Schrift

27.11.2012
Stemwede
Leverner holten ihre Bronze-Plakette ab
Staatssekretär Udo Paschedag zeichnete Sieger des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" aus

Stemwede-Levern (nw/-sl-). Der Landesentscheid ist nun gelaufen, die Auszeichnungen überreicht. Staatssekretär Udo Paschedag überreichte am Wochenende die Preise des Dorfwettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" an die Siegergemeinden in Westfalen. Goldmedaillen gewannen nach Angaben des NRW-Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz Oberveischede und Heid im Kreis Olpe und Füchtorf im Kreis Warendorf.

Außerdem übergab der Staatssekretär an 15 Dörfer ausWestfalen-Lippe die Auszeichnung in Silber und zehn in Bronze, zusätzlich wurden zwölf Sonderpreise vergeben.


Manfred Südmeyer von der Gemeindeverwaltung Stemwede und Leverns Ortsheimatpflegerin Karin Klanke nahmen die Bronze-Plakette für das Stiftsdorf entgegen. Einen Sonderpreis bekamen die Leverner bekanntlich für die Gestaltung des Friedhofes.

Staatssekretär Paschedag gratulierte allen Gewinnern und bedankte sich für den vor allem ehrenamtlichen Einsatz zur Entwicklung der dörflichen Gemeinschaften. "Die vielen engagierten Bürger schaffen in unseren ländlichen Räumen eine Gemeinschaft aus Jung und Alt, im Einsatz für Freizeitangebote und Arbeitsplätze oder für den Schutz von Natur und Kultur. Eben das beschreibt auch der Titel des Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft’". Jedes einzelne Gewinnerdorf habe der Kommission hervorragende Ideen für die weitere Entwicklung des ländlichen Raums präsentiert. Heute und zukünftig stehen nach Angaben Paschedags die nachhaltige Entwicklung und ein koordiniertes bürgerschaftliches Engagement noch stärker als früher im Vordergrund.

Aus dem Landesteil Westfalen-Lippe haben 496 Dörfer an den Kreiswettbewerben teilgenommen. Davon qualifizierten sich 28 für den Landeswettbewerb. Sie bekamen neben Ehrentafeln und Urkunden auch Geldpreise überreicht: 1.500 Euro für die Golddörfer, 750 Euro für die Silbergewinner und je 500 Euro für die Bronzedörfer. Die Golddörfer werden zudem das Land Nordrhein-Westfalen im nächsten Jahr beim Bundeswettbewerb vertreten.

Neben diesen Preisen wurden herausragende Leistungen in Naturschutz und Denkmalpflege durch Sonderpreise der NRW-Stiftung für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege prämiert. Weitere Sonderpreise erhielten einzelne Dörfer für das Engagement im Naturschutz, die Erhaltung der Kulturlandschaft, die Denkmalpflege, die Pflege des Ortsbildes, für Energie und Tourismus und das Engagement im sozialen Bereich.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Stemwede
Publikum berührt und informiert
Stemwede-Wehdem. Die Benefizveranstaltung "LebensWert oder was am Ende zählt" zugunsten der ambulanten Hospizarbeit in der Region war eine runde Sache... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Minden-Lübbecke
Konzert des Frauenchors Lohe
Konzert des Frauenchors Lohe
Akrobatik-Show BSV Wulferdingsen
Akrobatik-Show BSV Wulferdingsen
Drei junge Lübbeckerinnen als Nachwuchsstars in Tina-Turner-Musical
Drei junge Lübbeckerinnen als Nachwuchsstars in Tina-Turner-Musical
37. Wurstmarkt in der City
37. Wurstmarkt in der City
RW Rehme - SV Frille-Wietersheim 3:1
RW Rehme - SV Frille-Wietersheim 3:1
FC Assyrian Bad Oeynhausen - TuS Petershagen-Ovenstädt 1:2
FC Assyrian Bad Oeynhausen - TuS Petershagen-Ovenstädt 1:2


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Minden-Lübbecke
Tengern II hat das Spitzenspiel
Lübbecke. "Vor der Winterpause wird sich ganz oben wohl keine Mannschaft mehr entscheidet absetzen können", blickte Tom Westerwalbesloh... mehr

Siegerliste ist komplett
Petershagen (Wes). Der neue Teilnehmerrekord beim 24. Oktoberlauf des TuS Weserstrand Wasserstraße überraschte selbst die Vereinsverantwortlichen. Die... mehr

Auch am Tag danach noch verärgert
Lübbecke (wib/ag). Uwe Korejtek hatte seine Meinung auch am Tag danach nicht geändert. "Die glücklichere Mannschaft hat gewonnen - damit kann ich... mehr

Ein Tag zum Genießen
Lübbecke. "Eulen lassen die Flügel hängen", titelte "Die Rheinpfalz" und sah bereits zur Halbzeit das Nest arg zerzaust. Der TuS N-Lübbecke trat... mehr

Vorne zu viele Fehler gemacht
Minden. Am Ende der englischen Woche ging dem Handball-Bundesligisten GWD Minden dann doch noch die Luft aus. Bei der 25:28 (12:17)-Heimniederlage... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik