Schrift

10.11.2012
Kreis Paderborn
Gesetz gegen Grundschulsterben
Schwaney, Etteln und Herbram können aufatmen

Gegen das Grundschulsterben kleiner Dörfer

Kreis Paderborn. Viele Eltern, Lehrer und Schüler im Kreis können aufatmen. Der Landtag hat die Mindestgröße für Grundschulen gesenkt, Ausnahmeregelungen für Schulverbünde zugelassen und die Klassengrößen gesenkt (die NW berichtete) . "Das Gesetz lässt uns die nötige Luft zum Atmen", zeigte sich der Landtagsabgeordnete und Schulausschussvorsitzende der Stadt Lichtenau, Volker Jung, erleichtert.

Gemeinsam mit den Ortsvorstehern von Etteln, Andreas Voss, und Schwaney, Hermann Striewe, hat der Herbramer einen Brief an Schulministerin Sylvia Löhrmann verfasst. Darin baten sie um eine Aufhebung der Regelung, dass der jahrgangsübergreifende Unterricht eines Teilstandortes zwingend die gleiche Unterrichtsform für alle weiteren Standorte nach sich ziehen soll und umgekehrt.

In den drei Orten wird derzeit jahrgangsübergreifend unterrichtet. "Dank einiger Ausnahmeregelungen sind wir nicht mehr grundsätzlich zu einem einheitlichen pädagogischen Konzept gezwungen", so Jung. Dies könne jede Kommune bei der Bezirksregierung beantragen. Eine Grundschule muss künftig mindestens 92 Schüler haben. Bisher sind es 114.

Gibt es in einer Gemeinde nur noch eine Grundschule, kann diese ab dem nächsten Schuljahr mit mindestens 46 Schülern fortbestehen – als Teilstandort in einem Grundschulverbund. "In Ausnahmefällen können aber auch Teilstandorte mit weniger als 46 Schülern fortgeführt werden", betont Jung. Die durchschnittliche Klassengröße soll zudem bis 2015 von 24 auf 22,5 Schüler sinken.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Lichtenau/Borgentreich
Mutter mit Kind bei Lichtenau vor Baum geprallt
Bei einem Unfall auf der B68 zwischen Lichtenau und Kleinenberg (Kreis Paderborn) haben eine 34-jährige Frau und ihr dreijähriger Sohn am Mittwochmittag schwere Verletzungen erlitten. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
Nena beim Schlosssommer Open Air
Nena beim Schlosssommer Open Air
SC Paderborn - Busfahrer Uwe Hussmann
SC Paderborn - Busfahrer Uwe Hussmann
Schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Personen
Schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Personen
Paderborn: Bombendrohung am Landgericht
Paderborn: Bombendrohung am Landgericht
Schützenumzug in Marienloh
Schützenumzug in Marienloh
Schützenumzug in Sande
Schützenumzug in Sande


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Laufveranstalter werden zur Ader gelassen
Kreis Paderborn. Ein kurzer Text auf der Internetseite des FLVW – während der Schulferien am 4. August veröffentlicht – enthielt die... mehr

Salzkotten freut sich auf den Titelverteidiger
Kreis Paderborn (hakl/manu). Mit der Partie des VfB Salzkotten gegen den Landesliga-Aufsteiger Suryoye Paderborn wird heute ab 18.30 Uhr die 2. Runde... mehr

Härtetest gegen Hanau
Paderborn. Die Namenssponsoren stammen aus einer Branche. Wenn die Finke Baskets Paderborn am heutigen Donnerstag (19 Uhr... mehr

Delbrück erlebt die Kreismeister
Delbrück (NW). Mehr als 1.200 Nennungen sind für das große Katharinenmarktturnier des Reitvereins Graf Sporck Delbrück eingegangen. Von Freitag... mehr

Kreisvertreter längst bewährte Kräfte
Kreis Paderborn. Neues Jahr, neues Glück? Am kommenden Wochenende startet die Fußball-Saison in den Junioren-Landesligen. Mit dabei sind wieder vier... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik