Schrift

21.11.2012
Nieheim
Ausreichend Platz in Nieheims Kindergärten
Anzahl der U3-Plätze ist überdurchschnittlich

Nieheim (kö/nw). Ab dem 1. August 2013 haben alle Kinder von drei bis sechs Jahren einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Für Kinder von ein bis drei Jahren besteht ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Tageseinrichtung oder in der Kindertagespflege. Über die Betreuungsmöglichkeiten innerhalb Nieheims informierte Amtsleiterin Sandra Elsner im Ausschuss für Bildung, Familie und Generationen.

Die Forderung des NRW-Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration (MGFFI) besagt, dass eine Versorgungsquote von 32 Prozent für Kinder unter drei Jahren anzustreben ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Kommunen, in denen Wickel- und Pflegebereiche sowie Rückzugs- und Schlafmöglichkeiten fehlten, gebe es in Nieheim genügend Plätze, so Bürgermeister Rainer Vidal.


Bezüglich der bereits getätigten Investitionen nannte seine Amtsleiterin für das Jahr 2010 für Nieheim 90.000 Euro für Mehrzweckraum, Ruheraum und Inneneinrichtung sowie 73.000 Euro für die Sanierung des Daches. 2011 flossen 220.000 Euro in die energetische Sanierung.

In den Kindergarten Oeynhausen wurden 2010 10.500 Euro investiert, 2012 flossen 200.000 Euro in den Umbau der Grundschule. Weitere 120.000 Euro sind für das kommende Jahr geplant, sofern die Fördermittel bereitgestellt werden. Der Kindergarten Sommersell bekam 2010 17.500 Euro und 2012 265.000 Euro.

Qualifiziertes Personal sei in Nieheim ebenfalls genügend vorhanden, erklärte Elsner. Wer keinen Platz in einer Kita bekäme, dem werde vom Kreisjugendamt eine Tagesmutter vermittelt. Die Versorgungsquote liegt im Wohnbereich Nieheim, Erwitzen, Holzhausen bei 50 Prozent und für Oeynhausen, Himmighausen, Merlsheim bei 29 Prozent. Für Sommersell, Eversen und Entrup sind es ebenfalls 29 Prozent. Die Versorgungsquote von 32 Prozent wird somit insgesamt überschritten.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Nieheim
Ein Zeichen der Identifikation
Nieheim (nw). Ab sofort wissen nun auch Fremde, dass die Städtische Realschule in Nieheim Peter-Hille-Schule heißt. Denn nachdem das alte Schulschild an der Betonmauer zugewachsen war und unter den... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Einkaufen im Lichterglanz
Einkaufen im Lichterglanz
125 Jahre Kolpingfamilie
125 Jahre Kolpingfamilie
Steinheimer Gewerbeschau in der Stadthalle
Steinheimer Gewerbeschau in der Stadthalle
Sommersell: Theaterstück der Gruppe Lampenfieber
Sommersell: Theaterstück der Gruppe Lampenfieber
Finke Baskets besuchen Grundschule in Vörden
Finke Baskets besuchen Grundschule in Vörden
Ballenernte
Ballenernte


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
Erkeln gibt in Halbzeit zwei das Spiel aus der Hand
Rischenau (tim). Der TuS Erkeln hat es im Nachholspiel der Bezirksliga am Donnerstagabend beim TSV Rischenau verpasst... mehr

TuS will die Mini-Krise beenden
Von Inge Stegnjajic Bad Driburg. Mit Spannung fiebert der TuS Bad Driburg dem kommenden Wochenende entgegen... mehr

Roland Klein wirft das Handtuch
Ottbergen (nw). Roland Klein, Trainer des Frauen-Landesligisten SV Ottbergen-Bruchhausen, ist am Donnerstag von seinem Traineramt zurückgetreten. Als... mehr

Kreismeisterschaften im Crosslauf
Brakel (dm). Der 45. Herbstwaldlauf der DJK Brakel startet am Sonntag, 2. November, auf der Strecke am Kaiserbrunnen. Dort werden auch gleichzeitig... mehr

Bundesligist spielt Samstag später
Bad Driburg (um). Das Tischtennis-Meisterschaftsspiel in der Frauen-Bundesliga zwischen dem TuS Bad Driburg und der TTG Bingen am Samstag, 1. November... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik