Schrift

23.11.2012
Leopoldshöhe
Bau der Mennoniten hat neue Chance
Flächentausch könnte Seniorenwohnheim ermöglichen
VON MICAELA BREDER

Leopoldshöhe. Die Mennoniten-Gemeinde Bechterdissen möchte weiterhin eine Seniorenwohnanlage "Im Schmeltebruch" bauen. Nach mehreren Anläufen zeichnet sich nun eine Lösung zur Realisierung des Projektes ab.

Wie weitere Gespräche der Gemeinde mit der Bezirksregierung ergaben, könnte die Wohnanlage gebaut werden, wenn das dafür notwendige Grundstück im Flächennutzungsplan (FNP) als "Fläche für Gemeinbedarf" dargestellt würde. Dafür müsste die Gemeinde im Gegenzug an anderer Stelle eine solche Fläche zurücknehmen. An der Straße "Im Bobes Feld" wäre dies möglich. Neben dem Kindergarten ist eine Fläche für Gemeinbedarf im FNP und im Bebauungsplan "Krähenholz" ausgewiesen. Unter anderem war sie einmal für den Bau eines Bürgerhauses vorgesehen. Stimmt die Politik dem von der Verwaltung vorgeschlagenen Flächentausch zu, würde man eine neue landesplanerische Anfrage zur Genehmigung der FNP-Änderung an die Bezirksregierung stellen. Gibt diese ihr Placet, müsste der Bebauungsplan "Krähenholz" ebenfalls angepasst werden.


Der Hochbau- und Planungsausschuss hat die Beschlussfassung in seiner jüngsten Sitzung vertagt. Der Rat wird nun über die FNP-Änderungen in den Bereichen "Bobes Feld" und "Im Schmeltebruch" sowie über die Aufstellung eines Bebauungsplanes "Im Schmeltebruch" entscheiden.
Die Frage von Gerhard Pankoke (CDU), ob die Gemeinde durch den Flächentausch finanzielle Einbußen hinnehmen müsste, verneinte Fachbereichsleiter Hermann Oortman. Das im Landschaftsschutzgebiet liegende Grundstück, auf dem die Mennoniten eine Seniorenwohnanlage bauen wollen, sei als Ackerland bewertet.

Grünen-Fraktionschef Jürgen Hachmeister sprach sich gegen den Flächentausch aus und stellte in Frage, ob der überhaupt rechtens sei. Die Grünen hätten einen Anwalt beauftragt, dies zu prüfen. Wenn die Gemeinde die Baufläche in "Bobes Feld" zurücknehme, vergebe sie städtebaulich eine Chance. "Dort war mal ein Bürgerhaus angedacht. Wir kriegen Probleme, wenn die Festhalle fällt." Im Bebauungsplangebiet Waldstraße sei eine Fläche für eine Sport- beziehungsweise Mehrzweckhalle freigehalten, erinnerte dagegen Andreas Brinkmann (SPD). Außerdem blieben in "Bobes Feld" noch mehr als 1.000 Quadratmeter übrig, argumentierte er.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Leopoldshöhe
"Zwillinge" stehlen Geldbörse
Leopoldshöhe (rad). Rein optisch könnte es sich laut Polizei bei zwei Trickdiebinnen um Zwillinge oder Schwestern gehandelt haben. Sie stahlen am Dienstag gegen 12... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Lippe
Konzert "Captain Cook und seine singenden Saxophone"
Konzert "Captain Cook und seine singenden Saxophone"
Mahnwache an Bad Salzufler Moschee
Mahnwache an Bad Salzufler Moschee
"Schmieden für Kinder" im Archäologischen  Freilichtmuseum
"Schmieden für Kinder" im Archäologischen Freilichtmuseum
Brand einer Moschee
Brand einer Moschee
Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße
Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße
Wein- und Wildfest mit verkaufsoffenem Sonntag
Wein- und Wildfest mit verkaufsoffenem Sonntag


Anzeige
Die NW 1:1 im Netz


Anzeige
Anzeige
Videos
Lokalsport Kreis Lippe
Max Tannhauser holt fünfmal Gold für Helpup
Oerlinghausen (apl). Die Schwimmerinnen und Schwimmer der TuS Helpup absolvierten auf dem Sprintertreffen des Westfälischen Turnerbundes in Ibbenbüren... mehr

Asemisser Mädels verpassen Torfestival
Schloß Holte-Stukenbrock/ Leopoldshöhe (mav). Weiter, immer weiter, sagte schon Oliver Kahn zu seinen besten Zeiten. Immer weiter geht auch die... mehr

Gemeinsam als Team die Prüfungen gemeistert
Leopoldshöhe (mav). 14 junge Pferdesportler haben jetzt beim Reit- und Fahrverein Lützow Schuckenbaum erfolgreich die Prüfung zum Reitabzeichen... mehr

Leos spielen zu viel "La Paloma"
Schloß Holte-Stukenbrock/ Oerlinghausen/Leopoldshöhe. Der Lauf des Handball-Kreisligisten TuS Leopoldshöhe hält weiterhin an: Der Tabellenführer... mehr

Die Weste bleibt blütenweiß
Schloß Holte-Stukenbrock. Der TTSV Schloß Holte-Sende hat in der Tischtennis-Landesliga unerwartet nur 8:8-Unentschieden beim SV Bergheim II gespielt.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik