Schrift

24.11.2012
Warburger Land
Gedanken auf den Weg schicken
Premiere für die Aktion Adventsbriefe / Teilnehmer bekommen bis zum Jahresende fünfmal Post
VON SIMONE FLÖRKE

Impulse für die besinnliche Zeit | FOTO: S. FLÖRKE

Warburger Land. Sie sind ein Geschenk in der besinnlichen Jahreszeit: Die kostenlosen Adventsbriefe des Referates Glaube und Leben im Pastoralen Raum Warburg. Premiere für eine Aktion, an der sich alle interessierten Menschen beteiligen können. Fünfmal bis zum Jahresende erhalten sie Post zu Themen und Symbolen: Liebe Worte, Geschichten, Gedichte, Impulse – "um sich nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich auf die Zeit einstimmen zu können", sagt Gemeindereferentin und Ideengeberin Christina Bolte.

"Ich bekomme auch selbst gern Briefe", erklärt die Calenbergerin, die seit August als Gemeindereferentin in die heimische Region zurückgekehrt ist. Und so entstand die Idee, auch anderen diese Freude zu bereiten – ein Umschlag mit Inhalt per Post: "E-Mails wären nicht das Gleiche", sagt Christina Bolte. Und dass solche Briefe allemal besser seien als Rechnungen. Einmal wöchentlich geht der Adventsbrief an alle Teilnehmer der Aktion raus. Persönlich gestaltet, damit sich die Empfänger auch über die Post freuen.


"Der erste Adventsbrief kommt zum Thema Licht", verrät die Gemeindereferentin. Im Postkasten liegen die Briefe an den vier Advents-Samstagen und an dem Samstag vor dem Jahreswechsel. Diejenigen, die Briefe bekommen möchten, sollen sich bis Donnerstag, 29. November, bei ihr melden. Egal welcher Konfession oder woher sie kommen. "Wer möchte, kann auch zwischendrin noch einsteigen." Und zwar ohne dass die Teilnehmer außerhalb von Zuhause noch einen weiteren Termin in der hektischen Adventszeit wahrnehmen müssten. Christina Bolte hofft, dass so eine Gemeinschaft entsteht, obwohl sich die Teilnehmer nicht kennen. Und obwohl jeder für sich das Angebot wahrnimmt: "Vielleicht denkt die Frau oder der Mann vor mir in der Schlange vor der Supermarkt-Kasse auch gerade an die gleichen Impulse wie ich."

Briefe zu schreiben, das sei für sie etwas sehr Persönliches: "Ich sortiere meine Gedanken, überlege, was ich dem anderen sagen möchte und schicke meine Gedanken auf den Weg." Sie hoffe, dass mit diesen Impulsen und Worten die Menschen "mit offenen Augen und einem offenen Herzen durch diese Adventszeit gehen", sagt die Calenbergerin. "Dass sie manche Dinge differenzierter und tiefer betrachten können. Und die Ankunft Jesu in dieser Welt mit Freude erwarten."



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Warburg
Drei Wäschereien unter einem Dach
Warburg. In den Hallen der Wäschereien rattert und rotiert es. Textilien fahren auf Stangen ihrem nächsten Ziel entgegen. Während hier alles seinen gewohnten Gang geht... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Große Jazztanz-Party in Daseburg
Große Jazztanz-Party in Daseburg
Märchensonntag in der Innenstadt
Märchensonntag in der Innenstadt
Oktoberfest im Schützenhaus
Oktoberfest im Schützenhaus
Hochzeit des Bürgermeisters
Hochzeit des Bürgermeisters
Kernkraftwerk Würgassen atomrechtlich vollständig zurück gebaut
Kernkraftwerk Würgassen atomrechtlich vollständig zurück gebaut


Anzeige
Umfrage
Kennen Sie depressive Verstimmungen im Herbst?




Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Warburg
Gerechtes Remis im Derby
Dringenberg. Mit einem verdienten 1:1-Remis endete das Bezirksliga-Derby des SV Dringenberg gegen den FC Peckelsheim/Eissen/Löwen. In der ersten... mehr

Eine verrückte Partie in Stahle
Kreis Höxter. Am elften Spieltag der Kreisliga A setzten sich alle Favoriten durch. Der FC Stahle gewinnt das Verfolgerduell gegen Borgentreich in... mehr

Torschusstraining bringt den Erfolg
Beverungen. Der FC Blau-Weiß Weser hält weiter Anschluss an die Tabellenspitze in der Bezirksliga: Im Heimspiel gegen den TSV Rischenau siegte das... mehr

SG Desenberg feiert Schützenfest in Dalhausen
Warburger Land (caz). Während Großeneder/Engar nicht an den Erfolg aus der letzten Woche anknüpfen konnte... mehr

Die Kaltschnäuzigkeit fehlt
Rödinghausen/Höxter (tor). Eine Halbzeit lang hat der SV Höxter so gespielt, wie es Trainer Werner Koch geplant und gehofft hatte. Etwas Zählbares... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik