Schrift

28.11.2012
Paderborn
Weihnachten kennt keine Krise
Was in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum landet und wie viel die Bürger dafür ausgeben
VON HANNA IRABI

Reiche Auswahl: | FOTO: R.ROHLF

Paderborn. Laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wollen die Bürger bei den Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr trotz Krise nicht sparen. 285 Euro hat der Durchschnittsdeutsche eingeplant – das sind neun Prozent mehr als im Vorjahr. Aber was kommt auf den Gabentisch? NW-Volontärin Hanna Irabi hat sich in den Paderborner Geschäften umgehört.

Laut GfK stehen Bücher als klassisches Geschenk ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Birgit Hohmann von der Buchhandlung Linnemann bestätigt das: "Besonders gern genommen werden in diesem Jahr Krimis, neuerdings erfreuen sich die mit regionalem Einschlag großer Beliebtheit." Bei Männern seien Sachtitel mit politischen Themen ein populäres Geschenk. Aber auch Kinder und Jugendbücher würden gern und oft verschenkt. Auch einen Tipp hält die erfahrene Buchhändlerin für alle noch Unentschlossenen parat: "Die Autobiographie von Mark Twain durfte 100 Jahre nicht veröffentlicht werden, nun ist sie erschienen und ich finde sie unglaublich spannend", so Hohmann.


Ein weiterer Weihnachts-Dauerbrenner: Düfte. "Bei den Damen liegen sinnlich-elegante, orientalische Parfums im Trend, bei den Herren frische Noten", weiß Tanja Kranzmann, stellvertretende Filialleiterin bei Douglas an der Westernstraße. Aber auch klassische, schwere Düfte werden der Jahreszeit entsprechend gern genommen.

"Hochwertige Geschenke"

Auch Schmuck geht als Weihnachtsgeschenk immer. Laut Eleonore Ehnert, die als Verkäuferin beim Juwelier Schröder arbeitet, zählen individuell zusammenstellbare Armbänder zu den beliebtesten Schmuckstücken der Saison. "Jeder Anhänger, den man zu dem Armband erwerben kann, hat eine Bedeutung." So stehe ein Leuchtturm etwa für Orientierung und sichere Führung. Weit weniger klassisch geht es bei den Spielwaren zu.

Michael Langer, Filialgeschäftsführer bei Galeria Kaufhof, weiß, was Kindern unter dem Weihnachtsbaum besondere Freude macht: "Digitale Leselernstifte sind dieses Jahr sehr gefragt". Dabei handelt es sich um Stifte mit integriertem Lautsprecher. Tippt das Kind mit dem Stift auf ein Bild oder einen Text, erklingen passende Geräusche, Sprache oder Musik.

Was Leselernstifte für Kinder sind, sind Tabled-Computer bei den Erwachsenen: Der Trend in der Unterhaltungselektronik. Das zumindest ist die Erfahrung von Ingo Mehnert, Geschäftsführer beim Elektronikmarkt Expert Beverungen am Bayernweg 60. Die tragbaren, flachen Computer lösen die Nachfrage nach Notebooks langsam ab. "Aber auch Smartphones und Ebook-Reader werden gerne verschenkt", sagt Mehnert. Er beobachtet, dass die Kunden immer hochwertigere Geschenke kaufen – vermutlich, weil viele Geräte in den Haushalten schon mehrfach vorhanden sind.

Abhilfe können nicht-materielle Geschenke schaffen. "Theaterkarten und Gutscheine werden sehr gerne verschenkt", sagt Britta Hollmann vom Theater Paderborn. "Vermutlich weil es dabei auch darum geht, einen gemeinsamen Abend zu verbringen". Großer Beliebtheit erfreut sich etwa ein Kurzabo mit drei Stücken für das Theater.



Anzeige

Anzeige

Anzeige
Videos
Anzeige
Die NW 1:1 im Netz


Anzeige
Meistgeklickt im Kreis Paderborn

Reinhard Mey eröffnet Tour in Delbrück
Delbrück. Er zählt zu den wenigen Liedermachern, die sich nie einem Trend unterworfen haben, die nie einer populären Strömung hinterher hechelten oder... mehr

Delbrück ist im Ausnahmezustand
Delbrück. Nicht nur im Delbrücker Land ist seit Freitagnachmittag der traditionsreiche Katharinenmarkt in aller Munde. Auch die leckeren Püfferken und... mehr

Tödlicher Verkehrsunfall auf A 44 bei Büren
Büren (nw). Auf der Autobahn 44 bei Büren (Kreis Paderborn) ist am Freitagvormittag aus bisher ungeklärter Ursache ein Kleintransporter auf einen... mehr

Geschwindigkeitskontrollen am Montag
Kreis Paderborn. Auf welchen Straßen im Kreis Paderborn die Polizei die Geschwindigkeit kontrolliert... mehr

Kritik an Werbefläche an der Plaza Europa
Paderborn (au). Die Werbeflächen an der Plaza Europa, in diesem Sommer Libori-Nachfolger vom französischen Dorf Petit Paris... mehr

Mann verübt in Hövelhof Säureattacke auf Ex-Freundin



Nach Säureattacke in Hövelhof: Polizei warnt vor gefährlichem Täter



24. Warsteiner Internationale Montgolfiade




Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik