Schrift

14.12.2012
Höxter
Höxter hat Abwassergebühr falsch berechnet
Stadt unterliegt vor Verwaltungsgericht

Höxter (sim/sf). Die Stadt Höxter hat über Jahre zu viel Abwassergebühren verlangt und deshalb vor dem Verwaltungsgericht Minden eine empfindliche Schlappe erlitten: Für die letzten fünf Jahre müssen die Gebühren für das Regenwasser neu berechnet werden. Geklagt hatte der Höxteraner Steuerberater Hermann Loges.

Kommunen dürfen über die Abwassergebühr keinen Gewinn erzielen, sondern den Bürgern nur eigene Kosten in Rechnung stellen. Loges hatte die Berechnung der Stadt in mehreren Punkten angegriffen. Beispielsweise sei nicht berücksichtigt worden, dass die Nachbarstadt Beverungen sich jährlich etwa mit 100.000 Euro an der Abwasserbeseitigung beteilige. Er monierte zudem eine falsche Berechnung von Zinsen und die Tatsache, dass Höxter weniger Geld für Maßnahmen des Gewässerschutzes ans Land abführen müsse, als es den Bürgern in Rechnung stelle. Mehr als 2,5 Millionen Euro seien so zusammengekommen, meint Loges.

Die Stadt hatte – vergeblich – versucht, die Klage abzuwenden, indem sie schon vor dem Urteil eine neue Satzung vorgelegt hatte. Auch die hält Kläger Loges für falsch. Über ihre Homepage teilt die Stadt mit, sie wolle keine neuen Bescheide für die Vergangenheit verschicken, sondern Korrekturen in den kommenden Bescheiden berücksichtigen.

Loges selbst hat übrigens keinen Cent gezahlt für die Regenwasserbeseitigung: Um ihn "klaglos" zu stellen, habe Höxter alle seine Bescheide seit 2007 aufgehoben und ihm die sämtlichen Gebühren zurückerstattet, inklusive sechs Prozent Zinsen.

Kommentare
@Helma genau richtig zitiert.

solche leute braucht die republik,dann hätte der gefreite österreicher nie -trotz berufsbeamtentum-eine chance gehabt.!!


Das könnte Sie auch interessieren
Höxter
Inklusion in der Arbeitswelt
Höxter (nw). Eine Informationsveranstaltung zum Thema "Inklusion in der Arbeitswelt" fand beim Jobcenter Kreis Höxter statt. Sie war der Auftakt zu einer Terminreihe zum bundesweiten Tag der Menschen... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Tischtennis Kreismeisterschaften der Schulen
Tischtennis Kreismeisterschaften der Schulen
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 64
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 64
Bauminister Michael Groschek in Steinheim
Bauminister Michael Groschek in Steinheim
Purple Schulz in der Manifattura
Purple Schulz in der Manifattura
Spitzbuam begeistern Bad Driburg
Spitzbuam begeistern Bad Driburg
Elfter im Elften in Steinheim
Elfter im Elften in Steinheim


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
JCS-Berufskolleg siegt in Königsklasse
Kreis Höxter. 16 Mannschaften traten gestern bei den Tischtennis Schulkreismeisterschaften an. Besonders stark zeigten sich die Spieler des Johann... mehr

Neue Regeln, alter Ball
Kreis Höxter. "Es gibt neue Hallenregeln, gespielt wird mit dem herkömmlichen Ball", das betonte Turnierorganisator Rolf Detzner bei der Auslosung zum... mehr

Futsal im Fokus
Kreis Höxter (man). Erstmals wird bei der 26. Auflage des RWE-WinterCups nach den neuen Futsal-Regeln gespielt. Allerdings gilt 2015 eine... mehr

Weibert kehrt zurück
Boffzen. Seit sich der FC 08 Boffzen und sein Trainer Frank Versen Mitte Oktober getrennt hatten, war der FC 08 auf der Suche nach einem geeigneten... mehr

Schiedsrichter schwelgen in Erinnerungen
Wormeln (v.R.) . Zu einem gemütlichen Schiedsrichter-Seniorennachmittag Ü 60 aus dem Fußballaltkreis Warburg hatte der frühere... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik