Schrift

18.11.2012
Delbrück
"Jeden Cent zweimal umdrehen"
Christdemokraten reagieren auf Haushaltsentwurf

Stellungsnahme abgegeben | FOTO: CDU

Delbrück. In einer ersten Stellungnahme zum Haushaltsentwurf 2013 der Verwaltung weist der Vorsitzende der CDU-Fraktion Meinolf Päsch darauf hin, dass eine Steuererhöhung nur dann akzeptiert werde, wenn zeitgleich neben einer Ausgabendisziplin ein entsprechendes Einsparpotential noch erarbeitet werde.

Der Haushalt der Stadt weist ein strukturelles Defizit von 6,15 Millionen Euro aus. Ohne Einsparmaßnahmen werden die liquiden Mittel kurzfristig aufgebraucht sein. "Dann werden wir die laufenden Kosten nur noch mit Kontoüberziehung und Kassenkrediten finanzieren können", so Meinolf Päsch.


Vor diesem Hintergrund werde die CDU-Fraktion jetzt Gespräche mit der Verwaltung führen, um gemeinsame Lösungsansätze zu suchen, Meinolf Päsch weiter. So müssten zum Beispiel auch "lieb gewonnene" Dienstleistungen der Stadt gegenüber Dritten, wie auch geplante Bau- und Sanierungsmaßnahmen auf den Prüfstand. Die CDU wisse um die Bedeutung des Ehrenamtes im Delbrücker Land. Aufgrund der dramatisch schlechten finanziellen Lage der Stadt werde es aber ohne Einschnitte bei den freiwilligen Maßnahmen, und damit auch der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, nicht gehen, so der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Reinhold Hansmeier.

"In der Verantwortung für die Zukunft der Stadt Delbrück – und damit auch für die Jugend und Kinder – müssen wir jeden Cent zweimal umdrehen, bevor wir ihn ausgeben, sind sich die beiden CDU-Politiker einig.

Bund und Land lassen die Kommunen zum Teil mit ihren Aufgaben "im Regen stehen". Waren es 2011 noch 4 Mio. Euro und rund 2,2 Mio. Euro in 2012, so erhält die Stadt Delbrück in 2013 keine Mittel aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz des Landes.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Delbrück
Region mit Leader-Funktion
Delbrück. "Wandel ist keine Bedrohung. Wandel ist Normalität und wer sich wandelt, bleibt an der Spitze", zog Karl-Heinz Stiller ein klares Fazit. "Zukunft gestalten - Chancen und Risiken für... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
Tödlicher Verkehrsunfall auf A 44
Tödlicher Verkehrsunfall auf A 44
Paderborn: Das wünschen Kinder zum Weltkindertag
Paderborn: Das wünschen Kinder zum Weltkindertag
Rathaus wird zum Teddykrankenhaus
Rathaus wird zum Teddykrankenhaus
Stadtfest
Stadtfest
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr
Paddelwettbewerb Heide-Kompanie
Paddelwettbewerb Heide-Kompanie


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Pokalversager stehen in der Pflicht
Hövelhof/Paderborn (MH/manu/FB). Die beiden Fußball-Landesligisten des Kreises Paderborn enttäuschten in dieser Woche auf der ganzen Linie. Zunächst... mehr

Die Kleinsten sind die Größten
Paderborn. Der TC Grün-Weiß Paderborn konnte in der vergangenen Sommersaison so manchen Erfolg einheimsen. Die Herren und die Damen 30 stiegen in die... mehr

Hollendung hinterlässt guten Eindruck
Paderborn (rt). Bevor die Radsaison Anfang Oktober zu Ende geht, mussten die Mountainbiker vom Team Mettenmeier der RG 99 Paderborn noch einige... mehr

Baskets punkten am Grünen Tisch
Kreis Paderborn (em). Die ersten Punkte der Saison gab’s für den Basketball-Zweitregionaligisten Finke Baskets Paderborn II nun am Grünen Tisch. Denn... mehr

Geballte Power aus Paderborn
Frankfurt/Paderborn (FB). Das 1. Deutsche Ranglistenturnier der Squash-Saison 2014/2015 nutzte der Paderborner SC für eine Demonstration der Stärke.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik