Schrift

17.11.2012
Porta Westfalica
Drei Menschen bei Küchenbrand in Porta Westfalica verletzt
Hausbewohner verhindern Katastrophe

Völlig zerstört | FOTO: MICHAEL HORST / FEUERWEHR PORTA WESTFALICA

Porta Westfalica. Erheblichen Sachschaden hat am Samstag ein Küchenbrand in Porta Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) angerichtet. Drei Personen wurden durch Rauchgas verletzt.

Gegen 15.05 war die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica zu dem Brand im Ortsteil Eisbergen alarmiert worden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich das Feuer bereits von der Küche in einen angrenzenden Raum ausgebreitet. Brandrauch drang bereits aus der Dachhaut und aus der Decke in den über der Küche liegenden Räumen.


Der Brand sei vermutlich im Bereich des Gasherdes ausgebrochen und hatte sich innerhalb der Küche schnell ausgebreitet, heißt es von der Feuerwehr. Mit zwei Feuerlöschern hatten die Hausbewohner den Brand zunächst selbst bekämpft. Vermutlich, so die Feuerwehr, konnte so ein Übergreifen auf das gesamte Gebäude verhindert werden.

Die Einsatzkräfte der Löschgruppe Eisbergen gingen mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz und einem C-Rohr im Innenangriff gegen den Brand vor. Außerhalb des Gebäudes wurde eine Gasflasche abgeklemmt und in Sicherheit gebracht. Die Dachhaut oberhalb der Küche mußte geöffnet werden, da bereits Brandrauch austrat. Auch in der Wohnung oberhalb der Küche drang Brandrauch aus der Decke und einer Wand.

Der eigentliche Brand in der Küche konnte schnell gelöscht werden, die Einsatzkräfte mußten allerdings Teile der Decken und auch der Dämmung entfernen um alle Brandnester zu bekämpfen. Mit einer Wärmebildkamera wurden alle Räume überprüft, ein Hochdrucklüfter wurde zur Entrauchung eingesetzt.

Durch den Brand wurden zwei Räume zerstört, durch den Rauch alle Räume im Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasinhalation ins Krankenhaus transportiert, eine weitere Person vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Porta-Westfalica/Bielefeld
Bielefelder Bordellbesucher gesteht Schüsse auf Türsteher
Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen hat vor dem Bielefelder Landgericht der Prozess gegen den 27-jährigen Bielefelder Michael B. (Name geändert) begonnen. Gefährliche Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz wirft ihm Staatsanwältin Christiane Holzmann vor. Der Angeklagte räumte am ersten Prozesstag ein, einen Türsteher ins Bein geschossen zu haben. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Minden-Lübbecke
jazz in der  Kirche
jazz in der Kirche
Konzert des Frauenchors Lohe
Konzert des Frauenchors Lohe
Akrobatik-Show BSV Wulferdingsen
Akrobatik-Show BSV Wulferdingsen
Drei junge Lübbeckerinnen als Nachwuchsstars in Tina-Turner-Musical
Drei junge Lübbeckerinnen als Nachwuchsstars in Tina-Turner-Musical
37. Wurstmarkt in der City
37. Wurstmarkt in der City
RW Rehme - SV Frille-Wietersheim 3:1
RW Rehme - SV Frille-Wietersheim 3:1


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Minden-Lübbecke
DFB-Mobil bei der FSG Hüllhorst-Tengern
Hüllhorst (nw). Das DFB-Mobil war bei der FSG Hüllhorst-Tengern zu Gast, um den Trainern Anregungen zu geben. Mit diesen Mobilen-bis unter’s Dach... mehr

Hüllhorst ins dritte Kreisduell
Lübbecke. "Wir haben uns eindrucksvoll zurückgemeldet", stellte Trainer André Torge fest und schaute zufrieden auf die 8:2 Punkte... mehr

Kein Glückslos für den TuS N-Lübbecke
Lübbecke (kn/wib). Kim Naidzinavicius wurde für den TuS N-Lübbecke nicht zur Glücksfee. Die Handball-Nationalspielerin zog für den TuS N-Lübbecke im... mehr

Tengern II hat das Spitzenspiel
Lübbecke. "Vor der Winterpause wird sich ganz oben wohl keine Mannschaft mehr entscheidet absetzen können", blickte Tom Westerwalbesloh... mehr

Siegerliste ist komplett
Petershagen (Wes). Der neue Teilnehmerrekord beim 24. Oktoberlauf des TuS Weserstrand Wasserstraße überraschte selbst die Vereinsverantwortlichen. Die... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik