Schrift

14.12.2012
Höxter
Höxter hat Abwassergebühr falsch berechnet
Stadt unterliegt vor Verwaltungsgericht

Höxter (sim/sf). Die Stadt Höxter hat über Jahre zu viel Abwassergebühren verlangt und deshalb vor dem Verwaltungsgericht Minden eine empfindliche Schlappe erlitten: Für die letzten fünf Jahre müssen die Gebühren für das Regenwasser neu berechnet werden. Geklagt hatte der Höxteraner Steuerberater Hermann Loges.

Kommunen dürfen über die Abwassergebühr keinen Gewinn erzielen, sondern den Bürgern nur eigene Kosten in Rechnung stellen. Loges hatte die Berechnung der Stadt in mehreren Punkten angegriffen. Beispielsweise sei nicht berücksichtigt worden, dass die Nachbarstadt Beverungen sich jährlich etwa mit 100.000 Euro an der Abwasserbeseitigung beteilige. Er monierte zudem eine falsche Berechnung von Zinsen und die Tatsache, dass Höxter weniger Geld für Maßnahmen des Gewässerschutzes ans Land abführen müsse, als es den Bürgern in Rechnung stelle. Mehr als 2,5 Millionen Euro seien so zusammengekommen, meint Loges.

Die Stadt hatte – vergeblich – versucht, die Klage abzuwenden, indem sie schon vor dem Urteil eine neue Satzung vorgelegt hatte. Auch die hält Kläger Loges für falsch. Über ihre Homepage teilt die Stadt mit, sie wolle keine neuen Bescheide für die Vergangenheit verschicken, sondern Korrekturen in den kommenden Bescheiden berücksichtigen.

Loges selbst hat übrigens keinen Cent gezahlt für die Regenwasserbeseitigung: Um ihn "klaglos" zu stellen, habe Höxter alle seine Bescheide seit 2007 aufgehoben und ihm die sämtlichen Gebühren zurückerstattet, inklusive sechs Prozent Zinsen.

Kommentare
@Helma genau richtig zitiert.

solche leute braucht die republik,dann hätte der gefreite österreicher nie -trotz berufsbeamtentum-eine chance gehabt.!!


Das könnte Sie auch interessieren
Höxter
Starkstromleitungen sollen in OWL unter die Erde
Im Bundeswirtschaftsministerium wird an einer Gesetzesänderung gearbeitet, die die Verlegung von Starkstromleitungen ins Erdreich vereinfachen soll. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg
Christian Haase ein Jahr Abgeordneter in Berlin
Christian Haase ein Jahr Abgeordneter in Berlin
Musikalisches Weinfest in der Stadthalle
Musikalisches Weinfest in der Stadthalle
Wein- und Oktoberfest in Bredenborn
Wein- und Oktoberfest in Bredenborn
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Große Jazztanz-Party in Daseburg
Große Jazztanz-Party in Daseburg


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
"Ich möchte hier etwas entwickeln"
Steinheim (tim). Seit Anfang der Saison ist der Bredenborner Marc Beineke wieder als Trainer im Sportkreis Höxter tätig. Gelandet ist er in der B-Liga... mehr

Stark dezimiert gegen den Spitzenreiter
Höxter. 90 Kilometer entlang der Bundesstraße 64 reist der Gegner des SV Höxter am Sonntag an - und die Chancen... mehr

TuS ist Favorit gegen die Füchse
Von Julia Radtke Bad Driburg. Die Damen des TuS Bad Driburg sind motiviert bis in die Haarspitzen. Letzte Woche holte der Tischtennis-Bundesligist... mehr

Dritter Pokal für die Brakeler
Warburg (man). Die Brakeler Dominanz im Jugendfußball unterstrichen im Kreispokal-Finale jetzt auch die A-Junioren. Allerdings musste die Struck-Elf... mehr

Mittelham fällt erneut aus
Bad Driburg (um). Das Verletzungspech scheint an ihr zu haften - schon wieder muss der Tischtennis-Bundesligist TuS Bad Driburg auf seine... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik