Schrift

15.11.2012
Lemgo
Jäger aus Lemgo muss 15 Gewehre abgeben
Verwaltungsgericht Minden lehnt Klage gegen Entzug von Besitzkarten ab
VON THOMAS REINEKE

Lemgo/Minden. Ein Lemgoer verliert fünf Waffenbesitzkarten und muss sich demzufolge unter anderem von 15 Gewehren trennen, die dort eingetragen sind. Das ist die Folge eines Urteils des Verwaltungsgerichts (VG) Minden.

Wie VG-Vizepräsident Dr. Hans-Jürgen Korte auf Anfrage mitteilte, waren dem Lemgoer im vergangenen Mai seine fünf Waffenscheine widerrufen worden. Ein Polizist habe bei einer Routinekontrolle im Privathaus des Jägers seine insgesamt 17 Waffen in einem frei zugänglichen Holzschrank aufgefunden. Daraufhin kassierte die Kreispolizeibehörde die Erlaubnis, diese zu besitzen.

Das wiederum wollte der Lemgoer nicht hinnehmen und klagte beim Verwaltungsgericht gegen den Widerruf seiner Waffenbesitzkarten und das Land Nordrhein-Westfalen als oberste Polizeibehörde. Vor der 8. Kammer argumentierte er, dass er die Waffen nur kurzfristig aus ihrem gesicherten Behältnis entnommen habe, um sie zu reinigen.

Dieser Begründung wollte die Kammer unter Vorsitz von Richterin Bärbel Brinkmann nicht folgen. So habe der Polizist als Zeuge vor Gericht ausgesagt, dass sich in den echten Waffenschränken zur Zeit der Kontrolle andere Dinge befunden hätten, so Richter Dr. Korte. Das Gericht teilte die Einschätzung der Polizei, dass der Lemgoer seine Waffen nicht sachgerecht aufbewahrt habe.

Der Kläger muss diese jetzt entweder unbrauchbar machen oder sie an Dritte weiter geben, die einen gültigen Waffenschein besitzen. Der Lemgoer hat noch die Möglichkeit, einen Antrag auf Zulassung zur Berufung zu stellen. Die Frist hierfür beträgt vier Wochen.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Lemgo
Gräberfeld unter einem Parkplatz in Lemgo
Wer an einem Autohaus an der Lageschen Straße in Lemgo vorbeifährt, der denkt nicht an Vergänglichkeit: Dicht an dicht reihen sich die Neuwagen aneinander und künden mit ihren blinkenden Felgen und dem glänzenden Lack vom Fortschritt. Dabei stand das Gelände so viel längere Zeit in einem ganz anderen Zeichen: 2.000 Jahre ruhten hier die Toten einer längst vergangenen Zeit. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Lippe
Nationalpark-Tag - Excursion in der Wistinghauser Senne
Nationalpark-Tag - Excursion in der Wistinghauser Senne
Schweinestall brennt nieder
Schweinestall brennt nieder
Schweinestall brennt in Wüsten
Schweinestall brennt in Wüsten
Ferienspiele bei der Freuerwehr Oerlinghausen
Ferienspiele bei der Freuerwehr Oerlinghausen
Schiedersee in Flammen
Schiedersee in Flammen
Sportwagen-Rallye
Sportwagen-Rallye


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Lippe
Oerlinghausen bläst zur Attacke
Schloß Holte-Stukenbrock / Oerlinghausen. Es war eine großzügige Geste für das sportliche Meisterstück. Die Fußball-Abteilung des VfB Schloß Holte... mehr

Frevert ballert den VfB in Runde 2
Schloß Holte-Stukenbrock (apl). Der VfB Schloß Holte musste Nachsitzen: Der Fußball-Bezirksligist wurde von dem klassentieferen Gütersloher TV in der... mehr

TSV Oerlinghausen bietet der Arminia lange Zeit Paroli
Oerlinghausen (apl). "Das war eine rundum gelungene Veranstaltung." Nektarios Krikos, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Oerlinghausen... mehr

Schäfer siegt, Otto holt Silber
Schloß Holte-Stukenbrock (apl). Titelverteidigung geglückt: Tischtennisspieler Ulrich Schäfer vom TTSV Schloß Holte-Sende gewann bei den Senioren... mehr

TuS-Mädels bringen Glück
Leopoldshöhe (apl). Das war ein ganz besonderer Auftritt vor großer Kulisse: Beim Heimspiel des Drittligisten DSC Arminia Bielefeld liefen die Fußball... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik