Anzeige

PADERBORN Online-Konto statt Schalter-Kontakt Wie Banken auf veränderte Bedürfnisse ihrer Kundschaft in ländlichen Regionen reagieren

Bezahlt wird mit Karte oder online. Auch der nächste Geldautomat ist meistens recht nah. Außer in den kleinen Dörfern, wo es keine Automaten gibt - und auch keine Bank. Die Bevölkerungsentwicklung ist einer der Gründe dafür. mehr



BIELEFELD "Über Grenzen zusammenarbeiten" KURZ GEFRAGT: Eva Persy und Susanne Tatje

Die Probleme, die der demographische Wandel mit sich bringt, hat das NRW-Netzwerk Demographie erkannt. Wie man ihm auch über Grenzen hinweg begegnen kann, erklären Susanne Tatje, Demographiebeauftragte der Stadt Bielefeld, und Eva Persy, Koordinatorin für Nachhaltigkeit in Wien. Mit ihnen sprach Julia Renner.
mehr



BIELEFELD/GÜTERSLOH Mit Familienfreundlichkeit gegen den Fachkräftemangel Studie der IHK Ostwestfalen und der Bertelsmann-Stiftung

Der Mangel an Fach- und Führungskräften droht zur Wachstumsbremse für den Wirtschaftsstandort OWL zu werden. Jetzt gibt es eine neue Bestandsaufnahme der Familienfreundlichkeit der Region vor. mehr



Trautes Heim verliert an Wert Nicht nur demographischer Wandel lässt Häuser in ländlichen Gebieten leer stehen

Bielefeld. Verlassene Gehöfte am Straßenrand. Leere Geschäfte mit papierverklebten Schaufenstern. Leblose Gasthöfe mit Reklame für Biermarken, die es längst schon nicht mehr gibt... mehr



BORGENTEICH Wenn die Glocken nicht mehr läuten Vor allem im Kreis Höxter kämpfen Kirchengemeinden gegen sinkende Mitgliederzahlen

Sieben Beerdigungen und eine Taufe – was anmutet wie die skurrile Abwandlung eines bekannten Filmtitels, ist Tatsache in Rösebeck. In dem Städtchen im Kreis Höxter wurden im vergangenen Jahr sieben Gemeindemitglieder beerdigt, nur ein neues wurde getauft. mehr



BAD DRIBURG Beliebter Bürgerbus Wie Menschen in gehobenem Alter in Bad Driburg mobil bleiben

Bad Driburg. Die Ohren funktionieren nicht mehr so gut wie früher. Macht aber nichts: "Dann müssen die Fahrgäste etwas lauter sprechen." Seit mehr als zwölf Jahren fährt Fritz Schmitt ältere Menschen... mehr



Spenge "Wettbewerb um Einwohner" INTERVIEW: Bürgermeister Bernd Dumcke über die Herausforderungen des demographischen Wandels

Spenge. Die Einwohnerzahl geht zurück und der Anteil der Älteren nimmt stark zu. NW-Redakteur Ekkehard Wind sprach mit Spenges Bürgermeister Bernd Dumcke über den demographischen Wandel und seine... mehr



Gütersloh Neuanfang mit 87 Jahren Umzug im hohen Alter: Das Angebot an Wohnformen ist kaum noch zu überschauen

Gütersloh. Der ältere Mensch mag in vielen Bereichen, in der Werbung allemal, noch ignoriert werden. Doch auf einem ganz bestimmten Markt ist er heiß umworben: Wie Pilze schießen auch in Gütersloh... mehr



Bielefeld Bielefeld – Stadt der 145 Nationen Bevölkerung hat sich rasant verändert: "Müssen uns auf multi-ethnisches Zusammenleben vorbereiten" / Integrationsrats-Wahl

Bielefeld. 145. Diese Zahl allein drückt aus, wie stark sich Bielefelds Bevölkerung in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Menschen aus 145 Staaten der Erde leben in der Stadt... mehr



WILLEBADESSEN Landwirte verkaufen die Energie von morgen Biomasse aus Borlinghausen

Willebadessen. Dieser Winter ist lang und frostig, Norbert Hofnagel kann das eindrucksvoll beweisen. Er steht in einer Scheune, so groß wie eine Sporthalle, und zeigt auf die Türmchen aus Holz... mehr




 Seite 1 von 4
Weitere Artikel   »


Anzeige

Sinkende Geburtenzahlen, höhere Lebenserwartung: Das nennt man demographischer Wandel. Aber was bedeutet die Überalterung der Gesellschaft konkret für OWL? Wir machen in den nächsten beiden Wochen den Realitäts-Check – mit Reportagen, Expertengesprächen und Porträts.

Anzeige
Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik