Schrift

25.11.2012
Rahden
Digitalfunk kostet die Stadt 115.000 Euro

Rahden (son). Sie hat ihn nicht veranlasst, mitmachen muss die Freiwillige Feuerwehr Rahden aber trotzdem. Gemeint ist der Digitalfunk. Über Kosten und Ablauf informierte jetzt Stadtbrandinspektor Mark Ruhnau im Feuerwehrausschuss.

Nach heutigem Stand werde im Juli 2013 in der Region der erweiterte Probebetrieb des Netzes beginnen. "Dann müssen binnen eines halben Jahres das Netz getestet und alle Lücken und Schwächen gefunden werden", erläutert der Leiter der Rahdener Feuerwehr. Denn sobald das Netz abgenommen sei, gingen alle Kosten für eventuelle Optimierungen zu Lasten der Kommune, informiert Ruhnau.


Bereits im letzten Jahr wurden für den Einstieg in den Digitalfunk von der Stadt Rahden 7.500 Euro bereitgestellt. Nach der nun von der Freiwilligen Feuerwehr erstellten Planung werden der Auestadt, um den digitalen Funk zu realisieren, in den Jahren 2013 bis 2016 Kosten in Höhe von insgesamt zirka 115.000 Euro entstehen.

"Wir müssen sehen, was sich auf dem Markt tut"

Ob es eine Gemeinschaftsbestellung geben werde, interessierte Reinhard Warner (CDU). Man habe sich auf Kreisebene auf einen Gerätetyp geeinigt. Der Einbau sei fahrzeugspezifisch, erläuterte Mark Ruhnau. Überhaupt sei nicht das Gerät, sondern eher der Einbau der Engpass. "Jeder Anbieter muss zertifiziert sein", erklärte der Wehrführer. "Wir müssen sehen, was sich auf dem Markt tut", ergänzte Amtsleiter Uwe Trentelmann. Denn derzeit gebe es nur einen Anbieter.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Rahden
Bewegung an der Weher Straße
Rahden. Mit der Änderung des Regionalplans hat das Land schon grünes Licht gegeben, jetzt ist die Stadt Rahden am Zug: Der Bauausschuss hatte vergangene Woche den Bebauungsplan für das Gewerbegebiet... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Minden-Lübbecke
Lübbecke weiht Stadtschule ein
Lübbecke weiht Stadtschule ein
Ufo im Anflug
Ufo im Anflug
Kürbisfest auf dem Hof Husemeyer
Kürbisfest auf dem Hof Husemeyer
Große Gala zum Jubiläum von Kul-Tür
Große Gala zum Jubiläum von Kul-Tür
Neueste Herbst- und Wintertrends bei der Fashion-Night
Neueste Herbst- und Wintertrends bei der Fashion-Night
Burgmannstage zu Lübbecke
Burgmannstage zu Lübbecke


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Minden-Lübbecke
Mit Fair Play zum Kreispokal
Lübbecke (wib). Der Fußballkreis Lübbecke wirbt verstärkt für Fair Play. Das Kreispokalfinale am Freitag, 3. Oktober... mehr

Die Offensive funktioniert
Lübbecke. Rechtzeitig vor dem Nachbarschaftsderby beim FC Bad Oeynhausen hat der TuS Tengern seine Mini-Krise in der Fußball-Landesliga beendet. Gegen... mehr

Pleite abgehakt, Blick nach vorne gerichtet
Lübbecke. Viel Zeit zur Analyse der dritten Heimniederlage in Folge bleibt nicht. Dirk Beuchler, Trainer des Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke... mehr

Gastgeber feiern Triple
Stemwede-Oppendorf. Mit einem Triple glänzten die Voltigierer des RFV Wehdem-Oppendorf bei den Kreismeisterschaften. Drei von vier Titeln nahmen die... mehr

Unterricht beim Präsidenten
Lübbecke (nw). Der Stockhauser Kampfsporttrainer Uwe Kampeter weilte in seiner Funktion als Technischer Direktor der IBF (International Budo... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik