Schrift

20.11.2012
Lichtenau-Herbram/Kreis Paderborn
Zukunft sichern
Dorfentwicklungskonferenz in der Mehrzweckhalle Herbram

Laden ein | FOTO: KREIS PADERBORN

Lichtenau-Herbram/Kreis Paderborn (NW). Nicht schwarzmalen, sondern gestalten: Landrat Manfred Müller will im Rahmen einer Dorfentwicklungskonferenz heute um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Herbram die Stärken und Chancen des ländlichen Raumes mit Hilfe von Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis herausarbeiten.

Über menschenleere Dörfer, geschlossene Geschäfte und Gaststätten sei bereits viel geschrieben worden. "Wir wollen die Zukunft der Dörfer gestalten statt sie zu beklagen", sagt Müller. "Neues Leben in alten Mauern" lautet der Titel der Dorfentwicklungskonferenz in Herbram, zu der der Landrat Interessierte aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung und natürlich die Bürger des Kreises Paderborn einlädt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Info

Ideen und Kräfte bündeln

Die "stacheligen Landfrauen" werden mit kabarettistischen Liedern über das Landleben, die Landwirtschaft und die Politik die Konferenz musikalisch begleiten. Moderiert wird der Abend von Stefani Josephs von Radio Hochstift.

Die Veranstaltung steht im Kontext zur Zukunftskonferenz des Kreises Paderborn. Diese verfolgt seit 2005 das Ziel, den demografischen Wandel erfolgreich zu gestalten und die Weichen rechtzeitig und vor allem richtig durch die Bündelung von Ideen und Kräften zu stellen.

Für die einen ist das Glas halb leer, für die anderen halb voll: Müller betont, dass immerhin zwei Drittel der Einwohner Deutschlands auf dem Lande zu Hause seien, dort 57 Prozent der Wirtschaftsleistung erbracht und knapp 60 Prozent der Arbeitsplätze bereitgestellt würden.

Ziel der Konferenz sei es, dazu beizutragen, "den ländlichen Raum mit jeweils eigenen Stärken und Profilen zu stärken, kommunale Kassen langfristig zu schonen und die Vorzüge des Wohnens im Grünen zu sichern". Antworten und Impulse liefern sollen vier Fachvorträge aus Wissenschaft und Praxis.

Nach der Eröffnung um 18 Uhr folgen die Grußworte von Lichtenaus Bürgermeister Dieter Merschjohann sowie von Landtagsabgeordneten Volker Jung, dem Ortsvorsteher von Herbram. Im Anschluss referiert Professor Dr. Theo Kötter über "Die Innenentwicklung der Dörfer – strategische und bestandsorientierte Siedlungsentwicklung." Er ist Professor für Städtebau und Bodenordnung am Institut für Geodäsie und Geoinformation der Universität Bonn.

Die Diplomingenieurin Friederike Lülff kümmert sich seit 2010 im Kreis Lippe um den Leerstand in Dörfern. Sie wird aus der Praxis berichten, was Kommunen gemeinsam dagegen tun können. "Erfolgspotenziale durch interkommunale Zusammenarbeit" lautet das Thema ihres Vortrags.

Die Gemeinde Hiddenhausen (Kreis Herford) setzt auf das Förderprogramm "Jung kauft Alt", das junge Familien finanziell unterstützt, die eine mindestens 25 Jahre alte Immobilie erwerben. Andreas Homburg, Amtsleiter Gemeindeentwicklung, wird über seine Erfahrungen berichten. Der Vortrag "Das Dorf. Eine Bilanz 2012 – Gewinne und Verluste seit 1950" von Professor Dr. Gerhard Henkel bildet den Schlusspunkt der Veranstaltung. Henkel ist Humangeograph und befasst sich seit 45 Jahren mit der Thematik. Von den Medien wurde er bereits mehrfach als "Anwalt des Dorfes" bezeichnet. Henkel ist zudem Begründer des Bleiwäscher Kreises für Dorfentwicklung, den er von 1978 bis 2008 leitete.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Lichtenau
Lichtenau-Herbram
Herbram wählt engagierte Helfer
Lichtenau-Herbram. Zum dritten Mal suchen die Herbramer fünf ehrenamtliche Helfer, die im Rahmen der Aktion "Herbram sagt Danke" für ihr Engagement im Dorf geehrt werden sollen... mehr

Lichtenau
Baugebiet wird bis Juni erschlossen
Lichtenau. 260.000 Euro Investitionsaufwand wird aufgebracht, um den vermehrten Anfragen hinsichtlich der Erweiterung der Lichtenauer Baugebiete entgegen zu kommen... mehr

Lichtenau
Schulpolitik wichtiges Thema für künftigen Rat
Lichtenau. Der Stadtverband von Bündnis90/Die Grünen in Lichtenau hat auf seiner Mitgliederversammlung Kandidaten für alle Wahlbezirke aufgestellt. Auch die Wahlen für die Reserveliste fielen... mehr

Lichtenau
Aufsteigende Energie
Lichtenau. Bereits während der Bearbeitung des tschechischen Granitsteins wusste der Lichtenauer Steinbildhauer Dr. Wolfgang Daum wo sein Werk "Aufsteigende Energie" einmal stehen sollte... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Kreis Paderborn
Hans Sarpei beim TuS Egge Schwaney II
Hans Sarpei beim TuS Egge Schwaney II
Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Badestadt
Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Badestadt
Sälzerfest
Sälzerfest
111 Jahre Tambourcorps Steinhausen
111 Jahre Tambourcorps Steinhausen
Schwerer Verkehrsunfall auf der A33 bei PB-Elsen
Schwerer Verkehrsunfall auf der A33 bei PB-Elsen
Der Showtanzwettbewerb in Niederntudorf überzeugte mit Show- und Schauwerten.
Der Showtanzwettbewerb in Niederntudorf überzeugte mit Show- und Schauwerten.


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Der Naechster bitte
Paderborn. Bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer hatten die Finke Baskets Paderborn die Wahl zwischen einer internen und externen Lösung. Es... mehr

Aufstieg wird ein Thema
Hövelhof. Seit fünf Jahren spielen die Damen des TTV Hövelhof überaus erfolgreich in der 2. Tischtennis-Bundesliga. Rückblickend auf diesen Zeitraum... mehr

Sälzer holen Bezirkstitel
Kreis Paderborn (ah). Die Schüler des TTV Salzkotten haben sich jetzt die Bezirksmannschaftsmeisterschaft gesichert und sich damit gleichzeitig für... mehr

Sechs Titel für Schulte
Paderborn. Beim Nachwuchsschwimmen in Beckum, zu dem zwölf Clubs aus dem Bereich des Schwimmverbandes Ostwestfalen-Lippe ihre jüngsten Akteure... mehr

Aus der Senne in die City
Paderborn. Das Jahr 1989 markiert eine Zeitenwende. Im Mai öffnete Ungarn den Grenzzaun zu Österreich. Am 9. November fiel in Berlin die Mauer. Das... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik