Schrift

01.03.2013
Seniorin wird opfer von Trickbetrügern

Minden, Kreis Minden-Lübbecke (ots) - Opfer von Trickbetrügern
wurde eine 80-jährige Frau aus Minden am Donnerstagmittag. Zwei
Unbekannte gaben sich als Schornsteinfeger einer ortsansässigen Firma
aus und verschafften sich so Zutritt zur Wohnung der Rennerin.
Während einer der Männer sie ablenkte, entwendete sein Komplize den
Schmuck der Frau.

Die Seniorin war gegen 11.40 Uhr zu Fuß im Stadtteil Bärenkämpen
unterwegs, als sie an der Ecke Sandtrift und Vorländer Straße aus
einem weißen Kastenwagen heraus von zwei Männern angesprochen wurde.
Diese nannten einen Firmennahmen und gaukelten der Frau vor, sie
müssten in der Wohnung das Wasser und die Heizung überprüfen. Die
80-Jährige zeigte sich misstrauisch und wollte zunächst mit der Firma
Rücksprache halten. Das Duo zerstreute jedoch geschickt die Bedenken
und wurde schließlich doch in die Wohnung an der Vorländerstraße
herein gelassen.

Während einer der Männer, er ist etwa 40 bis 50 Jahre alt, zirka
1,75 Meter groß und hatte glatte schwarze Haare, sie ablenkte,
durchsuchte sein Komplize die oberen Räume nach Wertsachen.

Nach nur wenigen Minuten, in denen mehrfach Wasserhähne auf und zu
gedreht wurden, verabschiedeten sich die Unbekannten und zerstreuten
noch einmal die Bedenken der Senioren, die sich über das merkwürdige
Verhalten des Duos weiterhin wunderte. Als sie wenig später ihre
Räume kontrollierte, bemerkt sie den Diebstahl und alarmierte die
Polizei.

Die kennt diese Masche und warnt vor dem erneuten Auftreten der
Unbekannten. Vornehmlich ältere Menschen sind das Ziel dieser
Kriminellen, weiß die Polizei aus Erfahrung. Wer dieses Duo samt
Fahrzeug bemerkt hat, wird gebeten sich bei den Beamten unter
0571-88660 zu melden.




Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de


Schrift



Anzeige

Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik