Schrift

18.11.2012
Pr. Oldendorf
Einbrecher schlagen Fenster ein

Pr. Oldendorf (nw). Ungebetene Besucher hatten die Besitzer eines Hauses an der Rathausstraße in Pr. Oldendorf in ihrer Abwesenheit: Einbrecher waren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude eingedrungen.

Da zu dieser Zeit niemand zu Hause war, durchsuchten sie offenbar in aller Ruhe zahlreiche Schränke, Kommoden und Schubladen. Nach ersten Feststellungen der Polizei nahmen sie ein Fernsehgerät und ein Laptop mit. Augenscheinlich verließen sie das Haus so, wie sie gekommen waren. Die Polizei hofft, dass Anwohner oder Passanten etwas von dem Einbruch bemerkt haben.


Hinweise nehmen die Ermittler in Lübbecke unter der Telefonnummer (0 57 41) 27 70 entgegen.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Pr. Oldendorf
Die 500 fest im Blick
Pr. Oldendorf. Die Augen leuchten und die Gespräche verstummen für einen Augenblick. Liesel Schröder kredenzt ihrem Altherren-Stammtisch die Jubiläumstorte: Blaubeeren mit einer großen 450 aus Sahne... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Minden-Lübbecke
12 Verletzte bei Knobelabend im Schützenhaus
12 Verletzte bei Knobelabend im Schützenhaus
Der tragbare Adventskalender
Der tragbare Adventskalender
Großbrand bei Entsorger ERS
Großbrand bei Entsorger ERS
Sport- und Spielfest begeistert Kinder
Sport- und Spielfest begeistert Kinder
Dance-Jam-Wettbewerb im Isy7
Dance-Jam-Wettbewerb im Isy7
FC Bad Oeynhausen II - TuS Victoria Dehme 4:2
FC Bad Oeynhausen II - TuS Victoria Dehme 4:2


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Minden-Lübbecke
Pechsträhne soll in Paderborn enden
Rahden (mim). Binnen einer Woche darf sich der TTC Petershagen/Friedewalde in der Tischtennis-Verbandsliga zum zweiten Mal auf den Weg nach Paderborn... mehr

Auf Kampf eingestellt
Lübbecke. Die Erleichterung ist nach dem ersten Heimsieg der Saison deutlich spürbar. "Nach der sehr... mehr

Heimniederlage soll ein Weckruf sein
Hüllhorst (wib). André Torge will die Situation nach der zweiten Heimniederlage nicht dramatisieren. "Alle vorherigen Spiele waren in Ordnung... mehr

Das zweite Wiedersehen
Lübbecke. Für Richard Wöss ist es bereits das zweite Wiedersehen mit seinem ehemaligen Club. "Im ersten hat es für mich nicht so gut geklappt"... mehr

Jernemyr soll die Abwehr stabilisieren
Minden (much). Der Schwede Magnus Jernemyr hat gestern einen bis zum Ende der Saison laufenden Kontrakt beim Handball-Bundesligisten GWD Minden... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik