Schrift

27.11.2012
Warburg
Wenige Kilometer bis zum Job
Viele Warburger arbeiten in der Hansestadt / Borgentreich und Willebadessen sind dagegen Auspendlerstädte

Warburg (scho). Knapp 58 Prozent der Warburger Erwerbstätigen haben ihren Arbeitsplatz in ihrer Heimatstadt: 4.716 Warburger müssen dagegen täglich zur Arbeit in eine andere Stadt pendeln. Das sind 42,3 Prozent der Erwerbstätigen. Diese Zahlen aus dem Jahr 2011 gab jetzt das Landesamt für Statistik in Düsseldorf bekannt.

In Borgentreich pendeln 69,8 Prozent der Berufstätigen aus. Das sind 3.049 Frauen und Männer. In der Gemeinde Willebadessen sind es 2.815 Erwerbstägige, die an den Arbeitstagen das Stadtgebiet verlassen, um zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen. Etwas mehr als 73 Prozent. Warburg bietet 5.065 Personen eine Arbeitsstelle, die nicht im Stadtgebiet wohnen. Von den 11.487 Arbeitsplätzen in der Stadt, seien dies 44,1 Prozent, so die Statistiker des Landesamtes.


Im NRW-Vergleich ist die Hansestadt aber keineswegs eine bedeutende Einpendlerstadt. Unter den 396 nordrhein-westfälischen Kommunen belegt Warburg im Ranking mit der höchsten Einpendlerquote nur den 333 Platz. Weiter hinten reihen sich die Städte Borgentreich (Rang 375) und Willebadessen (Rang 386) ein.

Die Statistiker gaben auch Auskunft darüber, in welche Städte die Warburger zur Arbeit fahren. Dabei liegt Paderborn (750 Personen) ganz vorn, gefolgt von Kassel (436), Diemelstadt (286) Marsberg (230) und Bad Arolsen (198). Die Einpendler kommen zumeist aus der nähren Region: aus Borgentreich (1.153), Willebadessen (724) und der Gemeinde Diemelstadt (219), aus Marsberg (208) und Breuna (187). Mehr als 800 der 5.065 Einpendler wohnen im nordhessischen Bereich.

In die Orgelstadt pendeln an den Werktagen 796 Frauen und Männer ein. Bezogen auf die 2.116 Arbeitsplätze sind das 37,6 Prozent. Nach Willebadessen (1.565 Stellen) fahren 543 Berufstätige. Das sind 34,7 Prozent.

1.153 Auspendler aus Borgentreich fahren nach Warburg, 200 nach Brakel, 172 arbeiten in Beverungen, 162 müssen zum Arbeitsplatz nach Paderborn und 162 nach Höxter. 724 Auspendler aus Willebadessen fahren nach Warburg, 442 nach Paderborn, in Brakel sind 319 tätig, 299 in Bad Driburg und 124 arbeiten in Borgentreich. Die Einpendler kommen aus Warburg (125), Borgentreich (98), Brakel (79), Bad Driburg (66) und Paderborn (28).



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Warburg
Inklusionsspielplatz schafft Raum für
Bewegung und Begegnung
Warburg (etz). Es sollte ein Spielplatz für Kinder mit und ohne Einschränkungen werden, also im Herzen der Stadt ein Spielplatz für alle. "Mit dem neuen Inklusionsspielplatz haben wir ein Manko in der... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Höxter
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg
Christian Haase ein Jahr Abgeordneter in Berlin
Christian Haase ein Jahr Abgeordneter in Berlin
Musikalisches Weinfest in der Stadthalle
Musikalisches Weinfest in der Stadthalle
Wein- und Oktoberfest in Bredenborn
Wein- und Oktoberfest in Bredenborn
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Große Jazztanz-Party in Daseburg
Große Jazztanz-Party in Daseburg


Anzeige
Umfrage
Kennen Sie depressive Verstimmungen im Herbst?




Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Warburg
Finalisten haben Respekt voreinander
Warburg (tim). Vierter und letzter Streich der Kreispokalfinals der Junioren in dieser Woche. Heute Abend (18:30 Uhr) treffen die A-Junioren der... mehr

Krise beim Vorjahresdritten
Vinsebeck. Im letzten Jahr stellte der TuS Vinsebeck in der Kreisliga A Nord eine, wenn nicht die größte Überraschung der Saison. Die Elf von Trainer... mehr

Fusion auf den Weg gebracht
Warburg (man). Mit großer Zustimmung wurde gestern Abend die geplante Fusion der beiden Vereine Warburger TV 1884 und LG Bauerkamp Warburg einen... mehr

Favorit gibt sich keine Blöße
Brakel. Dass Warburgs Coach Jörg Härtlein mit seiner Mannschaft nicht in Vollbesetzung beim Pokalfinale antreten würde... mehr

Hohenwepel will gegen Ottbergen überraschen
Borgentreich (tim). Bei den B-Juniorinnen treffen heute Abend (18.35 Uhr) der SV Ottbergen/Bruchhausen und die JSG Hohenwepel/Warburger Land im... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik