Schrift

20.08.2009
Stadtschützenfest zum Jubiläum
400 Jahre alte Tradition wird gefeiert: Steinheimer Schützen treffen sich dieses Wochenende in Bergheim

Freuen sich auf viele Gäste in Bergheim | FOTO: SEB

Bergheim. Große Ereignisse werfen für gewöhnlich ihre Schatten voraus, so auch bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft von 1609 aus Bergheim. Am Gründungsjahr lässt sich leicht ablesen, dass die Bruderschaft in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum feiert - die Schützenbruderschaft wird 400 Jahre alt - und darauf ist sie zu recht stolz.

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Sandebeck/Bergheim wurde 1609 in Sandebeck als eine gemeinschaftliche Bruderschaft beider Dörfer gegründet, aus dieser Zeit trägt sie noch heute ihren Namen. Damals hätte sich sicherlich niemand vorstellen können, dass 400 Jahre später ein solch stattliches Jubiläum gefeiert werden kann.

Über die letzten Jahre und Jahrhunderte sicherlich den unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt, hat es die Bruderschaft dennoch immer verstanden, eine gute Balance zwischen Tradition und Moderne zu finden. Gerade in der heutigen Zeit, die geprägt ist von Unverbindlichkeit und Schnelllebigkeit, sind Vereine und insbesondere Schützenbruderschaften gefordert, die Traditionen zu leben und diese auch weiter zu geben.

In dieser Verantwortung sehen sich im besonderen Maße die Jubiläumsmajestäten, König Ludger Schäl und seine Königin Susanne Oppermann, mit ihrem Hofstaat Ute Lücking-Schäl und Frank Oppermann, Brigitte und Andreas Seelig, Claudia und Gerd Tralls, Annette und Stefan Schulenkorf, Astrid und Franz Unruhe, sowie Christiane und Ulrich Grimme.

König Ludger Schäl: "Es war mir ein Herzenswunsch, diese Tradition fortsetzen zu können; dass ich in unserem Jubiläumsjahr die Königswürde erinngen konnte freut mich um so mehr."

Die Majestäten und der gesamte zwölfköpfige Hofstaat freuen sich bereits jetzt auf drei ereignisreiche Tage und laden neben den Bergheimer Schützen und Bürgern auch alle Freunde, Bekannte und Gönner der St. Sebastianus Schützenbruderschaft ein.

Das Jubiläumsfest wird, dem Anlass entsprechend, im Rahmen eines Stadtschützenfestes gefeiert, zu dem die Gastvereine aus Grevenhagen, Ottenhausen, Rolfzen, Sandebeck, Steinheim, Vinsebeck, Himmighausen, Oeynhausen, Merlsheim-Schöneberg und sogar Elsen-Bahnhof eingeladen sind.

Bei hoffentlich gutem Wetter wird das Jubiläumsschützenfest am Wochenende vom 22. bis zum 24. August traditionell wieder im Festzelt "Am Brook" gefeiert. Wie schon im Jahre 2008 konnte auch für das Jubiläumsjahr die Tanz und Showband "Die Maros" verpflichtet werden. Wer im letzten Jahr das Schützenfest in Bergheim, oder den Stadtkönigsball in Steinheim besucht hat, weiß, diese Musikband steht als Garant für erstklassige Unterhaltung und Stimmung im Zelt.

Königsschießen folgt zum Finale


Für den Sonntag hat sich das Majestätenpaar König Ludger und Königinn Susanne etwas besonderes einfallen lassen: "Die Maros" sollen bereits ab 17 Uhr und bei freiem Eintritt im Festzelt die Gäste unterhalten - somit ist bereits ab den Nachmittagsstunden für Stimmung und Tanzvergnügen gesorgt.

Das Königschießen für das Jahr 2010 findet, wie im letzten Jahr erstmalig erfolgreich durchgeführt, wieder während des traditionellen Schützenfrühstücks am Montagmorgen statt. König Ludger Schäl hofft natürlich auf einen würdigen Nachfolger und wünscht bereits jetzt allen Schützen eine sichere Hand."


Schrift


Weitere Nachrichten aus Höxter
Stahle
Aktiver Senior mit vielen Interessen
Stahle (nw). Josef Borgolte aus Stahle vollendet an diesem Mittwoch, 23. April, sein 95. Lebensjahr. In seinem Heimatort ist er der einzige Mann in diesem Alter... mehr

Beverungen/Kreis Höxter
Karl der Große begrüßt die Weserflotte
Beverungen/Kreis Höxter (nw). "Leinen los" heißt es am Samstag, 26, April auf der Weser im Kreis Höxter. Dann eröffnet die "Flotte Weser" die neue Saison und lädt dazu ein... mehr

Höxter
Abtanzen bis zum Ostermorgen
Höxter. "Auf Go-Parc-on-Tour ist die Party immer gut", sagt Phillip Müller (16) aus Höxter. Er ist mit seinem Freund Marco Antonio (21) aus Lütmarsen auf der Feier... mehr

Höxter
800 Weihnachtsbäume für das riesige Osterfeuer
Höxter (mep). Weithin sichtbar waren am Abend des Ostersonntags die zahlreichen Osterfeuer im Kreis. Auch in Höxter lockte das von den Pfadfindern organisierte Osterfeuer viele Besucher ans Weserufer... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Kreis Höxter
Ferkeltransporter kippt um
Ferkeltransporter kippt um
Go-Parc-on-Tour in der Stadthalle
Go-Parc-on-Tour in der Stadthalle
Ostereiermarkt in Bödexen
Ostereiermarkt in Bödexen
TuS-Damen steigen auf
TuS-Damen steigen auf
Volksläufe in Bellersen und Kollerbeck
Volksläufe in Bellersen und Kollerbeck
Höxeraner Frühling
Höxeraner Frühling


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
Höxter: Herford eine Nummer zu groß
Höxter. Eigentlich sollte dieses Mal alles anders laufen. Höxters Trainer Andreas Wegener war im Vorfeld des Duells mit dem SC Herford trotz einer 0:7... mehr

Stahle: FC PEL sammelt wichtige Punkte
Stahle. Einen ganz wichtigen Auswärtssieg landete der FC PEL beim Tabellenschlusslicht FC Stahle. In einer verkrampften Partie gewann PEL das... mehr

Der Etat steht erst im Sommer fest
VON JULIA RADTKE Bad Driburg. Am Sonntag gelang dem TuS Bad Driburg der größte Erfolg der Vereinsgeschichte: Das Tischtennis-Team um Spitzenspielerin... mehr

Brakeler siegen zum Saisonauftakt
Brakel. Zum Saisonauftakt der Norddeutschen Inlinehockeyliga können die Herren des TV Brakel Blitze zwei Siege verbuchen. Gegen Neuling Engelbostel... mehr

SVD sieht noch Chancen
Dringenberg. Wahre Leidenschaft, das ist das Leitthema des SV Dringenberg. Mit Leidenschaft kämpften sich die Dringenberger Spieler am Sonntag im... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik