Schrift

24.11.2012
Warburger Land
Gedanken auf den Weg schicken
Premiere für die Aktion Adventsbriefe / Teilnehmer bekommen bis zum Jahresende fünfmal Post
VON SIMONE FLÖRKE

Impulse für die besinnliche Zeit | FOTO: S. FLÖRKE

Warburger Land. Sie sind ein Geschenk in der besinnlichen Jahreszeit: Die kostenlosen Adventsbriefe des Referates Glaube und Leben im Pastoralen Raum Warburg. Premiere für eine Aktion, an der sich alle interessierten Menschen beteiligen können. Fünfmal bis zum Jahresende erhalten sie Post zu Themen und Symbolen: Liebe Worte, Geschichten, Gedichte, Impulse – "um sich nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich auf die Zeit einstimmen zu können", sagt Gemeindereferentin und Ideengeberin Christina Bolte.

"Ich bekomme auch selbst gern Briefe", erklärt die Calenbergerin, die seit August als Gemeindereferentin in die heimische Region zurückgekehrt ist. Und so entstand die Idee, auch anderen diese Freude zu bereiten – ein Umschlag mit Inhalt per Post: "E-Mails wären nicht das Gleiche", sagt Christina Bolte. Und dass solche Briefe allemal besser seien als Rechnungen. Einmal wöchentlich geht der Adventsbrief an alle Teilnehmer der Aktion raus. Persönlich gestaltet, damit sich die Empfänger auch über die Post freuen.

"Der erste Adventsbrief kommt zum Thema Licht", verrät die Gemeindereferentin. Im Postkasten liegen die Briefe an den vier Advents-Samstagen und an dem Samstag vor dem Jahreswechsel. Diejenigen, die Briefe bekommen möchten, sollen sich bis Donnerstag, 29. November, bei ihr melden. Egal welcher Konfession oder woher sie kommen. "Wer möchte, kann auch zwischendrin noch einsteigen." Und zwar ohne dass die Teilnehmer außerhalb von Zuhause noch einen weiteren Termin in der hektischen Adventszeit wahrnehmen müssten. Christina Bolte hofft, dass so eine Gemeinschaft entsteht, obwohl sich die Teilnehmer nicht kennen. Und obwohl jeder für sich das Angebot wahrnimmt: "Vielleicht denkt die Frau oder der Mann vor mir in der Schlange vor der Supermarkt-Kasse auch gerade an die gleichen Impulse wie ich."

Briefe zu schreiben, das sei für sie etwas sehr Persönliches: "Ich sortiere meine Gedanken, überlege, was ich dem anderen sagen möchte und schicke meine Gedanken auf den Weg." Sie hoffe, dass mit diesen Impulsen und Worten die Menschen "mit offenen Augen und einem offenen Herzen durch diese Adventszeit gehen", sagt die Calenbergerin. "Dass sie manche Dinge differenzierter und tiefer betrachten können. Und die Ankunft Jesu in dieser Welt mit Freude erwarten."



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Scherfede/Kreis Höxter
Die Kultur der Region vereinigen
Scherfede/Kreis Höxter. Auch in der Provinz gibt es eine große kulturelle Vielfalt. Aber die Kulturarbeit im ländlichen Raum ist oft ein hartes Brot. "Die Initiative geht meist von wenigen... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
Einweihung der Sekundarschule
Einweihung der Sekundarschule
Tennisclub Gehrden feiert 40-jähriges Bestehen
Tennisclub Gehrden feiert 40-jähriges Bestehen
Kreismeisterschaften im Beach-Volleyball
Kreismeisterschaften im Beach-Volleyball
Schützenfest in Großenbreden
Schützenfest in Großenbreden
Beach Party im Freibad
Beach Party im Freibad
Schützenfest in Kühlsen
Schützenfest in Kühlsen


Anzeige
Umfrage
Findet genug Aufklärung über den Ersten Weltkrieg statt?




Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Warburg
Zumba beim Warburger TV
Warburg. Eine Zumba-Schnupperstunde des Warburger TV bietet die Gelegenheit, eine neue Trendsportart kennen zu lernen. Zumba verbindet Elemente von... mehr

Große 40-Jahrfeier beim TC Gehrden
Gehrden. Es war ein gelungenes Fest. Die 40-Jahrfeier des Tennisvereins in Gehrden war der Anlass für viele Aktivitäten auf – und neben dem... mehr

Fitness im Doppelpack bei der LG Bauerkamp
Warburg (als). Auch diesen Herbst bietet die LG Bauerkamp mit der Zumba-Trainerin Elvira Mutz ab Dienstag, 2. September... mehr

Neue Klasse erhöht Aufsteigerzahl
Kreis Höxter (dik). Im Tischtennis auf Verbandsebene steht wieder einmal eine Ligenreform bevor. Während es ab der Saison 2015/16 bei Damen und Herren... mehr

Ansturm an der Aabachtalsperre
Kreis Höxter/Bad Wünnenberg. Mit diesem Ansturm hatten die Organisatoren vom TuS Bad Wünnenberg nicht gerechnet. Unglaubliche 737 Teilnehmer nahmen am... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik