Schrift

27.03.2013
Bielefeld
Mediterrane Melange
Das neue Album von Christina Pluhar und "L’Arpeggiata" / Auftritt bei "Wege durch das Land"
VON ANKE GROENEWOLD

Grenzgänge | FOTO: MARCO BORGGREVE

Bielefeld. Christina Pluhar und "L’Arpeggiata" sind nach ihrem musikalischen Südamerika-Ausflug wieder in Europa aufgeschlagen. Jetzt erkundet die österreichische Lautenistin mit ihrem Ensemble aus Alte-Musik-Experten die Musik rund ums Mittelmeer. Das Album "Mediterraneo" ist so farbenreich wie der exotisch-temperamentvolle Vorgänger "Los pájaros perdidos", fällt aber etwas melancholischer aus.

Um die Farben des portugiesischen Fado vorzustellen, hat Pluhar die wohl bekannteste Fado-Sängerin Mísia eingeladen. Sie ist auf fünf der 19 Tracks zu hören und zeigt mit inbrünstiger Noblesse, wie variantenreich Schmerz besungen werden kann.


Überhaupt ist diese "L’Arpeggiata"-Platte wieder ein Fest der Stimmen. Jede für sich ist eigen, fügt sich aber auch geschmeidig in die Mehrstimmigkeit. Die androgyne Stimme des Sängers und Tänzers Vincenzo Capezzuto dominiert die Lieder und Tarantellen, die seit Jahrhunderten von der griechischstämmigen Bevölkerung im süditalienischen Kalabrien und Apulien gesungen werden. Allesamt hinreißende, gefühlvolle Ohrwürmer. Schön auch, wie seine Stimme mit der von Katerina Papadopoulou harmoniert, die solistisch griechische Lieder darbietet.

Eine farbenreiche Entdeckungsreise

Die beiden Sopranistinnen Raquel Andueza und Nuria Rial sind mit spanischen beziehungsweise katalonischen Songs zu hören. Überschäumende Experimentier- und Improvisationsfreude zeichnet die Instrumentalstücke aus, in denen die "L’Arpeggiata"-Musiker auf ihrem Alte-Musik-Instrumentarium wie Theorbe, Zink, Hackbrett, Barockgitarre und -harfe mit ihren virtuosen Gästen jammen, die mit Lyra, Saz oder der Zither Qanun an den Start gehen.
Eine farbenreiche Entdeckungsreise. Aufregender kann man sich wohl kaum rund ums Mittelmeer lauschen.

Christina Pluhar und "L’Arpeggiata" gastieren beim "Wege durch das Land"-Festival am Donnerstag, 19. Mai, im Theater in Bad Oeynhausen. Die neue CD stellen sie zwar nicht vor, dafür aber ihr hinreißendes Monteverdi-Projekt "Teatro d’Amore". Mit dabei sind aber die Sänger Vincenzo Capezzuto und Raquel Andueza sowie die Tänzerin Anna Dego.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Herford
Marta Herford widmet neue Ausstellung den Brüdern Rasch
Tief in die Geschichte der Moderne taucht das Marta mit seiner neuen Ausstellung. Der Nachlass zweier unbekannter Architekten aus den späten 20er-Jahren wird zum Ausgangspunkt für eine Reise zu gestalterischen und sozialen Visionen des letzten Jahrhunderts. Junge Künstler spinnen diese Fäden auf ihre Weise weiter. mehr




Anzeige

Anzeige
Videos
Anzeige
Fotos aus OWL
Eröffnung der neuen Gebäude der Volkshochschule
Eröffnung der neuen Gebäude der Volkshochschule
Drei Verletzte bei Unfall in Gütersloh
Drei Verletzte bei Unfall in Gütersloh
SC Paderborn verliert 0:1 gegen TSG 1899 Hoffenheim
SC Paderborn verliert 0:1 gegen TSG 1899 Hoffenheim
Bielefelder Jobbörse in der Stadthalle
Bielefelder Jobbörse in der Stadthalle
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren


Anzeige
OWL
Spenge: Neues vom Spenger Krimi-Markt
Spenge. Johann Possma ist jung, beliebt und erfolgreich. Der engagierte Lehrer ist der Sympathieträger an seinem Gymnasium in Spenge. Nur ist er... mehr

Gütersloh: Drei Verletzte bei Unfall in Gütersloh
Drei schrottreife Autos hat laut Polizei ein 43 Jahre alter Autofahrer produziert, als er am Samstagnachmittag bei "Rot" die Bundesstraße 61 in... mehr

OWL: Uhren werden um eine Stunde zurückgestellt
In der Nacht zum Sonntag endet in Deutschland die Sommerzeit: Um drei Uhr morgens werden die Uhren um eine Stunde auf die mitteleuropäische Zeit (MEZ)... mehr

Warburg: Karambolage auf A 44 nahe Warburg
Weil eine Fahrerin das Gaspedal mit der Bremse verwechselt hat, sind auf der Autobahn A 44 am Samstag sechs Autos kollidiert.... mehr

Minden: 200 Jesiden demonstrieren in Minden
In Minden haben am Samstag rund 200 Jesiden friedlich gegen den IS-Terror demonstriert.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik