Schrift

10.01.2013
Paderborn
Ein Zeichen setzen für Le Mans
Abstimmen für die populärste Städtepartnerschaft

Paderborn. Nur noch bis Montag, 15. Januar, haben Paderbornerinnen und Paderborner Zeit, online auf der Internetseite des Fernsehsenders Arte für die Paderborner Städtepartnerschaft mit Le Mans zu stimmen. "Mit nur wenigen Klicks können wir alle ein Zeichen setzen", so Bürgermeister Heinz Paus. Anlässlich des 50. Jahrestags des Elysée-Vertrags möchte Arte die für die deutsch-französische Freundschaft so wichtige Einrichtung der Städtepartnerschaften würdigen. Dazu soll auf der eigens dafür konzipierten Online-Plattform "Tandems" die populärste Städtepartnerschaft ermittelt werden.

Link zum Thema
Der Link zur Abstimmung bei Arte
nw-news.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Der direkte Link zur Abstimmung ist einfach: http://tandems.arte.tv/de/karte/. Nach der Eingabe in den Internetbrowser muss im Kopf der dann erscheinenden Internetseite lediglich Le Mans und Paderborn ausgewählt werden. Mit einem einfachen Klick auf den OK-Button ist die eigene Stimme schnell abgegeben.


"Die populärste und auch längste deutsch-französische Städtepartnerschaft hat unsere Paderstadt. Wir würden es daher begrüßen, wenn viele Paderborn- und Le Mans-Freunde, Bürgerinnen und Bürger das auch mit ihrer Stimme zeigen," ruft das Stadtoberhaupt auf, an der Aktion teilzunehmen. Die 32 meistgewählten Städtepaare kommen in eine so genannte Shortlist des Wettbewerbs. Diese bewerben sich in einer 2. Etappe um das Emblem der deutsch-französischen Freundschaft. Noch ist Paderborn nicht in der Shortlist, "das wird sich vielleicht bis Montag ändern", ermuntert Christoph Gockel-Böhner, Leiter des Kulturamts.

Im Jahr 836 schlossen die Diözesen von Le Mans (frz. Departement Sarthe) und Paderborn einen "ewigen Bruderbund", der als eines der ältesten internationalen Abkommen gilt und gleichzeitig die erste offizielle Verschwisterung zweier europäischer Städte begründete. 1.176 Jahre später gibt es 2.287 Städtepartnerschaften zwischen deutschen und französischen Gemeinden. Großen Aufschwung erhielt diese Bewegung 1963 mit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages. Das Ziel bestand damals darin, die vom Kriegsgeschehen gezeichneten Menschen beider Länder einander anzunähern.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Kreis Paderborn
Geschwindigkeitskontrollen am Wochenende
Auf welchen Straßen im Kreis Paderborn die Polizei die Geschwindigkeit kontrolliert, veröffentlichen die Ordnungshüter ab jetzt vorab im Internet. mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus dem Kreis Paderborn
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF
Reisebus platzt auf Klassenfahrt der Motor
Reisebus platzt auf Klassenfahrt der Motor
First Responder der Feuerwehr Hövelhof
First Responder der Feuerwehr Hövelhof
Springturnier des Reitvereins Hövelhof
Springturnier des Reitvereins Hövelhof
Herbstfest
Herbstfest
SC Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1
SC Paderborn - Eintracht Frankfurt 3:1


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Paderborn
Noch viel Luft nach oben
Paderborn. Mit seinen 2,08 Metern und 115 Kilo Kampfgewicht ist Ivan Buntic der größte und schwerste Spieler im Kader der Finke Baskets Paderborn. Bei... mehr

Droll freut sich auf DeMello
Delbrück. Kontinuierliche Weiterentwicklung wird beim Fußball-Westfalenligisten Delbrücker SC spätestens seit dem Amtsantritt von Carsten Droll als... mehr

Hagenbrock warnt vorm Schlusslicht
Hövelhof-Espeln (manu). Im Espelner Stadion am Eichenwäldchen haben die Kicker des heimischen SCE heute ab 19.30 ein ganz wichtiges Duell vor der... mehr

Abzeichenabnahme in Verne
Salzkotten-Verne (NW). Der Lauftreff des SC Rot-Weiß Verne bietet für alle Interessierten am kommenden Samstag, 25. Oktober... mehr

Erfolgreiche Gürtelprüfung
Paderborn (NW). Ein monatelanges, regelmäßiges Training war die Voraussetzung für zahlreiche junge Karateka des SC Grün-Weiß Paderborn... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik