Schrift

15.11.2012
Delbrück
Andere Kulturen kennenlernen
Bereits zum fünften Mal wurde die "Weltreise in Delbrück" durchgeführt

Einfach lecker | FOTO: STADT DELBRÜCK

Delbrück (NW). Jedes fünfte Kind war dabei. Auch in diesem Jahr hat der Arbeitskreis Integration wieder die "Weltreise in Delbrück" organisiert. Eingeladen wurden die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der gesamten Grund- und Förderschulen in Delbrück. Von diesen insgesamt 350 Viertklässlern haben 68 Kinder an diesem Projekt teilgenommen.

"Die hohe Beteiligung ist ein sehr guter Erfolg" freut sich die Sprecherin des Arbeitskreises Roze Özmen. Das Konzept hat sich bewährt. Bereits zum fünften Mal wurde die "Weltreise in Delbrück" durchgeführt. Gruppen von vier bis sechs Kindern, in Begleitung eines Paten, hatten die Gelegenheit, einen Nachmittag lang mit Menschen aus anderen Kulturkreisen zu verbringen.


Während dieses dreistündigen Aufenthaltes ließen sich die Viertklässler zum Beispiel das Heimatland der Gastgeber im Atlas zeigen, schauten Fotos an, hörten landestypische Musik, tanzten, erfuhren Interessantes über Religion und Festtage, traditionelle Kleidung und das alltägliche Leben. Und, es wurde auch deutlich, dass vieles gar nicht so anders ist wie in Deutschland. Insgesamt haben sich 15 Familien aus der Türkei, Russland, Ghana, Syrien und Deutschland an dem Projekt beteiligt.

Jede Familie hat den Nachmittag ein wenig unterschiedlich gestaltet, aber in einem war es überall gleich, es gab leckeres landestypisches Essen. So wie zum Beispiel bei der Familie Quli. Die Reisegruppe aus Sudhagen besuchte die aramäische Familie, die aus der Türkei stammt.

Gemeinsam bereiteten sie Lahmacun und Salat zu und ließen es sich dann in gemütlicher Runde schmecken. "Integration kann man nicht näher und angenehmer erfahren, als bei solch einem Projekt. Die Gastfreundlichkeit der Familie ist überragend", so Lothar Kleinschmidt, der die Gruppe als Pate begleitete. SeydeQuli freute sich über das Interesse ihrer Gäste an ihrer früheren Heimat, denn jetzt ist ihre Heimat Delbrück.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Delbrück
Als Botschafterin der Stadt Delbrück ausgezeichnet
Delbrück. "Was für eine wunderschöne Zusammenfassung meines Lebens. Das ist mir noch nie passiert", wandte sich Helena Henneken an Reinhold Hansmeier. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes zeichnete... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
Karneval der Initiative KC 11 in Wewer
Karneval der Initiative KC 11 in Wewer
Finke Baskets verlieren in der Schlusssekunde gegen Vechta
Finke Baskets verlieren in der Schlusssekunde gegen Vechta
SC Paderborn - Borussia Dortmund 2:2
SC Paderborn - Borussia Dortmund 2:2
Bürgerpreis Paderborn verliehen
Bürgerpreis Paderborn verliehen
Queen-Gatte Prinz Philip ehrte Soldaten in Paderborn
Queen-Gatte Prinz Philip ehrte Soldaten in Paderborn
Karnevalsauftakt bei der TuRa Elsen
Karnevalsauftakt bei der TuRa Elsen


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Cirrincione behält glückliches Händchen
Paderborn (manu). Die Mannschaft marschiert. Die U17-Fußballer des SC Paderborn erspielten sich mit dem 3:1 (1:0)-Erfolg über den MSV Duisburg drei... mehr

Die Weste bleibt weiß
Paderborn-Elsen. Beim dritten Wettkampf der neuen Luftgewehr-Bundesligasaison konnte sich der SSV St. Hubertus Elsen einen besonderen Luxus gönnen:... mehr

Dreierpack in Dortmund
Augustdorf/Hövelhof (RT). Der Spielbetrieb in den Handball-Ligen ruht an diesem Wochenende erneut. Ausruhen können sich die Oberliga-Herren der HSG... mehr

Gegen die Zebras sollen Big Points her
Paderborn (manu). Den dritten Samstag in Folge dient der Sportplatz im Paderborner Goldgrund als Schauplatz für ein B-Junioren-Bundesligaspiel. Ab 12... mehr

Peking ist das große Ziel
Paderborn. Das Leichtathletikjahr 2015 ist reich an Höhepunkten. An internationalen Titelkämpfen stehen beispielsweise die Staffel-Weltmeisterschaft... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik