Schrift

27.11.2012
Paderborn
Fußball friedlich genießen
Vertrag für Paderborner Fan-Projekt unterzeichnet / Sozialarbeiter sollen Jugendliche begleiten

Hoffen auf den Erfolg

Paderborn (NW). Fußball ist ein schöner Sport, insbesondere dann, wenn man ihn friedlich genießen kann. Diesem Grundsatz folgt auch das Fanprojekt Paderborn. Jetzt wurden dafür der entsprechende Vertrag zwischen der Stadt Paderborn, dem Kreis Paderborn und dem Caritas-Verband als Träger des Projektes unterzeichnet.

Im Dienstzimmer des Bürgermeisters der Stadt Paderborn setzten neben Heinz Paus auch Landrat Manfred Müller und Patrick Wilk, Vorstand des Caritas-Verbandes ihre Unterschriften unter den Vertrag. Dies geschah im Beisein von Wolfgang Walter, Beigeordneter der Stadt Paderborn, Jugendamtsleiterin Petra Erger und Friedhelm Hake, Fachbereichsleiter "Soziale Dienste" im Caritas-Verband Paderborn.

Die beiden Jugendhilfeausschüsse von Stadt und Kreis hatten bereits grünes Licht für dieses Projekt gegeben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fan-Projekten geht es hierbei um eine besondere Form der Jugend- und Sozialarbeit. Ausgebildete Sozialarbeiter sollen junge Fans aufsuchen, beraten und begleiten. Angedacht ist auch die Vermittlung zwischen Fangruppen und damit die Förderung einer positiven Fankultur. "Ohne großen institutionellen Rahmen soll der Kontakt mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen erfolgen", sieht der städtische Jugenddezernent Wolfgang Walter die Richtung des Projektes. Es gehe darum, niederschwellig einen lebensnahmen Bezug zu den Betreffenden aufzubauen, um Alternativen zu gewaltbereitem Verhalten aufzuzeigen.

Finanziert wird das Fan-Projekt vom Land, dem Deutschen Fußballbund sowie von Stadt und Kreis. Der Caritas-Verband, der das Projekt umsetzt, wird dafür 1,5 Sozialarbeiter-Stellen sowie weitere Honorarkräfte einsetzen. Angegliedert wird das Projekt an die "Lobby" - die Anlaufstelle der Caritas für Kinder und Jugendliche in Konfliktsituationen.



Anzeige

Anzeige

Anzeige
Videos
Anzeige
Die NW 1:1 im Netz


Anzeige
Meistgeklickt im Kreis Paderborn

Paderborner Osterlauf knackt 10.000-Teilnehmer-Marke
Paderborn. In Paderborn ist am Vormittag bei bestem Laufwetter der 68. Paderborner Osterlauf gestartet worden. Erstmals nahmen mehr als 10.000... mehr

900 Autos bei "Car-Freitag" in Paderborn
Paderborn (mk/clu). Der in der Tuningszene in "Car-Freitag" umbenannte Karfreitag ist in Paderborn ruhig und friedlich verlaufen. Haupttreffpunkt war... mehr

Erfolgreich gegen eine große Bank geklagt
Paderborn (JS). Dass Lesen bildet, ist eine Binsenweisheit. Für eine Frau aus Paderborn hatte das Schmökern in der Neuen Westfälischen aber auch einen... mehr

Altes Domdach verwandelt sich in Kunst
Paderborn. Das alte Dach des Doms ist zwar in die Jahre gekommen, aber längst nicht reif für den Schrottplatz. Stattdessen sollen Teile davon... mehr

Katze in Salzkotten angezündet
Salzkotten-Scharmede. Einen verstörenden Fund machte am vergangenen Sonntag in den frühen Morgenstunden eine Spaziergängerin... mehr

Sälzerfest in Salzkotten



Neuntes Mofarennen in Espeln



Osterlauf in Paderborn



Flughafen Paderborn streicht Gratis-Parkplätze
mit 28 Kommentaren

Paderborn (fr). Der Flughafen Paderborn-Lippstadt schreibt weiterhin rote Zahlen. Nach vorläufigen Zahlen hat sich der Verlust im abgelaufenen... mehr

Paderborner Osterlauf knackt 10.000-Teilnehmer-Marke
mit 1 Kommentar

Paderborn. In Paderborn ist am Vormittag bei bestem Laufwetter der 68. Paderborner Osterlauf gestartet worden. Erstmals nahmen mehr als 10.000... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik