sei nach ersten Untersuchungen aber schwer zu realisieren, weil das 800 Quadratmeter große Sägezahndach des Umkleidegebäudes nach Westen ausgerichtet ist.


Die Dächer des Maschinenhauses (200 Quadratmeter) und des Lagerraums (125 Quadratmeter) haben ein Pultdach und wären für eine Solaranlage grundsätzlich geeignet. "Allgemein ist aber zu sagen, dass alle drei Dächer in einem sehr schlechten Zustand sind", sagte Ernst.

Da der Aufwand für eine Solaranlage auf dem Umkleidegebäude zu groß wäre, da eine neue Ausrichtung notwendig wäre, legte Ernst nur ein Plan für die beiden weiteren Gebäude im Ausschuss vor. Nach ersten Berechnungen kostet die Sanierung und Herrichtung der beiden Dächer 32.500 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Anlagen, die auf knapp 96.000 Euro geschätzt werden.

Für 128.300 Euro könnten somit zwei Solaranlagen mit 32 Kilowatt beziehungsweise 20 Kilowatt Leistung entstehen. Die jährliche Solarstromernte liegt somit bei zirka 41.000 Kilowattstunden, was einem Jahresertrag von knapp 8.600 Euro gleichkommt.

Da seit dem vergangenen April die Reduzierung der Einspeisevergütung in Schritten von ein Prozent monatlich gegenüber dem Vormonatswert erfolgt, gab Ernst den Fraktionen den Rat, die Entscheidung nicht zu lange aufzuschieben. Eine Kreditfinanzierung lohne sich nach den Berechnungen von Ernst für die Stadt Beverungen jedoch nicht.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Dalhausen
Zurück zu den Wurzeln
Dalhausen. Ein alter Puppenwagen, ein in die Jahre gekommener Teddybär und ein Schaukelpferd aus Holz begrüßen die Besucher des Korbmachermuseums: In Vitrinen präsentieren sich Radiogeräte vergangener... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Musikalisches Weinfest in der Stadthalle
Musikalisches Weinfest in der Stadthalle
Wein- und Oktoberfest in Bredenborn
Wein- und Oktoberfest in Bredenborn
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Große Jazztanz-Party in Daseburg
Große Jazztanz-Party in Daseburg
Märchensonntag in der Innenstadt
Märchensonntag in der Innenstadt
Oktoberfest im Schützenhaus
Oktoberfest im Schützenhaus


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
Kraut unterschätzt FC Weser nicht
Kreis Höxter (tim). Heute Abend (18.30 Uhr) machen die C-Junioren in Brakel den Anfang der Finalwoche im Junioren-Kreispokal... mehr

Neue Langstrecke kommt gut an
Kreis Höxter. 172 Läufer und Läuferinnen zeigten beim Herbstlauf in Ovenhausen ihre Ausdauerfähigkeiten. Bei sommerlichen Temperaturen gab es bei der... mehr

Gerechtes Remis im Derby
Dringenberg. Mit einem verdienten 1:1-Remis endete das Bezirksliga-Derby des SV Dringenberg gegen den FC Peckelsheim/Eissen/Löwen. In der ersten... mehr

Eine verrückte Partie in Stahle
Kreis Höxter. Am elften Spieltag der Kreisliga A setzten sich alle Favoriten durch. Der FC Stahle gewinnt das Verfolgerduell gegen Borgentreich in... mehr

Torschusstraining bringt den Erfolg
Beverungen. Der FC Blau-Weiß Weser hält weiter Anschluss an die Tabellenspitze in der Bezirksliga: Im Heimspiel gegen den TSV Rischenau siegte das... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik