Schrift

30.01.2013
Paderborn
Schöffen werden gesucht
Stadt Paderborn nimmt Bewerbungen entgegen

Paderborn. In diesem Jahr stehen wieder Wahlen für die Schöffinnen und Schöffen am Amts- und Landgericht sowie Jugendschöffinnen und -schöffen bei den Jugendkammern und Jugendschöffengerichten an. Sie werden von 2014 bis 2018 im Amt sein. Kurzbewerbungen mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsnamen, Geburtstag, Geburtsort, Anschrift und Beruf werden ab sofort entgegen genommen.

Ansprechpartner sind: Helene Senkowski, Tel. 0 52 51) 88 15 45 und Meinolf Glahe (0 52 51) 88 15 46 im Rechtsamt der Stadt Paderborn, Am Abdinghof 11 sowie für Jugendschöffen Claudia Ostmann (0 52 51) 88 16 11 und Willi Zenses im Jugendamt (0 52 51) 88 16 40, Am Hoppenhof 33. Formulare für Kurzbewerbungen stehen auch im Internet unter der Adresse www.paderborn.de zur Verfügung.

Die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter müssen die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Sie sollen zwischen 25 Jahre und 69 Jahren alt sein. Sie sollten in Paderborn wohnen und im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte sein.

Die Bewerberinnen und Bewerber für die Jugendschöffen sollten erzieherisch befähigt und in der Jugendarbeit erfahren sein. Um ein möglichst breites Spektrum der Gesellschaft an der Rechtsprechung zu beteiligen, sind Bewerbungen aus vielen Berufsgruppen erwünscht.

Das Schöffenamt ist ein ehrenamtliches Richteramt, in dem verantwortungsbewusst über Schuld und Strafe entschieden wird. Hier erhält man gleichzeitig Einblicke in die Rechtsprechung. Schon seit Jahren sind sie zuverlässige und wichtige Stützen Justitias. Schöffen sollen über soziale Kompetenz verfügen. Von ihnen werden Lebenserfahrung, Menschenkenntnis, Unparteilichkeit und Verantwortungsbewusstsein erwartet.

Die Vorschlagsliste mit den Bewerberinnen und Bewerbern aus Paderborn für das Schöffenamt beschließt der Rat der Stadt, die Vorschlagsliste für die Wahl der Jugendschöffen beschließt der Jugendhilfeausschuss der Stadt. Die Listen werden weitergeleitet an das Amtsgericht.

Dort wird entschieden, wer in das entsprechende Ehrenamt berufen wird. Weder das Rechtsamt noch das Jugendamt der Stadt Paderborn können daher Auskunft geben, wer von den Bewerberinnen und Bewerbern letztlich zum Zuge kommt.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Kreis Paderborn
Geschwindigkeitskontrollen am Mittwoch
Auf welchen Straßen im Kreis Paderborn die Polizei die Geschwindigkeit kontrolliert, veröffentlichen die Ordnungshüter ab jetzt vorab im Internet. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
Reitturnier mit Kreismeisterschaften beim RV Graf Sporck Delbrück
Reitturnier mit Kreismeisterschaften beim RV Graf Sporck Delbrück
Dorffest in Alfen
Dorffest in Alfen
Oldtimertreffen auf der Harth
Oldtimertreffen auf der Harth
Hederauenlauf 10 KM
Hederauenlauf 10 KM
Hederauenfest
Hederauenfest
Benefiz-Reiten am Thunhof
Benefiz-Reiten am Thunhof


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Favoriten dominieren die Titelkämpfe
Borchen/Kreis Paderborn. Das Wetter spielte zwar nicht mit. Der Finaltag der Paderborner Tennis-Jugend-Kreismeisterschaft war dennoch überraschend gut... mehr

Bela zieht das große Los
Auch Bela Kemmer genießt das persönliche Geburtstagsgeschenk, dass ihm die SCP-Kicker via Sky-Übertragung in der Paderborner Gaststätte "Zur Leuchte"... mehr

B-Junioren daheim mit weißer Weste
Paderborn (manu). Die Bundesliga-B-Junioren des SC Paderborn 07 bleiben daheim in der Erfolgsspur. Im Heimspiel gegen die Fortuna aus Düsseldorf... mehr

Droll sieht geforderte Reaktion
Delbrück. Nach der ersten Saisonpleite am vorherigen Spieltag hatte Carsten Droll eine Reaktion gefordert. Seine Mannschaft reagierte mit einem... mehr

Heide hält den Derbysieg in der Hand
Kreis Paderborn. In der Fußball-Bezirksliga, Staffel 3, besiegte der SV Heide Paderborn im Derby den SV Marienloh und feierte damit die Punkte vier... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik