Schrift

18.11.2012
Paderborn
101-jährige Josefine Ligges liest ihre NW auch auf dem iPad
Vor einem Jahr ersten Computer geschenkt bekommen
VON HANS-HERMANN IGGES

Am Puls der Zeit | FOTO: REINHARD ROHLF

Paderborn-Sennelager. Als sie geboren wurde, hieß Deutschlands Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg. Ein paar Monate später versank die Titanic in den Fluten des Nordatlantik. Und Kaiser Wilhelm dankte ab, als sie in die Schule kam. Neuigkeiten standen damals in der Zeitung – nur in der Zeitung.

Auf die Zeitung möchte Josefine Ligges aus Sennelager auch heute nicht verzichten. Mit 101 Jahren ist sie eine der ältesten Leserinnen der Neuen Westfälischen. Und wahrscheinlich die einzige, die ihre NW auch auf einem Tablet-Computer liest.

Radio, Fernsehen, Internet – das alles lag in weiter Ferne, als die junge Josefine in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts ihren Beruf ergriff. Sie arbeitete in einem Paderborner Lebensmittelgeschäft. Dann heiratete sie, bekam mit ihrem Mann zwei Kinder. "Wegen des Krieges haben wir erst spät Nachwuchs bekommen. Vorher war ja alles so ungewiss", erinnert sich die alte Dame mit den wachen Augen und den schlohweißen Haaren.

Bild vergrößern mit zwei Fingern

Dabei erzählt sie munter drauf los und sitzt kerzengerade in ihrem Ohrensessel – ein I-Pad im Schoß. Eine 101-Jährige und ein hypermoderner Tablet-Computer? Ja – wie passt das denn zusammen? "Unsere Oma hat sozusagen sämtliche Entwicklungsstufen des Computer–Zeitalters übersprungen", sagt Jörg Kesselmeier, Enkel von Josefine Liggesmeier. "Zum 100. Geburtstag haben wir ihr ihren ersten Computer geschenkt," erklärt er. "Zunächst vor allem als Fotoalbum."

Tatsächlich fällt Josefine Ligges das Blättern in diesem elektronischen Album so einfach wie in einem konventionellen. Das besonders Praktische daran: Mit zwei Fingern lässt sich jedes Bild schnell genau so vergrößern, wie sie es möchte. Die mit den fünf Urenkeln natürlich auch.

"Und genau das ist auch fürs Zeitungslesen so praktisch", sagt ihr Enkel. "Zum 99. Geburtstag haben wir ihr das NW-Abo geschenkt. Die Zeitung liest sie mit ihrer Lupe." Jetzt ersetzt der Computer immer häufiger die Lupe. So bekommt die alte Dame mit, was in der Welt geschieht. Oder gleich nebenan, im "Stillen Winkel" in Sennelager, wo sie seit 1976 im Haus mit der Familie ihrer Tochter lebt.

Aber was liest eine 101-Jährige gleich morgens als erstes? Da muss Josefine Ligges nicht lange überlegen. "Natürlich die Todesanzeigen."

Kommentare
Ich würde die NW ja auch auf dem Ipad lesen, habe mein Abo aber wieder gekündigt, weil die App nicht sehr komfortabel ist. Hier gibt es noch Nachbesserungsbedarf bei der NW. Bitte mal die App "Welt HD" anschauen, das ist eine sehr gelungene Umsetzung, mit der das Zeitunglesen Spaß macht.

Also wenn ich jetzt rein nach dem Foto gehe, hätte ich persönlich ja alles Mögliche geschätzt, aber nicht die Tatsache, dass die gute Dame schon über 100-Jahre alt ist. Wahnsinnig gut gehalten.

Respekt auch dahin gehend, sich in dem Alter noch mit neuen Medien zu beschäftigten, wobei man daran sieht, dass solche Geräte auch den Alltag erleichtern können. Schön!

Super Omi! Respekt!!

"Mit 101 Jahren ist sie eine der ältesten Leserinnen der Neuen Westfälischen. Und wahrscheinlich die einzige, die ihre NW auch auf einem Tablet-Computer liest. " - Liest also nur eine einzige LeserIN die NW über das i-Pad? ;-)



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Paderborn
Paderborn
Lipper Motorradfahrer in Paderborn schwer verletzt
Erneut ist es in Paderborn zu einem Motorradunfall gekommen. Zwei Menschen wurden verletzt. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
SC Paderborn - Wigan Athletic
SC Paderborn - Wigan Athletic
Biergärten und ihre Diven
Biergärten und ihre Diven
Achenkirch: Eindrücke aus dem Trainingslager des SC Paderborn
Achenkirch: Eindrücke aus dem Trainingslager des SC Paderborn
Achenkirch: SC Paderborn spielt Tennisfußball im Trainingslager
Achenkirch: SC Paderborn spielt Tennisfußball im Trainingslager
Test der großen Fahrgeschäfte
Test der großen Fahrgeschäfte
Pottmarkt auf dem Domplatz beliebt wie eh und je
Pottmarkt auf dem Domplatz beliebt wie eh und je


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Zerreißprobe auf dem Mountainbike
Borchen (NW). Manches Terrain scheint anderen Sportarten vorbehalten. So auch die Strecke der Salzkammergut- Trophy 2014. Fast 35 Prozent Steigung und... mehr

Moderate Eintrittspreise fürs Testspiel
Paderborn (NW). Erstmals nach dem Tag des Aufstiegs am 11. Mai trägt der SC Paderborn am heutigen Freitag wieder ein Match in der Benteler-Arena aus.... mehr

Paderborner Duo bei der U18-EM
Paderborn (js). Die deutsche U18-Nationalmannschaft bleibt bei der Basketball-B-EM in Sofia weiterhin ungeschlagen. Das Team von Bundestrainer Alan... mehr

Thüler steuern auf Titelkurs
Salzkotten-Thüle. In Nordrhein-Westfalen sind Sommerferien und die ADAC-Jugend-Kart-Slalom-Saison 2014 in Ostwestfalen-Lippe befindet sich in der... mehr

Trainingstag ersetzt SOW-Titelkämpfe
Büren (NW). Die Arbeitsgemeinschaft Südost-Westfalen (AG SOW) hatte im Rahmen ihrer jüngsten Sitzung beschlossen... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik