Schrift

28.03.2013
Einbrecher überrascht - Komplize wartete im Fluchtwagen

Hüllhorst (ots) - Nach einem Wohnungseinbruch ist ein Unbekannter
am Mittwochmorgen in Hüllhorst-Büttendorf von Zeugen beim Verlassen
des Tatortes überrascht worden. Der Mann ließ seine Beute zurück und
flüchtete zusammen mit einem Komplizen, welcher in einem Auto auf ihn
gewartet hatte.

Nach Feststellungen der Polizei hatte der etwa 20 bis 25 Jahre
alte und zirka 1,70 Meter große Einbrecher zuvor eine Terrassentür
eingeschlagen und war so in den Anbau eines an der Ecke Büttendorfer
Straße und Zur Windmühle gelegenen Einfamilienhauses eingedrungen.
Eine 54-jährige Anwohnerin hatte gegen 8.55 Uhr die klirrenden
Geräusche gehört und die beschädigte Tür entdeckt. Sie informierte
daraufhin einen Beschäftigten einer angrenzenden Elektrofirma und
gemeinsam näherte sie sich der Terrassentür. In diesem Moment verließ der Einbrecher die Wohnung. Nach einem kurzem Wortwechsel ließ der
Unbekannte eine Tasche fallen und lief ohne seine Beute in Richtung
Büttendorfer Straße davon. Nachdem er über ein zirka 1,20 Meter hohes
Metalltor gesprungen war, nahm er auf dem Beifahrersitz eines BMW
Platz. Der Fahrer gab daraufhin Gas und fuhr mit hoher
Geschwindigkeit auf der Büttendorfer Straße davon.




Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de



Schrift



Anzeige

Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik