Schrift

22.11.2012
Büren
Auf der Suche nach den Wurzeln
Jüdische Familienforscher suchen nach neuen Hinweisen in Büren

Am Synagogendenkmal | FOTO: STADT BÜREN

Büren (NW). Wo komme ich eigentlich ursprünglich her? Und wer sind meine Vorfahren? Mit diesen Fragen beschäftigen sich auch Monica und Gerald Stern aus Newcastle in England.

In einer Woche haben sie die Orte in Deutschland aufgesucht, wo Personen der Familie Stern gelebt haben. Neben Köln, Wuppertal, Ossendorf und Geseke gehört auch Büren zu den Zielen der beiden Familienforscher.
Monica Stern stammt von der Bürener Familie Klestadt ab. Die jüdische Familie betrieb ein Bekleidungsgeschäft und gehörte zu den bedeutendsten Familien von Büren. "Durch Aufzeichnungen vom Landesarchiv Detmold und dem Stadtarchiv Büren konnten einige neue Hinweise in der Familiengeschichte gefunden werden, freut sich Monica Stern. "Überhaupt ist es interessant, jetzt hier zu sein, wo meine Vorfahren gelebt haben", führt sie weiter aus. Nachdem das Ehepaar am Düsseldorfer Flughafen gelandet war, machten sie sich sofort auf den Weg nach Büren. Nachdem sie vom Vorsitzenden des Bürener Heimatverein Reinhard Kurek, Stadtarchivar Hans-Josef Dören und Kreisarchivar Wilhelm Grabe, zugleich Sprecher des Arbeitskreises "Historisches" des Heimatvereins, begrüßt wurden, unternahmen sie einen Rundgang durch Büren und besuchten die Gräber der Familie Klestadt auf dem jüdischen Friedhof sowie die Wohnstätten, an denen die Vorfahren Monica Sterns früher gelebt haben.

"Die Nachforschungen von Familie Stern sind auch für unser Stadtarchiv bedeutend. Wir haben einige neue Informationen von Familie Stern erhalten, wo durch wir die Geschichte der Familie Klestadt in unserm Stadtarchiv weiterführen konnten", freut sich Hans-Josef Dören. Von dem Buch "Über die früheren Verhältnisse der Juden in Büren" soll es daher bald eine überarbeitete Auflage geben. "Über die Zeit kommt man zu immer neuen Erkenntnissen, eine endgültige Version wird auch diese Auflage nicht sein", weiß Stadtarchivar Dören.
     



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Büren
Büren
Abschiebegefängnis Büren steht leer
Nach mehreren Urteilen zur Abschiebehaft hat Nordrhein-Westfalen die Konsequenzen gezogen. Das landesweit einzige Abschiebegefängnis in Büren ist leer. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
Biergärten und ihre Diven
Biergärten und ihre Diven
Achenkirch: Eindrücke aus dem Trainingslager des SC Paderborn
Achenkirch: Eindrücke aus dem Trainingslager des SC Paderborn
Achenkirch: SC Paderborn spielt Tennisfußball im Trainingslager
Achenkirch: SC Paderborn spielt Tennisfußball im Trainingslager
Test der großen Fahrgeschäfte
Test der großen Fahrgeschäfte
Pottmarkt auf dem Domplatz beliebt wie eh und je
Pottmarkt auf dem Domplatz beliebt wie eh und je
Schützenfest in Barkhausen
Schützenfest in Barkhausen


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Trainingstag ersetzt SOW-Titelkämpfe
Büren (NW). Die Arbeitsgemeinschaft Südost-Westfalen (AG SOW) hatte im Rahmen ihrer jüngsten Sitzung beschlossen... mehr

Mit breitem Kader ins Mittelfeld
Paderborn. Maniyel Nergiz ist zurück. Der frühere Spieler und Fußballobmann des aramäischen Vereins Suryoye Paderborn coacht nach einjähriger Auszeit... mehr

Der Zug des Hünen Hennemann zum Tor
Altenbeken/Buke. Über vier Jahre ist es mittlerweile her, als der Stern des Altenbekener Handballers Yannic Hennemann aufging. In der Saison 2009/2010... mehr

Kurzweil nicht nur auf der Königsetappe
Paderborn-Schloß Neuhaus (NW). Für manche ist die Ferienzeit schon zu Ende, für den Rest hat sie gerade erst begonnen. Jedenfalls kommt da die 32.... mehr

Girl-Power beschert Reise zum DM-Gipfel
Salzkotten-Thüle (NW). Beim Ausscheidungsturnier im Golf-Club Weserbergland haben sich Hannah Nietzsch und Sirah Steinhoff vom GC Paderborner Land für... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik