Schrift

27.11.2012
Rahden
Vielfältiges Vereinsleben kommt gut an
Kleinendorfer Heimatfreunde zogen Jahresbilanz / Neue Mitglieder sind immer gern gesehen

Immer für die Dorfgemeinschaft im Einsatz

Rahden-Kleinendorf (nw). Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Heimatverein Kleinendorf. In seinem Jubiläumsjahr standen zahlreiche Veranstaltungen an. "2013 wird es weniger Aktivitäten geben", verkündete Vereinsvorsitzender Werner Thielemann daher während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend. Neben der großen Jubiläumsfeier am 3. November (die NW berichtete) prägten weitere Höhepunkte das Kleinendorfer Leben. Der Vorsitzende des Heimatvereins erinnerte an diverse Ausflüge und an das Lichterfest an "Schlumps Backs". "Die Projekte sind so erfolgreich, weil alle beteiligt waren", dankte Thielemann für die vielfältige Mitarbeit im Verein. Die jüngere Generation an das ehrenamtliche Engagement heranzuführen, das sei die Aufgabe der aktuell 570 Vereinsmitglieder. "Wir müssen umdenken, um Mitglieder zu werben und zu halten", meint Thielemann.

In diesem Sinne läuft noch bis Jahresende die Aktion "40 Mitglieder um die 40". Mit diesem Projekt haben sich die Heimatfreunde vorgenommen, die Mitgliederzahl ihres Vereins zu erhöhen. "Die Hälfte unseres Ziels haben wir erreicht", resümierte Thielemann und zeigte sich zuversichtlich, dass bis Dezember noch einiges passieren könne.

Nach der Entlastung des Vorstandes ging die Versammlung im Saal des Gasthauses am Museumshof zu den Wahlen über: Das Amt des Kassierers bleibt in den Händen von Udo Redeker, stellvertretende Schriftführerin bleibt Ilka Mittag. Kassenprüferin Katharina Tempelmeier wird nun von Silvia Goertz unterstützt, die damit Renate Behring ablöst. Besondere Erwähnung fanden auch drei der 15 Ortsteilsprecher: Gert Redeker, Simone Kröger-Grewe und Klaus Ahrens. "Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit", hieß Werner Thielemann die Ortsteilsprecher willkommen.

Im nächsten Jahr wird der Heimatverein nicht ruhen. So verkündete Thielemann, dass etwas für die Dorfgemeinschaft getan werde: "Wir werden Geld für die Spielgeräte auf dem Spielplatz am Museumshof spenden." Zudem werde es eine Neuregelung an "Schlumps Backs" geben, indem die Verantwortung verstärkt in die Hände von Thorsten und Kerstin Klein gelegt werde. Genauere Termine und weitere Veranstaltungen werden laut Thielemann noch besprochen.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Rahden
Rahden
Küken in der "Flohkiste"
Rahden-Tonnenheide. Die Versorgung mit Ostereiern ist im Tonnenheider DRK-Kindergarten "Flohkiste" gesichert. Am vergangenen Wochenende schlüpften fünf kleine flaumige Strupphuhn-Küken aus dem Ei und... mehr

Rahden
Großes Interesse an alten Traditionen
Rahden-Kleinendorf. Auch wenn das nasskalte Wetter am Montag nicht recht passte, der Frühling hat Einzug gehalten im Lübbecker Land. Was das Erwachen der Natur und die wärmeren Temparaturen für die... mehr

Rahden
Kleinendorf ein Kaiserdorf
Rahden-Kleinendorf (nw). Majestätsich ging es kürzlich m Schützenverein Kleinendorf zu: Alle amtierenden und die ehemaligen Könige und Königinnen des Schützenvereins Kleinendorf samt Vorstand kamen... mehr

Rahden
Geschichtskoffer - der dritte Anlauf
Rahden. Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg, vor 75 Jahren der Zweite. Das wirkte sich auch auf die Menschen im Rahdener Land aus. Aus Anlass der historischen Jahrestage hat sich der... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Kreis Minden-Lübbecke
500 Kilogramm Ammoniak in Petershagen ausgetreten
500 Kilogramm Ammoniak in Petershagen ausgetreten
25-jähriger Fußgänger starb bei Unfall
25-jähriger Fußgänger starb bei Unfall
300 Besucher beim ersten Aktionstag im Museumshof
300 Besucher beim ersten Aktionstag im Museumshof
Schuppen-Brand in Oberbecksen
Schuppen-Brand in Oberbecksen
Tenne-Revival-Party im Adiamo
Tenne-Revival-Party im Adiamo
Osterfeuer locken Besucher an
Osterfeuer locken Besucher an


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Minden-Lübbecke
Ein weiterer Höhepunkt
Lübbecke (nw). "Alles Walzer" lautete das Jahresthema des 31. Vienna City Marathon. Mit dieser klassischen Note ging Österreichs größtes... mehr

Den zweiten Platz weiter im Visier
Lübbecke. Noch sieben Begegnungen bleiben, um den zweiten Platz zu erreichen. Fußball-Landesligist TuS Tengern verpasste es am Ostermontag... mehr

Nur eine Mannschaft hat keine Sorgen
Lübbecke (pla). "Das Ergebnis hört sich viel schlimmer an als das Spiel tatsächlich war". Sebastian Numrich... mehr

Ein Duo soll für Neuaufbau sorgen
Lübbecke (pla). Kai Sander und Thorsten Schmidt sollen ab Sommer für einen Neuanfang beim TuS Tengern II sorgen. Die beiden sollen gemeinsam als... mehr

Trainer freuen sich über gutes Niveau
Stemwede-Oppenwehe (nw). Kurz vor Ostern wurde in der Taekwondo-Abteilung des FC Oppenwehe eine Gürtelprüfung in dieser koreanischen Kampfsportart... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik