Schrift

22.11.2012
Meister Frederic von Nieheim
Neuer Leiter im Familienbetrieb Kruschel

Nieheim (kö). Am 6. November 1988 wurde Frederic Kruschel geboren. Seit dem 7. November 2012 darf er sich Meister im Elektrohandwerk nennen. Die dreieinhalbjährige Lehre zum Informationselektroniker absolvierte er im elterlichen Familienbetrieb in der Marktstraße in Nieheim. Zur Meisterschule ging er bei der Handwerkskammer in Bielefeld, vor deren Meisterprüfungsausschuss er auch sein Wissen unter Beweis stellte.

"Man sagt, mir sei der Beruf in die Wiege gelegt worden, denn ich habe schon im Kindergartenalter in der Werkstatt gesessen und den Technikern auf die Finger geschaut", sagt Kuschel schmunzelnd und denkt dabei an seinen dreijährigen Sohn Nico, der ebenfalls gerne in die Werkstatt huscht.

Gründer der Firma Kruschel ist der langjährige Obermeister der Elektro-Innung des Kreises Höxter, August Gaentzsch. Er übergab das Geschäft seinem Schwiegersohn Egon Kruschel. Nach dessen Ausscheiden übernahm Tochter Iris das Geschäft.

Jungmeister Frederic Kruschel wird ab sofort die technische Betriebsleitung im Familienbetrieb übernehmen und sich intensiv um Industrieanlagen, Gebäudetechnik, IP Komponenten und Netzwerktechnik kümmern. Ein festes Standbein bleiben Fernseher und Haushaltsgeräte.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Nieheim
Nieheim
Unfälle passieren nicht von allein
Nieheim. Rund 160 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Peter-Hille-Realschule sowie der Hauptschule am Holsterberg nahmen an der Veranstaltung "Crash Kurs NRW" teil... mehr

Entrup
Es werde Licht am Lattbergturm
Entrup (nw). In Abstimmung mit dem Kreis Höxter und der Stadt Nieheim plant der Förderverein Optische Telegrafie in Entrup eine künstlerische Illumination der oberen Stockwerke des Lattbergturms... mehr

Nieheim
Abschied mit Wehmut
Nieheim. "Mehr Kolping, als hier gelebt wurde, geht nicht", sagte der Diözesanpräses des Kolpingwerks Diözesanverband Paderborn, Ansgar Wiemers. Gestern Nachmittag verabschiedete er die mehr als 30... mehr

Himmighausen
Empfang in historischen Räumen
Himmighausen. Im August 2011 errichtete der Heimatschutzverein (HSV) Himmighausen ein Denkmal für russische Kriegsgefangene, die während des Zweiten Weltkriegs als Zwangsarbeiter der Deutschen... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Kreis Höxter
Go-Parc-on-Tour in der Stadthalle
Go-Parc-on-Tour in der Stadthalle
Ostereiermarkt in Bödexen
Ostereiermarkt in Bödexen
TuS-Damen steigen auf
TuS-Damen steigen auf
Volksläufe in Bellersen und Kollerbeck
Volksläufe in Bellersen und Kollerbeck
Höxeraner Frühling
Höxeraner Frühling
Das Lustige Bördetheater
Das Lustige Bördetheater


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Höxter
Höxter: Herford eine Nummer zu groß
Höxter. Eigentlich sollte dieses Mal alles anders laufen. Höxters Trainer Andreas Wegener war im Vorfeld des Duells mit dem SC Herford trotz einer 0:7... mehr

Stahle: FC PEL sammelt wichtige Punkte
Stahle. Einen ganz wichtigen Auswärtssieg landete der FC PEL beim Tabellenschlusslicht FC Stahle. In einer verkrampften Partie gewann PEL das... mehr

Der Etat steht erst im Sommer fest
VON JULIA RADTKE Bad Driburg. Am Sonntag gelang dem TuS Bad Driburg der größte Erfolg der Vereinsgeschichte: Das Tischtennis-Team um Spitzenspielerin... mehr

Brakeler siegen zum Saisonauftakt
Brakel. Zum Saisonauftakt der Norddeutschen Inlinehockeyliga können die Herren des TV Brakel Blitze zwei Siege verbuchen. Gegen Neuling Engelbostel... mehr

SVD sieht noch Chancen
Dringenberg. Wahre Leidenschaft, das ist das Leitthema des SV Dringenberg. Mit Leidenschaft kämpften sich die Dringenberger Spieler am Sonntag im... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik