Schrift

23.11.2012
Leopoldshöhe
Bau der Mennoniten hat neue Chance
Flächentausch könnte Seniorenwohnheim ermöglichen
VON MICAELA BREDER

Leopoldshöhe. Die Mennoniten-Gemeinde Bechterdissen möchte weiterhin eine Seniorenwohnanlage "Im Schmeltebruch" bauen. Nach mehreren Anläufen zeichnet sich nun eine Lösung zur Realisierung des Projektes ab.

Wie weitere Gespräche der Gemeinde mit der Bezirksregierung ergaben, könnte die Wohnanlage gebaut werden, wenn das dafür notwendige Grundstück im Flächennutzungsplan (FNP) als "Fläche für Gemeinbedarf" dargestellt würde. Dafür müsste die Gemeinde im Gegenzug an anderer Stelle eine solche Fläche zurücknehmen. An der Straße "Im Bobes Feld" wäre dies möglich. Neben dem Kindergarten ist eine Fläche für Gemeinbedarf im FNP und im Bebauungsplan "Krähenholz" ausgewiesen. Unter anderem war sie einmal für den Bau eines Bürgerhauses vorgesehen. Stimmt die Politik dem von der Verwaltung vorgeschlagenen Flächentausch zu, würde man eine neue landesplanerische Anfrage zur Genehmigung der FNP-Änderung an die Bezirksregierung stellen. Gibt diese ihr Placet, müsste der Bebauungsplan "Krähenholz" ebenfalls angepasst werden.


Der Hochbau- und Planungsausschuss hat die Beschlussfassung in seiner jüngsten Sitzung vertagt. Der Rat wird nun über die FNP-Änderungen in den Bereichen "Bobes Feld" und "Im Schmeltebruch" sowie über die Aufstellung eines Bebauungsplanes "Im Schmeltebruch" entscheiden.
Die Frage von Gerhard Pankoke (CDU), ob die Gemeinde durch den Flächentausch finanzielle Einbußen hinnehmen müsste, verneinte Fachbereichsleiter Hermann Oortman. Das im Landschaftsschutzgebiet liegende Grundstück, auf dem die Mennoniten eine Seniorenwohnanlage bauen wollen, sei als Ackerland bewertet.

Grünen-Fraktionschef Jürgen Hachmeister sprach sich gegen den Flächentausch aus und stellte in Frage, ob der überhaupt rechtens sei. Die Grünen hätten einen Anwalt beauftragt, dies zu prüfen. Wenn die Gemeinde die Baufläche in "Bobes Feld" zurücknehme, vergebe sie städtebaulich eine Chance. "Dort war mal ein Bürgerhaus angedacht. Wir kriegen Probleme, wenn die Festhalle fällt." Im Bebauungsplangebiet Waldstraße sei eine Fläche für eine Sport- beziehungsweise Mehrzweckhalle freigehalten, erinnerte dagegen Andreas Brinkmann (SPD). Außerdem blieben in "Bobes Feld" noch mehr als 1.000 Quadratmeter übrig, argumentierte er.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Leopoldshöhe
Kämmerer rät zu Steuererhöhungen
Leopoldshöhe (mib). Die Gemeinde wird 2015 erneut vor finanziellen Problemen stehen. Der Kämmerer rechnet mit einem Defizit von knapp 2 Millionen Euro... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Lippe
Tag der offenen Tür im Niklas-Luhmann-Gymnasium
Tag der offenen Tür im Niklas-Luhmann-Gymnasium
Konzert "Rock gegen Krebs"
Konzert "Rock gegen Krebs"
Autokran rutscht in Graben
Autokran rutscht in Graben
Konzert "Captain Cook und seine singenden Saxophone"
Konzert "Captain Cook und seine singenden Saxophone"
Mahnwache an Bad Salzufler Moschee
Mahnwache an Bad Salzufler Moschee
"Schmieden für Kinder" im Archäologischen  Freilichtmuseum
"Schmieden für Kinder" im Archäologischen Freilichtmuseum


Anzeige
Die NW 1:1 im Netz


Anzeige
Anzeige
Videos
Lokalsport Kreis Lippe
Endlich angekommen
Schloß Holte-Stukenbrock/ Oerlinghausen/Leopoldshöhe (mav). Auf ein Neues: Nachdem am vergangenen Sonntag etliche Fußballspiele wegen Dauerregens... mehr

Um den Abwasch wird gekickt
Bielefeld. Die Kicker der deutschen Fußballnationalmannschaft haben während der Weltmeisterschaft in Brasilien in Wohngemeinschaften zusammen gelebt.... mehr

"Ich bin vorsichtig optimistisch"
Schloß Holte-Stukenbrock. Die Stimmung am letzten Oktober-Freitag im Sportpark am Ölbach war einmal mehr prächtig. Wie immer seit 1994... mehr

Jan Behrens führt die Leos zum Sieg
Schloß Holte-Stukenbrock/ Leopoldshöhe. Nach zwei Pleiten in Folge hat der Basketball-Oberligist BC Leopoldshöhe zurück in die Erfolgsspur gefunden:... mehr

Die Außenseiter werden alles geben
Schloß Holte-Stukenbrock/ Oerlinghausen/Leopoldshöhe (mav). Jugendfußball-Kreispokalfinals am Samstag: Vier Teams aus der Region sind dabei. In Ase... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik