Schrift

30.01.2013
Wartenden Mercedes angefahren und geflüchtet

Unfallbeschädigter Benz | Polizei Minden-Lübbecke

Minden (ots) - Am Dienstag, gegen 17:45 Uhr, befuhr ein
58-jähriger Mindener mit seinem silberfarbenen Mercedes PKW auf dem
Klausenwall in nördlicher Richtung, um an der Ampelkreuzung Wesertor
nach rechts in Richtung Dankersen abzubiegen. Dazu hatte sich der
Fahrer auf dem linken der beiden Rechtsabbiegerfahrstreifen
eingeordnet. Als die Ampel auf "Rot" wechselte, hielt der Fahrer
verkehrsbedingt an.

Der Lenker eines nachfolgenden schwarzen PKW Mercedes erkannte die
Situation offensichtlich zu spät und fuhr auf den silberfarbenen Benz
auf. Dadurch wurden beide Autos erheblich beschädigt (ca. 2.000 Euro
am Heck des silberfarbenen Benz), der vordere rechte Scheinwerfer des
schwarzen PKW wurde zerstört und der rechte vordere Kotflügel
beschädigt.

Beide Autofahrer verständigten sich, zwecks Unfallaufnahme die
Polizei anzurufen. Als die Polizisten kurz darauf am Unfallort
eintrafen, war der schwarze PKW nicht mehr da. Der Fahrer war, von
seinem Unfallgegner unbemerkt, unerlaubt vom Unfallort geflüchtet.

Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und fragt, wer
den Verkehrsunfall gesehen hat oder wer Angaben zu einem
unfallbeschädigten schwarzen PKW Mercedes Benz machen kann. Hinweise
nimmt die Polizei in Minden unter der Rufnummer 0571 - 88660
entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle
Burghardt Luebker
Telefon: 0571/8866 1300/-1301
Fax: 0571/8866-1099
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de


Schrift



Anzeige

Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik