Schrift

28.11.2012
Leopoldshöhe
Anwohner vermissen die Bäume
Fachausschuss trifft sich zum Ortstermin in der Askamp-Siedlung
VON MICAELA BREDER

Leopoldshöhe. Ein Antrag zweier Mädchen hat den Fachausschuss zu einem Ortstermin in die Askamp-Siedlung geführt. Hauptsächlich ging es um fehlendes Grün. Die 13 und 15 Jahre jungen Leopoldshöherinnen hatten unter anderem bemängelt, dass vor Jahren geplante Baumanpflanzungen nicht vorgenommen wurden und die Pflanzbeete schlecht gepflegt sind. Von den mehr als 60 im Bebauungsplan vorgesehenen Bäumen wurde tatsächlich nur etwa die Hälfte angepflanzt. Fachbereichsleiter Hermann Oortman nannte den Grund: Wegen der im Boden liegenden sechs Versorgungsleitungen fehlte der Platz. Was der Planer sich ausgedacht hatte, habe aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht umgesetzt werden können. Der Ausschuss gab der Verwaltung mit auf den Weg, zukünftig darauf zu achten, dass in den Plänen nur dort Baumanpflanzungen vorgesehen werden, wo sie auch möglich sind.

Um die Pflanzbeete zu verschönern, soll die Gemeinde eine zweckmäßige Erstbepflanzung vornehmen. Wünschenswert wäre es, wenn Paten aus der Bürgerschaft die weitere Pflege der Beete übernehmen würden. Wer sich darum kümmern möchte, kann sich bei der Verwaltung melden. Am Spielplatz in der Siedlung wollen die Kastanien auf dem verdichteten Boden nicht recht gedeihen. Geht ein Baum ein, soll er durch eine rotblühende Kastanie mit Früchten ersetzt werden, einigte sich der Ausschuss. Die Früchte der Bäume lockerten den Boden auf, wies Ausschussvorsitzender Jürgen Hachmeister hin. Ansonsten wird die Gemeinde am Spielplatz nicht aktiv.


Dass außerhalb des Gebietes keine Ausgleichsflächen geschaffen wurden und es laut "Öko-Bilanz" trotzdem überkompensiert ist, erklärt sich ebenfalls aus den Vorgaben des 1997 aufgestellten Bebauungsplanes. Damals seien die auf dem Gebiet entstandenen Zier- und Nutzgärten noch eingerechnet worden und hätten viele Ökopunkte gebracht, erklärte Oortman. Die Verwaltung erhielt den Auftrag, den Mädchen die Beratungsergebnisse schriftlich mitzuteilen.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Leopoldshöhe
Für Häuslebauer attraktiv
Leopoldshöhe. Der Leopoldshöher Ortsteil Schuckenbaum hat sich in den vergangenen Jahrzehnten mächtig gemausert. Aus einer ehemals selbstständigen, ländlich geprägten Gemeinde ist ein... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Lippe
Mahnwache an Bad Salzufler Moschee
Mahnwache an Bad Salzufler Moschee
"Schmieden für Kinder" im Archäologischen  Freilichtmuseum
"Schmieden für Kinder" im Archäologischen Freilichtmuseum
Brand einer Moschee
Brand einer Moschee
Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße
Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße
Wein- und Wildfest mit verkaufsoffenem Sonntag
Wein- und Wildfest mit verkaufsoffenem Sonntag
ADAC-Fahrradturnier OWL-Endausscheidung
ADAC-Fahrradturnier OWL-Endausscheidung


Anzeige
Die NW 1:1 im Netz


Anzeige
Anzeige
Videos
Lokalsport Kreis Lippe
Heimbilanz ausbauen
Schloß Holte-Stukenbrock (mav). Fünf Spiele in Folge hat der SCW Liemke in der Fußball-Kreisliga A Gütersloh nicht verloren  (davon vier Siege). Der... mehr

Topspiel in der Holte
Schloß Holte-Stukenbrock/ Oerlinghausen. Keine Frage: Mehr Spitzenspiel geht nicht. Beide Mannschaften haben in der Fußball-Bezirksliga noch nicht... mehr

Lipperreihe hat’s im Pokal vorgemacht
Oerlinghausen / Leopoldshöhe (mav). Viel interessanter geht’s nicht in der Fußball-Kreisliga A Lemgo: Der immer noch ungeschlagene TuS Lipperreihe... mehr

Mindestens vier Gründe, um auf Sieg zu spielen
Oerlinghausen (mav). Es gibt viele Gründe, warum die Oberliga-Handballerinnen des TSV Oerlinghausen an diesem Samstag, 16 Uhr... mehr

Konkurrenten sehen nur die Rücklichter
Schloß Holte-Stukenbrock. Kraftvoll dröhnt der Motor. Der Sitz zittert, wenn die gut 250 Pferdestärken den Motor von Roman Guckischs Prototypen zum... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik