Schrift

28.11.2012
Rahden
Abwassergebühr soll steigen
Rahdener Betriebsausschuss tagt

Rahden (-sl-). Satzungen und Wirtschaftspläne stehen am Dienstag, 4. Dezember, auf der Tagesordnung des Betriebsausschusses Wasser und Abwasser der Stadt Rahden. Dazu treffen sich die Politiker um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses an der Langen Straße. Im Zusammenhang mit den Beratungen über den Wirtschaftsplan des Abwasserbetriebs der Stadt müssen sich die Bürger auf steigende Gebühren einstellen. Für das kommende Jahr plant der Eigenbetrieb eine Erhöhung der Schmutzwassergebühr um 0,20 Euro auf dann 3,15 Euro pro Kubikmeter. Die Grundgebühr soll um einen Euro auf dann 14 Euro je Monat steigen.

Auch die Gebühren für Trinkwasser dürften steigen. Ein Kubikmeter soll dann 1,29 Euro kosten – fünf Cent mehr als bislang. Für erforderlich hält die Stadt auch eine Anhebung der Zählergebühr, um eine Kostendeckung zu erzielen. Dabei verweist die Verwaltung auf den jüngsten Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) Nordrhein-Westfalen. Die GPA-Vertreter hatten eine Verbesserung der Einnahme-Situation angemahnt, wenn die Stadt nicht in die Haushaltssicherung geraten wolle.


Tiefer in die Tasche greifen werden die Rahdener wohl auch für die Entsorgung von Grundstücks-Entwässerungsanlagen. Laut Kommunalabgabengesetz (KAG) NRW sind dafür kostendeckende Beiträge zu erheben. Das könnte zur Folge haben, dass dann ab dem kommenden Jahr pro Kubikmeter Abfuhrmenge 42,50 Euro statt bisher 37 Euro fällig werden. Die Kosten für eine "vergebliche Anfuhr" sollen auf 58 Euro pro Kubikmeter angefangene 30 Minuten steigen.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Rahden
Stadtheimatpfleger bestellt
Rahden. Viele Jahre war der Posten nicht besetzt. Jetzt hat Rahden wieder einen Stadtheimatpfleger. Claus-Dieter Brüning und sein Stellvertreter Siegfried Strunk waren bereits vom Stadtrat gewählt... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Minden-Lübbecke
30 Jahre Herzzentrum
30 Jahre Herzzentrum
Viel Applaus für Bartimäus-Musical in St. Johannis
Viel Applaus für Bartimäus-Musical in St. Johannis
Einbruch und Diebstahl eines schweren Tresors
Einbruch und Diebstahl eines schweren Tresors
SuS Wulferdingsen - FC Bad Oeynhausen II 5:0
SuS Wulferdingsen - FC Bad Oeynhausen II 5:0
TuS Bad Oeynhausen - FSC Eisbergen 1:3
TuS Bad Oeynhausen - FSC Eisbergen 1:3
24-Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehr Oberbecksen
24-Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehr Oberbecksen


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Minden-Lübbecke
Chance für Tengern II und BWO
Lübbecke (mim). Auch wenn die Uhren um eine Stunde zurückgestellt werden – am Sonntag werden die Fußballspiele noch einmal um 15 Uhr angepfiffen.... mehr

Wehe muss zum Schluss zittern
Rahden (rath). Was als "entspannter Abend" (Tobias Lintelmann) begann, entwickelte sich für den Frauenhandball-Bezirksligisten TuS SW Wehe zur... mehr

Neustart nach vier Wochen Pause
Hüllhorst (wib). Das nächste Kreisduell soll unbedingt gewonnen werden. Vier Wochen nach dem 24:27 gegen den TSV Hahlen tritt Handball-Verbandsligist... mehr

Es soll wieder ordentlich werden
Lübbecke. Wenn etwas gut ist, dann ist es für Dirk Beuchler "ordentlich". Beim 32:26-Pokalsieg in Solingen traf dies für den Trainer des Handball... mehr

Ein Sieg des Kollektivs
Lübbecke. Wenn am 29. Oktober das Achtelfinale des DHB-Pokals ausgelost wird, hofft Dirk Beuchler auf einen attraktiven Gegner und ein Heimspiel. Der... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik