Schrift

25.11.2012
Stemwede
Unterkünfte für Asylbewerber fehlen
Weitere Zuweisungen für Stemwede

Stemwede (son). Dass mehr Menschen in Deutschland Asyl beantragen, macht sich auch in Stemwede bemerkbar. Waren es sonst eher eine Handvoll, sind es in diesem Jahr schon 23 Menschen, die aus den Sammelunterkünften des Landes nach Stemwede zugewiesen wurden. Derzeit stehen Asylbewerbern in Stemwede zwei Wohnungen in Oppenwehe zur Verfügung. Dort wird es aber langsam eng.

Da Amtsleiter Werner Bahnemann mit weiteren Zuweisungen in den nächsten Wochen rechnet, wurden jetzt im Haupt- und Finanzausschuss alternative Unterbringungsmöglichkeiten gesucht. Neben der Enge in Oppenwehe ist auch die angestrebte Vermarktung des Gebäudes ein Grund dafür.

"Es ist nicht originäre Aufgabe einer Gemeinde, Mietwohnungen zu besitzen. Hier hat es sich aus der Historie ergeben. Wir bemühen uns aber, das Haus zu vermarkten", erklärte Bürgermeister Gerd Rybak.

Geprüft werden soll jetzt, ob Asylbewerber wieder im früheren Übergangswohnheim am Steinkamp in Wehdem untergebracht werden können. Plätze ständen dort 32 zur Verfügung. Derzeit wird das Gebäude durch die Lübbecker Land Tafel und die Jugend-Rotkreuz-Gruppe Stemwede genutzt.

Angedacht wurde auch eine dezentrale Unterbringung in verschiedenen Häusern. "Die Menschen sollten dort untergebracht sein, wo sie auch Einkaufen oder zum Arzt gehen können", sagte Gerd Rybak. Diese Voraussetzungen sieht er in Wehdem gegeben.

Mit der Lübbecker Land Tafel und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) sollen nun Gespräche stattfinden. Dem DRK sei bewusst, dass es sich anderweitig umsehen müsse, sobald die Gemeinde die Räume wieder selbst benötige, erklärte Rybak. Mit der Tafel müsse geklärt werden, wohin diese Aufgabe gegebenenfalls verlagert werden könne.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Stemwede
Stemwede
Eine Legende des Blues spielt im Life House
Stemwede-Wehdem (nw). Stan Webb gehört zu den Wegbereitern des "British Blues" und ist einer der bedeutendsten britischen Bluesrock-Gitarristen. Er steht auf Augenhöhe mit "John Mayall?s Bluesbreakers... mehr

Stemwede-Westrup
Kleine und große Ziele
Stemwede-Westrup. Themen am Kochen halten, nicht nachlassen, immer wieder nachfassen, ohne aufdringlich zu werden - aktive Dorfarbeit ist mühselig, aber notwendig... mehr

Stemwede
Neue Freizeitangebote geplant
Stemwede. Am Pfingstfußballturnier, dem Café House und am Kirchenchor nehmen in Stemwede Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich gemeinsam teil... mehr

Stemwede
Gäste wie gewohnt gut bewirtet
Stemwede-Oppenwehe. Auch wenn das Wetter am Sonntag nicht recht mitspielte, Sorgen um mangelnden Zulauf muss sich die Oppenweher Mühlengruppe eigentlich nie machen... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Kreis Minden-Lübbecke
25-jähriger Fußgänger starb bei Unfall
25-jähriger Fußgänger starb bei Unfall
300 Besucher beim ersten Aktionstag im Museumshof
300 Besucher beim ersten Aktionstag im Museumshof
Schuppen-Brand in Oberbecksen
Schuppen-Brand in Oberbecksen
Tenne-Revival-Party im Adiamo
Tenne-Revival-Party im Adiamo
Osterfeuer locken Besucher an
Osterfeuer locken Besucher an
Polizei sucht im Wiehengebirge nach vermisstem Mountainbiker
Polizei sucht im Wiehengebirge nach vermisstem Mountainbiker


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Minden-Lübbecke
Ein Duo soll für Neuaufbau sorgen
Lübbecke (pla). Kai Sander und Thorsten Schmidt sollen ab Sommer für einen Neuanfang beim TuS Tengern II sorgen. Die beiden sollen gemeinsam als... mehr

Trainer freuen sich über gutes Niveau
Stemwede-Oppenwehe (nw). Kurz vor Ostern wurde in der Taekwondo-Abteilung des FC Oppenwehe eine Gürtelprüfung in dieser koreanischen Kampfsportart... mehr

Fortsetzung des Dialogs
Lübbecke (nw/wib). 60 Seiten umfasst der Masterplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). "Die Kommunikation und der Dialog mit... mehr

Immer vorne dabei
Lübbecke (nw). Peter Hermann, der Marathon-Mountainbiker des Radsportclub Lübbecke, ist bereits zu Beginn der Saison in Top-Form. Bereits im März... mehr

Pajovic trifft mit dem Schlusspfiff
Göppingen. Wie wertvoll Ales Pajovic ist, bewies der 35-jährige Rückraumspieler des Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke gestern Abend wieder einmal... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik