Schrift

29.03.2013
Bad Pyrmont
Das Absurde im Alltag
Das Museum im Schloss Bad Pyrmont zeigt bis 28. April Frank Kunerts "Verkehrte Welt"
VON CHRISTINE LONGÈRE

Kleine Welt | FOTOS: CHRISTINE LONGÈRE

Bad Pyrmont. Über dem Portal des streng geometrisch konstruierten, aufgeständerten Baus steht "Museum of Contemporary Art". Die Pointe der realistisch wirkenden Fotografie mit dem Titel "Auf hohem Niveau" erschließt sich dem Betrachter erst auf den zweiten Blick. Dieses Museum ist für Besucher nicht erreichbar, weil die Treppe in Höhe der Baumwipfel beginnt.

Frank Kunert fotografiert Architektur, die er selbst erbaut. Die Kulissen für seine "Verkehrte Welt" entstehen im Atelier, häufig im Maßstab 1:20. "Die Haustür ist zehn Zentimeter hoch, das kann man sich gut merken."


Den ausgebildeten Fotografen interessiert das Absurde im Alltag. Seine in minutiöser Handarbeit geschaffenen Inszenierungen sind ironische Kommentare der Realität. Mit Witz, zuweilen auch schwarzem Humor karikieren sie Lebens- und Umweltsituationen.

Prozess ähnelt dem eines Bühnenbildners

1963 in Frankfurt geboren, lebt Kunert in Boppard am Rhein, wo er sich dem Gestalten und Fotografieren seiner "kleinen Welten" widmet.

Außer einer Vielzahl seiner fotografischen Arbeiten sind im Pyrmonter Schloss auch etliche der als Vorlage dienenden Modelle zu sehen. Sie vermitteln einen Eindruck von der Sorgfalt, die für die satirischen Versuchsanordnungen aufgewendet wird.

Der Arbeitsprozess ähnelt dem eines Bühnenbildners, der Räume schafft für Träume und Alpträume, für kleine und große Katastrophen. Als Material dienen Leichtschaumplatten, Wellpappe, Baumwurzeln. Boxershorts verwandeln sich in Gardinen, Filzstiftkappen in Blumentöpfe, Zahnseidehülsen werden zu Lampen für die Tunnelbeleuchtung. Abgelichtet werden die wirklichkeitsnahen, raffiniert ins Licht gesetzten Arrangements mit einer alten Plattenkamera. Erst die Fotografie macht die Täuschung perfekt.

Über vielen der Motive liegt ein Hauch von Melancholie. "Hinter jeder Trostlosigkeit steht der Wunsch nach Trost", sagt Kunert. Die Leichtigkeit seiner in Bilder umgesetzten Fabulierkunst vertreibt Trübsinn und stimmt versöhnlich.


Frank Kunert: "Verkehrte Welt - Der große Traum vom kleinen Glück", Museum im Schloss Bad Pyrmont, bis 28. April, Di. bis So. 10-17 Uhr, Karfreitag geschlossen, Ostersonntag und -montag geöffnet. Das Buch zur Ausstellung ist im Verlag Hatje Cantz erschienen und kostet 14,80 Euro.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Herford
Marta Herford widmet neue Ausstellung den Brüdern Rasch
Tief in die Geschichte der Moderne taucht das Marta mit seiner neuen Ausstellung. Der Nachlass zweier unbekannter Architekten aus den späten 20er-Jahren wird zum Ausgangspunkt für eine Reise zu gestalterischen und sozialen Visionen des letzten Jahrhunderts. Junge Künstler spinnen diese Fäden auf ihre Weise weiter. mehr




Anzeige

Anzeige
Videos
Anzeige
Fotos aus OWL
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Erwin Pelzig im Stadttheater
Erwin Pelzig im Stadttheater
Radfahrer bei Unfall verletzt
Radfahrer bei Unfall verletzt
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF


Anzeige
OWL
Bielefeld: Moscheebrände aus Frust gelegt
Nun ist klar, wer zweimal in Bielefelder Moscheen Brände gelegt hat. Die Polizei gibt weitere Informationen über den Täter preis. Und während... mehr

OWL: Neuer Streit um Studiengebühren in NRW
Kaum sind die Studiengebühren auch im letzten Bundesland abgeschafft, stehen sie wieder zur Diskussion. Zur Sanierung maroder Hochschulen in... mehr

Bielefeld: Heute startet die 10. jobmesse bielefeld
Auf Tuchfühlung mit potenziellen Arbeitgebern gehen und im Gespräch die eigene Persönlichkeit vermarkten – das können Besucher am Samstag und Sonntag... mehr

Minden: Neue Demo gegen IS-Terror in Minden geplant
Einige Hundert Kurden wollen am Samstagmittag in Minden zu einem erneuten Protestzug gegen den IS-Terror starten.... mehr

Höxter: Starkstromleitungen sollen in OWL unter die Erde
Im Bundeswirtschaftsministerium wird an einer Gesetzesänderung gearbeitet, die die Verlegung von Starkstromleitungen ins Erdreich vereinfachen soll.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik