Schrift

12.11.2012
Brand im Mehrfamilienwohnhaus

Paderborn (ots) - (mb) Nach einem Kellerbrand in einem
achtgeschossigen Mehrfamilienhaus an der Ernst-Reuter-Straße hat die
Polizei Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung
eingeleitet.

Am Sonntagabend brach gegen 18:50 Uhr im Keller des Hauses mit
etwa 80 Wohneinheiten ein Feuer aus. Der Brand wurde von Mietern
entdeckt, die auch die Feuerwehr alarmierten. Der Qualm verbreitete
sich im gesamten Keller und zog durch Schächte und das Treppenhaus.
Einige Bewohner mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr konnte das
Feuer schnell bekämpfen und musste zur Beseitigung des Rauchs mehrere
Lüfter einsetzen. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Im Keller hatten die Flammen schwere Schäden an der
Elektroinstallation hinterlassen, sodass der Strom durch das
Versorgungsunternehmen aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden
musste. Am Montag konnte der Strom wieder eingeschaltet werden. Den
Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere 10.000 Euro.

Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt. Nach ersten
Ermittlungen der Polizei hat sich der Verdacht einer Brandstiftung
ergeben. Die Polizei hat einen Brandsachverständigen für weitere
Untersuchungen hinzu gezogen.




Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222


Schrift



Anzeige

Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik