Schrift

27.11.2012
Steinheim
Spatenstich fürs Sieben-Millionen-Euro-Projekt
Evangelisches Johanneswerk baut zukunftsweisendes Seniorenzentrum in Steinheim / Bundesweites Aufsehen erzeugt
VON JOSEF KÖHNE

Mit Bodenhaftung | FOTO: JOSEF KÖHNE

Steinheim. Sieben Millionen Euro investiert das Evangelische Johanneswerk in ein Neubauprojekt, das Bürgermeister Joachim Franzke zufolge bereits jetzt bundesweit Aufsehen erregt. Der erste Spatenstich für den Gebäudekomplex, in dem 28 barrierefreie Wohnungen, eine Pflegeeinrichtung mit 48 Plätzen sowie ein Nachbarschaftszentrum voraussichtlich ab Frühjahr 2014 untergebracht sein werden, erfolgte gestern Nachmittag.

Während einer Feierstunde im benachbarten Gesundheitszentrum strahlten sowohl die Vertreter des Evangelischen Johanneswerks als auch Bürgermeister Joachim Franzke Optimismus aus. Mit der neuen Einrichtung beschreite man Wege, wie man sie andernorts noch nicht gegangen sei, sagte Regionalgeschäftsführer Udo Ellermeier.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Johanneswerks, Dr. Bodo de Vries, nannte das Steinheimer Projekt einen "neuen Schritt in die Altenhilfe". Denn hier werde nicht in Schuhkarton-Bauweise eine Bettenburg für 80 Alte gebaut, sondern eine Einrichtung für ein freies, individuelles und menschenwürdiges Leben im Alter. Vor allem aber setze das neue Konzept, in das neben dem Träger auch die Johannesstiftung Steinheim eingebunden sei, einen Meilenstein für ein gemeinschaftliches Leben. Dr. de Vries zufolge werden "in dem ersten Gebäude ohne Flure" jeweils zwölf Menschen in einer Wohnung zusammenleben. Gegenseitige Hilfe und die Kommunikationsmöglichkeiten im angrenzenden Nachbarschaftszentrum sollen die ohnehin schon knappen Pflegekräfte entlasten.

Die Rolle der Stadt Steinheim bezeichnete Dr. de Vries als vorbildlich. Bürgermeister Joachim Franzke lobte indes das Johanneswerk und Udo Ellermeier als verlässliche und ehrliche Partner. Das Sieben-Millionen-Euro-Projekt sei das aufwändigste im Stadtumbau West und ein Leuchtturmprojekt zwischen Mini Preis, Bahnhof und Anthurienstraße.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Steinheim
Neue Emmerbrücke feierlich eröffnet
Steinheim (map). Von der Innenstadt aus dauert es nur fünf Minuten: Dann finden sich Fußgänger im idyllischen Grün des Steinheimer Emmerauenparks wieder... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Modellflugtag in Hembsen
Modellflugtag in Hembsen
Familienfest der Feuerwehr
Familienfest der Feuerwehr
14. Weserschwimmen in Lüchtringen
14. Weserschwimmen in Lüchtringen
Rock-Festival in Fürstenberg
Rock-Festival in Fürstenberg
Zirkus Phantasia in Höxter
Zirkus Phantasia in Höxter
Auftakt "Pastoraler Raum Brakeler Land"
Auftakt "Pastoraler Raum Brakeler Land"


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Höxter
Soethe-Elf spielt wie im Training
Von Christian Reisige Brenkhausen. Ohne große Probleme fertigte der SV Brenkhausen/Bosseborn eine überforderte zweite Mannschaft aus Borgentreich im A... mehr

FC Weser gewinnt mit Effizienz und Glück
Beverungen. Der FC Blau Weiß Weser bleibt auch nach dem dritten Spieltag weiter in der Erfolgsspur: im Kreisderby gewann das Team von Spielertrainer... mehr

SV Höxter vergibt zu viele Chancen
Von Uwe Müller Höxter. Wer viele Chancen liegenlässt, wird am Ende dafür bestraft - diese alte Fußballweisheit bewahrheitete sich gestern Nachmittag... mehr

Bökendorf fühlt sich in der Westfalenliga wohl
Brochterbeck/Bökendorf (nei). Der SV Bökendorf hat einen perfekten Start in die Frauen-Westfalenliga hingelegt. Beim Mitaufsteiger BSV Brochterbeck... mehr

Trainer Koch sieht positiven Druck
Von Uwe Müller Höxter. Ein Punkt aus zwei Spielen - der Start in die neue Landesliga-Saison lief nicht ganz so wie gewünscht beim SV Höxter. Nun im... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik