Schrift

30.01.2013
Vorsicht vor Taschendieben in Verbrauchermärkten im Bielefelder Süden

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld Ummeln/ Windelsbleiche/ Sennestadt
- Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass wieder vor unbekannten
Taschendieben in Verbrauchermärkten im Bielefelder Süden. Gleich drei
Fälle von Taschendiebstahl wurden der Polizei am Dienstag,
29.01.2013, gemeldet. Die Polizei appelliert, nur das Nötigste an
Wertgegenständen zum Einkaufen mitzunehmen, mitgeführte Handtaschen
nicht aus den Augen zu lassen und diese verschlossen am Körper zu
tragen. Zwischen 11.30 Uhr und 12 Uhr wurde einer 70-jährigen
Bielefelderin in einem Verbrauchermarkt an der Gütersloher Straße
ihre Geldbörse unbemerkt aus ihrer Handtasche gestohlen. Erst an der
Kasse bemerkte die Bestohlene den Diebstahl. Zwischen 14.30 Uhr und
15 Uhr passierte Gleiches einer 82-jährigen Bielefelderin in einem
Markt an der Windelsbleicher Straße. Auch sie bemerkte den Diebstahl
ihrer Geldbörse aus der mitgeführten Handtasche erst an der Kasse.
Sie war während des Einkaufs mehrfach angerempelt worden. Ebenfalls
eine 71-jährige Frau aus Oerlinghausen bemerkte gegen 16 Uhr an der
Kasse eines Marktes an der Industriestraße, dass ihre Geldbörse aus
ihrer Umhängetasche gestohlen worden war. Von den Taschendieben fehlt
jede Spur.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de


Schrift



Anzeige

Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik