Schrift

28.11.2012
Steinheim
Die hohe Kunst des Erzählens INFO Vielseitig
Märchenabend für Erwachsene in Steinheim erstmals von Musik umrahmt
VON KAROLINE HORSTMANN-DÜWEL

Tolle Zusammenarbeit | FOTOS: KAROLINE HORSTMANN-DÜWEL

Steinheim. Wer braucht schon Kino oder Fernsehen am Samstagabend, wenn er in Steinheim "Die Rattenfänger" erleben darf? Die Junge Kultur hatte zum "Märchenabend für Erwachsene" eingeladen. Der voll besetzte Rathaussaal erstrahlte in ungewohnt gemütlichem Ambiente.

Mit stimmungsvoller Beleuchtung, bei Gebäck und Wein hatte die Junge Kultur eine wunderbar vorweihnachtliche Atmosphäre geschaffen, bei der es sich gut zuhören ließ. Der Aufforderung Marita Kaufmanns "Lasst euch schön einfangen" kamen die Gäste dann auch gerne nach.


Die Rattenfänger begeisterten das Steinheimer Publikum mit der hohen Kunst des Geschichtenerzählens. Erstmals wurden die Erzähler Lothar Schröer und Elke Dießner dabei auch musikalisch begleitet. Sie boten eine perfekte Ergänzung zu den Geschichten der Dörentruper Künstler.

Info
Vielseitig

Gerhard Koch-Darkow und Rita Klinkert lockerten das Programm mit einer enormen Vielfalt an Instrumenten auf: Gemshorn, Drehleier, Fidel, arabische Laute und Gürteltier-Gitarre.

Ihr Repertoire reichte von Schubert-Stücken, über Blues und mittelalterliche Trinklieder bis hin zu irischen, armenischen und orientalischen Klängen.(due)

Diese waren ebenso facettenreich wie die Musik - von alten Märchen bis hin zu modernen Krimis, Überlieferungen und Wortspielen war alles dabei. Gebannt hörten die Gäste Dießner zu, als sie in schillernden Beschreibungen vom Schlaraffenland erzählte.

Ob spannende oder humorvolle Texte - die Zuschauer lauschten den gekonnt dargebrachten Erzählungen begeistert. So auch beim klassischen Volksmärchen vom Brunnen am Ende der Welt oder der österreichischen Geschichte, wie der Baldrian auf die Erde kam.

Beim eher unbekannten Hans Christian Andersen-Märchen "Es ist ganz gewiß!" bewies Schröer annähernd schauspielerisches Talent, als er gekonnt Hühner, Tauben und Eulen intonierte.

Abschließend begeisterte Dießner mit dem Wortspiel "Der Schneesee", bevor der Abend mit "Somewhere Over The Rainbow" musikalisch abgeschlossen wurde. Gut zwei Stunden hatte das Quartett für Unterhaltung gesorgt, und Zugaben gab’s noch obendrauf. Großes Lob gab es von Schröer an die Veranstalter: "Ich liebe Steinheim. Ich freue mich das ganze Jahr darauf, weil die Junge Kultur so herzlich ist."



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Steinheim
Sieben Verletzte nach Zusammenstoß
Steinheim. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 bei Steinheim sind am Samstagnachmittag sieben Menschen verletzt worden – mindestens drei von ihnen schwer... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Süßer Abschied vom Sommer -  Herbstzauber im Gräflichen Park
Süßer Abschied vom Sommer - Herbstzauber im Gräflichen Park
Boxnacht in Holzminden - Nikki Adler und Mark de Mori verteidigen ihren WM-Titel
Boxnacht in Holzminden - Nikki Adler und Mark de Mori verteidigen ihren WM-Titel
140 Jahre Feuerwehr Holzminden
140 Jahre Feuerwehr Holzminden
Herbstzauber im Gräflichen Park
Herbstzauber im Gräflichen Park
Bad  Driburg unter Dampf
Bad Driburg unter Dampf
Tag des Handwerks
Tag des Handwerks


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Höxter
Brakel siegt im Stil einer Spitzenmannschaft
Brakel. In der Bezirksliga landete die Spvg. Brakel in einem ausgeglichen Spiel gegen den SV Heide Paderborn einen enorm wichtigen Sieg. Die sehr... mehr

Große Freude über ersten Saisonsieg
Steinheim. Es war geschafft. Nach zwei Stunden und 40 Minuten erkämpfte der SV Bergheim mit einer super Mannschaftsleistung den ersten Sieg in der... mehr

SV Höxter gewinnt mit viel Dusel
Von Egon Bieber Bad Oeynhausen. Viele Spieler von Fußball-Landesligist FC Bad Oeynhausen purzelten enttäuscht auf den Rasen... mehr

In Holzminden fliegen die Fäuste
Von Torsten Wegener Holzminden. Wie unterschiedlich ein Weltmeistertitel gefeiert werden kann, erlebten über 800 Zuschauer bei der ersten Holzmindener... mehr

"Ein Schritt nach vorne"
Bad Driburg (um). Es war die fünfte Niederlage im sechsten Spiel, aber dennoch war Heiko Bonan, Trainer des Bezirksligisten TuS Bad Driburg... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik