Schrift

13.11.2012
Büren
Knapp vorbei am Streckenrekord
Beim 24-Stunden-Schwimmen der Deutschen-Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG)

Drei stolze Teilnehmer | FOTO: DLRG

Büren (NW). Am Ende war es denkbar eng. Um 14.28 Uhr stellte das Auswertungsteam beim Bürener 24-Stunden-Schwimmen fest, dass gerade einmal "50 Kilometer" fehlten, um den Gesamtstreckenrekord aus dem Jahre 1996 (1.304 Kilometer) zu schlagen.

Info

Die Sieger

       - Die Sieger der Altersklassen (Angaben in Meter) männlich und weiblich:
- Bis 9 Jahre: Bjarne Kruse, 15.600, Lara Scheike und Franziska Damann, 8.900
- 10–13 Jahre: Janik Kruse, 22.250, Nadine Dettelbach, 15.750
- 14–17 Jahre: Jan-Niklas Spiegel, 24.000, Marleen Eley, 35.000
- 18 bis 39 Jahre: Henric Weitekamp, 23.500, Ulrike Drähne, 44.000
- Ab 40 Jahre: Rudolf Ziriakus, 36.500, Ute Altmann, 12.700
      
              

DLRG-Vorsitzender Dirk Kleeschulte animierte die sowieso schon erschöpften Schwimmer, in den letzten Minuten noch mal richtig zuzulegen: Also, Badehose noch mal an und los!"


Das sensationelle Gesamtergebnis überraschte alle 181Teilnehmer: Mit sagenhaften 1.353.100 Metern wurde der alte Rekord noch um nahezu 50 Kilometer übertroffen. Jubelnd reagierten die Langstrecken-Schwimmer auf das erreichte Ergebnis.

Beste Schwimmerin war erneut Ulrike Drähne aus Hamburg mit 44.000 Metern. Ulrike war schon mehrmals Gewinnerin des Bürener Schwimmereignisses und gehört zur DLRG Büren. Beruflich ist sie nach Hamburg gezogen, ist aber zum 24-Stunden-Schwimmen immer wieder gern gesehener Gast. 24 Stunden lang drehten die Schwimmer kontinuierlich ihre Runden. Zum Gelingen haben weit über 50 Helfer beigetragen. Immerhin mussten alle vier Bahnen je nach Andrang mit jeweils drei Zählern ausgestattet werden.

Neu war die Abnahme des Totenkopfabzeichens für Dauerschwimmer ohne jegliche Unterbrechung von einer Stunde (schwarz), anderthalb Stunden (silber) und zwei Stunden (gold).

Neben 70 Teilnehmern nahm mit sechs Jahren der jüngste Teilnehmer Torben Siedhoff an diesem Abzeichen erfolgreich teil. Nicht zuletzt sorgte dieses Abzeichen für den großen Gesamterfolg der DLRG-Veranstaltung. Zu festen Zeiten in der Nacht und am frühen Morgen – wenn das Bad sowieso erfahrungsgemäß nicht so voll ist – wurde das Totenkopfabzeichen abgenommen.
     



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Büren
Von der Gefahr virtuellen Mobbings
Büren. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 des Gymansiums St. Xaver erlebten jetzt eine Theateraufführung eines Berliner Ensembles zu den brisanten Themen "Cybermobbing" und "Medienkompetenz"... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
Reisebus platzt auf Klassenfahrt der Motor
Reisebus platzt auf Klassenfahrt der Motor
First Responder der Feuerwehr Hövelhof
First Responder der Feuerwehr Hövelhof
Springturnier des Reitvereins Hövelhof
Springturnier des Reitvereins Hövelhof
Herbstfest
Herbstfest
SC Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1
SC Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1
Honky Tonk Kneipenfestival
Honky Tonk Kneipenfestival


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Erfolgreiche Gürtelprüfung
Paderborn (NW). Ein monatelanges, regelmäßiges Training war die Voraussetzung für zahlreiche junge Karateka des SC Grün-Weiß Paderborn... mehr

Radtreff vermeldet Teilnehmerrekord
Borchen (NW). Die Countrytourenfahrt (CTF) des Radtreffs Borchen mit internationaler Beteiligung war für die 350 Teilnehmer und den Veranstalter ein... mehr

ESC Paderborn 
gewinnt Auftaktmatch
Paderborn/Hamm (hakl). Selbstbewusst treten die Eishockeycracks des ESC Paderborn nicht nur mit Worten auf... mehr

OWL-Derby wird zur klaren Angelegenheit
Paderborn (FB). Drittes Saisonspiel, dritter 3:0-Erfolg. Hinzu kommt ein Satzverhältnis von 27:0. Die Damen des Paderborner Squash Clubs (PSC) werden... mehr

Die Zweikampfmaschine
Paderborn. In den ersten zehn Landesliga-Partien seiner Vereinsgeschichte sammelte der Aufsteiger Suryoye Paderborn zwölf Zähler ein. Der Aramäer-Klub... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik