Schrift

30.01.2013
Choreografin Magdalena Ptasznik forscht in Bielefeld

Bielefeld (groe). Von Mai bis Juli wird die polnische Choreografin und Tänzerin Magdalena Ptasznik als Stipendiatin des NRW Kultursekretariats in Wuppertal in Bielefeld leben und arbeiten. Ptasznik befasst sich mit den Begriffen Textur, Materialität und Stofflichkeit.

"Sie untersucht in ihrer Recherche sensorielle Wechselbeziehungen zwischen dem menschlichen Körper und dem Bewusstsein einerseits sowie den Oberflächen von Objekten der Umwelt andererseits", teilt das NRW Kultursekretariat mit. Ihr Ziel sei es, experimentell, auch im engen Kontakt mit dem Publikum, ein intimes Format zu entwickeln, "das anderen Teilnehmern einen interaktiven Erlebnisraum für neue Eindrücke und Interaktionsmuster eröffnet". Magdalena Ptasznik, geboren 1981, hat unter anderem Tanz an der School for New Dance Development in Amsterdam und Soziologie in Warschau studiert. Neben ihrer Tätigkeit als Tänzerin bei internationalen Produktionen in Amsterdam, Brüssel und Berlin hat sie als Choreografin auch eigene Projekte realisiert.


Das Kultursekretariat zahlt das Stipendium von bis zu 7.500 Euro, während DansArt Tanznetworks der Choreografin in Bielefeld den Raum zur Verfügung stellt und sie betreut.

Eine Jury hatte aus knapp 130 Bewerbungen aus aller Welt drei Tanz-Recherche-Projekte ausgewählt. Zwei andere Teams arbeiten in Neuss und Köln.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Frankfurt
"Ich werde als Maverick in Rente gehen"
Er ist die legendäre Nummer 41 der "Dallas Mavericks" und einer der erfolgreichsten deutschen Sportler aller Zeiten: Basketballer Dirk Nowitzki (36). Das "German Wunderkind" warf im Würzburger Gymnasium seine ersten Körbe und wechselte 1998 in die amerikanische Profiliga NBA. Die Dokumentation "Nowitzki. Der perfekte Wurf" von Sebastian Dehnhardt zeichnet die Ausnahme-Karriere des 2,13 Meter-Manns nach. André Wesche hat Nowitzki in Frankfurt gesprochen. mehr




Anzeige

Anzeige
Videos
Anzeige
Fotos aus OWL
Gasaustritt bei Chemiehandel in Steinhagen
Gasaustritt bei Chemiehandel in Steinhagen
Ausstellung des Künstlers Adam Grimann im Rathaus
Ausstellung des Künstlers Adam Grimann im Rathaus
Mit der NW auf der Küchenmesse Area 30
Mit der NW auf der Küchenmesse Area 30
Tödlicher Verkehrsunfall auf B 68 bei Borgholzhausen
Tödlicher Verkehrsunfall auf B 68 bei Borgholzhausen
Herbstzauber im Gräflichen Park
Herbstzauber im Gräflichen Park
Unser Dorf hat Zukunft
Unser Dorf hat Zukunft


Anzeige
OWL
Bielefeld: A2-Auffahrten Bielefeld-Süd ab Freitag gesperrt
Bielefeld. Die Wanderbaustelle auf der Paderborner Straße (Bielefeld, Ortsteil Sennestadt) begibt sich heute – und damit früher als erwartet – auf... mehr

Steinhagen: Gasaustritt bei Chemikalienhandel in Steinhagen
Auf dem Gelände des Chemikalienhandels Hanke und Seidel in Steinhagen (Kreis Gütersloh) ist offenbar Gas ausgetreten. Nach ersten Angaben der... mehr

Detmold: Am Mikroskop fällt die Entscheidung
Einen Pathologen bekommen Patientinnen und Patienten kaum zu Gesicht. Dabei sind die Pathologen für die Diagnose, zum Beispiel bei Krebserkrankungen... mehr

Bielefeld: Kassenpatienten warten 23 Tage länger auf Termine
In Bielefeld müssen Kassenpatienten im Schnitt 36 Tage auf einen Termin beim Facharzt warten, Privatpatienten lediglich 13 Tage. Damit sind Bielefeld... mehr

Hövelhof: Säureangriff ist zweite Beziehungstat
Vor einer Woche griff der 38-jährige Samuele F. aus Altenbeken seine Exfreundin Alessandra P. vor ihrem Hövelhofer Wohnhaus mit einer... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik