Schrift

03.04.2013
Randalierer spuckt und beleidigt die eingesetzten Polizisten

Bielefeld (ots) - FB/ Anlässlich eines "Randalierer-Einsatzes"
wurde die Polizei von Zeugen am 2.4. gegen 19.19 Uhr zu einem Haus am
Lipper Hellweg gerufen. Dort trafen die eingesetzten Beamten auf den
bereits mehrfach polizeilich in aggressiver Weise in Erscheinung
getretenen 35jährigen Hausbewohner. Aufgrund seiner Alkoholisierung
und seines unkontrollierten Verhaltens musste er zur Eigensicherung
gefesselt werden. Als der 35jährige Mann dann mit in das
Polizeipräsidium genommen werden sollte, wehrte er sich, bespuckte
einen Beamten (traf ihn u.a. dabei in sein Auge) und beleidigte die
eingesetzten Beamten und Beamtinnen massiv. Durch einen Richter wurde
eine Blutprobenentnahme angeordnet. Gegen den Randalierer wurde eine
Anzeige wegen Widerstand gefertigt.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de


Schrift



Anzeige

Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik