Schrift

13.11.2012
Bad Lippspringe
Konzept der Gesamtschule wird vorgestellt
Förderverein trommelt für den Erhalt der Realschule

Bad Lippspringe. Das pädagogische Konzept zur künftigen Gesamtschule wird am Donnerstag im Schulausschuss vorgestellt. Geplant sind zwei Informationsabende für Eltern: am 19.November, 20 Uhr, im Bürgerhaus in Schlangen sowie am 4. Dezember, 20 Uhr, in der Bad Lippspringer Schulmensa.

Die vier- bis fünfzügige Gesamtschule soll zum Schuljahr 2013/2014 mit der Eingangsklasse 5 an den Start gehen. Entsprechende Pläne der Stadt Bad Lippspringe und der Nachbargemeinde Schlangen hat die zuständige Bezirksregierung Detmold Ende Oktober offiziell genehmigt (die NW berichteten).

In der Schulausschusssitzung (18 Uhr im Rathaus) soll das von einer 16-köpfigen Arbeitsgruppe entwickelte Konzept vorgestellt werden. Die Vorgaben sind eindeutig: Laut NRW-Schulgesetz muss eine Gesamtschule pro Jahrgang mindestens vier Klassen mit jeweils 25 Schülern umfassen. Bad Lippspringe geht davon aus, dass dieses Ziel erreicht wird. Bei einer Elternbefragung Anfang Mai hatten 312 Grundschuleltern signalisiert, dass sie ihr Kind an einer Gesamtschule anmelden würden.

In der Sekundarstufe I (Klassen 5–10) sind die Klassen eines Jahrgangs räumlich und organisatorisch zu einem so genannten Jahrgangsteam zusammengefasst. Jede Klasse wird von zwei Klassenlehrern betreut. Die Schüler arbeiten während des Unterrichts zumeist in Tischgruppen, gemischt unter anderem nach Geschlecht und Leistungsfähigkeit. "Die Gesamtschule will eine Schule für alle sein und setzt bewusst auf längeres gemeinsames Lernen", macht Fachbereichsleiterin Gabriele Lange deutlich.

Die Gesamtschule ist als Ganztagsschule konzipiert. Über den Fachunterricht hinaus sind neben speziellen Forder- und Förderstunden auch so genannte Arbeitsstunden vorgesehen, in denen die Schüler selbstständig, aber auch unter Anleitung, üben können. Der Umfang der Hausaufgaben kann daher stark reduziert werden. Festverankert im Tagesplan sind darüber hinaus Freizeiten und Arbeitsgemeinschaften, in die die örtlichen Vereine einbezogen werden sollen.

Indes kämpft eine Elterninitiative für den Erhalt der Realschule. 250 Flyer wurden an die Eltern der Viertklässler verteilt. Darin wehrt sich die Initiative, dass die Realschule in jedem Fall durch die Gesamtschule abgelöst werde. Die mindestens 100 Anmeldungen müssten erst erreicht werden, damit die neue Schule zustande komme, so die Initiatoren.

In dem Flyer macht der Förderverein auf die Vorzüge der Realschule aufmerksam. Wer sich davon persönlich überzeugen will, ist zum Tag der offenen Tür am Freitag, 30. November, von 16–18.30 Uhr in die Realschule eingeladen.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bad Lippspringe
Bad Lippspringe
Claudia Buch trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein
Bad Lippspringe (Ka). Ihre Kindheit und Jugend hat Claudia Buch in Bad Lippspringe verbracht. Bei einem Besuch zu Ostern trug sich die Professorin für Wirtschaftswissenschaften und designierte... mehr

Bad Lippspringe
Gläubige feiern ganzes Jahr
Bad Lippspringe. "Ein Haus voller Glorie" sangen die Gläubigen beim gestrigen Festhochamt mit dem Kirchenchor Heilig Kreuz aus Altenbeken in der St.-Marien-Kirche... mehr

Bad Lippspringe
Mehr Alkohol ans Krankenbett
Bad Lippspringe. Es sind oftmals einfache Maßnahmen, die sehr effektiv sind. Beim zweiten Hygieneforum des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe trafen sich jetzt rund 60... mehr

Bad Lippspringe
Kliniken schreiben schwarze Null
Bad Lippspringe. Wann das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) das letzte Mal eine Schwarze Null geschrieben hat, weiß die Verwaltung nicht. Das Jahresergebnis 2013 wird zwar erst in der... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Kreis Paderborn
51. Osterreit- und Springturnier des Reitvereins Bad Lippspringe
51. Osterreit- und Springturnier des Reitvereins Bad Lippspringe
Eröffnung Lunapark-Kirmes
Eröffnung Lunapark-Kirmes
68. Paderborner Osterlauf
68. Paderborner Osterlauf
CAR-Freitag 2014 in Paderborn verlief weitgehend ruhig.
CAR-Freitag 2014 in Paderborn verlief weitgehend ruhig.
Hans Sarpei beim TuS Egge Schwaney II
Hans Sarpei beim TuS Egge Schwaney II
Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Badestadt
Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Badestadt


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Vielversprechende Vierbeiner im Fokus
Paderborn (hoti). Traditionell zur laufenden Decksaison in der Pferdezucht veranstaltete die Hengststation Mieleszko-Vekens jetzt ihre... mehr

Aydin schlägt GW im Alleingang
Kreis Paderborn (sek). Suryoye Delbrück kam am 26. Spieltag der Fußball-Kreisliga B Nord zu einem 4:1-Auswärtserfolg beim SC GW Paderborn. Mann des... mehr

Eugen Keilbachs letzter Auftritt
Delbrück. Die 90 Minuten plus Nachspielzeit waren gerade erst beendet, da rückte der 2:0 (0:0)-Heimsieg des Delbrücker SC gegen den BSV Roxel auch... mehr

Wind und Wärme erschweren Bestzeitjagd
Paderborn. Eines war schon vor dem Start des 68. Paderborner Osterlaufes klar: Über 10 Kilometer und über die Halbmarathondistanz werden die... mehr

Rockabilly rockt das Viereck
Bad Lippspringe (Hoti). Anja Lederer vom Reitverein Hövelhof und ihr Rockabilly haben noch nicht allzu viele Turnierstarts hinter sich. Doch wenn die... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik