Schrift

13.12.2012
Leuchtende Sicherheit - Polizei sensibilisiert

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Heepen - Die dunkle Jahreszeit und
159 verletzte Senioren im letzten Jahr sind für die Polizei Bielefeld
Anlass, um erneut auf das Projekt "Sicherheit durch Sichtbarkeit"
hinzuweisen. Dabei informieren besonders geschulte Trainer der
Freiwilligen Akademie OWL Seniorengruppen, sich gerade in der dunklen
Jahreszeit mit reflektierenden Materialien zu kleiden. Anmeldungen
sind bei der Stadt Bielefeld unter Tel.: 0521 - 513097 möglich.

Die Polizeibeamten der Bielefelder Verkehrsunfallprävention werden
Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Heepen entsprechend
sensibilisieren. Passend zu Weihnachten wird ein "Stückchen"
Sicherheit verschenkt. Es werden reflektierende Klackbänder und
Broschüren des DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) zum Thema
"Alles Gescheckt: Sehen und Gesehen werden!" verteilt und es wird
über reflektierende Materialien informiert. Die Aktion findet in der
Nähe der Alten Vogtei am Tieplatz am Montag, 17.12.2012, zwischen 17
Uhr und 18 Uhr, statt. Medienvertreter sind herzlich eingeladen, die
Aktion zu begleiten. Unterstützt wird diese Aktion durch das
Bielefelder Verkehrsnetzwerk BiNett.

Menschen mit reflektierender Kleidung werden von Autofahrern im
Dunkeln aus einer Entfernung von bis zu 160 Metern wahrgenommen.
Dunkel gekleidete Fußgänger sieht ein Autofahrer erst im
Scheinwerferlicht in einer Entfernung von 25 bis 30 Metern. Diese 130
Meter eher gesehen zu werden, kann unter Umständen über Leben und Tod
entscheiden. In vielen Sport- und Fahrradgeschäften sind diese
reflektierenden Materialien erhältlich - eine überaus sinnvolle
Geschenkidee zu Weihnachten.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de


Schrift



Anzeige

Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik